Lebensmittelvergiftung

Magenverstimmung oder Vergiftung durch giftige oder verdorbene Lebensmittel

Eine Lebensmittelvergiftung wird durch verdorbene, vergiftete oder anders belastete Lebensmittel hervorgerufen. Am Anfang kommt es häufig zu Übelkeit und Magenschmerzen bis hin zu Krämpfen. Darauf folgt meist Erbrechen, Durchfall und hohes Fieber.

Kleiner Junge mit offenem Mund hält Hände auf Hals und Bauch, Übelkeit
Sick kid © Ella - www.fotolia.de

Lebensmittelvergiftungen werden durch unverträgliche oder aber verdorbene Nahrungsmittel ausgelöst. Je nachdem, ob der Betroffenen Pilze, Pflanzen, Fleisch oder Milchprodukte gegessen hat, sind die Symptome unterschiedlich.

Arten von Lebensmittelvergiftungen

Man unterscheidet beispielsweise

Symptome

Die erste und natürlichste Reaktion des Körpers auf unverträgliche Nahrungsmittel sind

Es kann aber auch zu

kommen. Besonders schlimm sind Fischvergiftungen, die

  • die Skelettmuskulatur lähmen können und schlimmstenfalls zu
  • Atemnot und Tod

führen können. Bei leicht verdorbenen, nicht mehr ganz frischen Lebensmitteln ist die Reaktion des Körpers häufig weniger stark als bei einer Unverträglichkeit bestimmter Stoffwechselprodukte wie Milcheiweiß oder Getreideallergien. Dennoch sollte man auch hierbei unbedingt den Arzt aufsuchen.

Behandlung

Der starke Flüssigkeitsverlust bei einer Lebensmittelvergiftung führt dazu, dass der Körper insbesondere von Kleinkindern schnell geschwächt wird und austrocknet. Die

  • Aufnahme salzhaltiger Getränke

wie süßer Tee, der mit etwas Salz zubereitet wird, oder salz- und zuckerhaltiges Wasser wird deshalb dringend empfohlen. In schweren Fällen müssen sogar

verabreicht werden. Bestimmte Mikroben wie zum Beispiel Salmonellenvergiftungen sind meldepflichtig. Sie können sich zu einer Epidemie ausbreiten und müssen daher schnellstmöglich eingedämmt werden.

Vorbeugung

Eine Lebensmittelvergiftung zieht man sich häufig während des Sommers oder aber in warmen Urlaubsländern zu. Die Wärme bietet den optimalen Nährboden für Bakterien und Pilze.

  • Eine durchgängige Kühlung von Lebensmitteln

sollte daher unbedingt gewährleistet sein.

helfen darüber hinaus, Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Lebensmittelvergiftung

Arten von Lebensmittelvergiftungen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen