Rehabilitation

Reha wird eingeteilt in Akutbehandlung, Frührehabilitation, Anschlussrehabilitation und Nachsorge

Eine medizinische Rehabilitation umfasst zahlreiche Maßnahmen mit denen bei erkrankten oder verletzten Personen die körperlichen Funktionen wiederhergestellt werden. Zu dem Bereich gehört unter anderem die Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie.

Physiotherapeutin mit Patient bei Behandlung
Physiotherapie © Walter Luger - www.fotolia.de

Eine so genannte Rehabilitation ist eine gesundheitsfördernde Maßnahme, die in der Regel nach Unfällen oder ernsteren Erkrankungen durchgeführt wird. Hierbei soll dem Patienten Unterstützung bei der Wiedergesundung gegeben werden.

Die Rehabilitation findet meistens in speziellen Kurkliniken statt. Das bedeutet, dass die Patienten nicht zu Hause sind, sondern sich ganz gezielt und entsprechend umsorgt ihrer Gesundheit widmen können. Neuerdings gibt es aber auch ambulante Rehabilitationsmaßnahmen; dabei wohnt der Patient zu Hause und besucht die therapeutischen Einrichtungen nur tagsüber.

Arten und Ablauf einer Rehabilitation

Die Rehabilitation kann verschiedene Bereiche umfassen; man unterscheidet

Je nach Krankheitsbild oder Unfallauswirkung, wird zu Beginn der Rehabilitation ein Arztgespräch durchgeführt. Hierbei wird nach ausführlicher körperlicher Untersuchung eingehend besprochen, was und welche Therapien für den Patienten am besten geeignet sind.

Bestandteile

Das können

sein,

aber auch

wird verordnet. In einigen Fällen kann auch

  • eine psychologische Unterstützung

in Form von Einzel- oder Gruppengesprächen sinnvoll sein. Auch

  • Mal-, Musik- oder Basteltherapien

können durchaus von therapeutischem Nutzen sein. Ziel einer Rehabilitation ist es, den Menschen wieder arbeitsfähig zu machen bzw. den Gesundungsprozess zu unterstützen.

Beantragung

In wiederkehrenden Arztgesprächen und Visiten wird kontinuierlich beobachtet, wie sich der Patient entwickelt und die Therapie, wenn nötig, angepasst. Träger einer Rehabilitationsmaßnahme sind die Krankenkassen oder Rentenversicherungen wie zum Beispiel BfA und LVA. Der Hausarzt hilft bei der Beantragung. Eine Anschlussheilbehandlung ist eine Rehabilitation, die direkt nach einem Krankenhausaufenthalt stattfindet und auch von dort aus beantragt wird.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Rehabilitation

Allgemeine Artikel zur Rehabilitation

Sportwissenschaftliche Disziplinen

Sportwissenschaftliche Disziplinen

Trainingswissenschaft, Bewegungswissenschaft, Biomechanik und Sportmedizin sind Teilbereiche des interdisziplinären Studiums der Sportwissenschaft.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen