Hormontherapie

Ziel der Hormonbehandlung ist eine optimale, der Therapie entsprechende Stimulierung der Zellen

Die Hormontherapie wird auf Grund der Wirkung von Hormonen auf die Zellen des Körpers bei einer Hormonstörungen oder Krebsbehandlung eingesetzt. Durch die gezielte Dosierung kann der hormonelle Wachstumsreiz je nach Art der Therapie gesteuert werden.

Seniorenhände legen Tabletten in verschiedene Behälter
Senior organizing pill box © jStock - www.fotolia.de

Anwendungsgebiete: Brust- und Gebärmutterkrebs

Die klassische Hormontherapie findet ihre Anwendung bei

der durch Östrogenüberschuss entsteht. Östrogen ist ein zellwachstumsförderndes Hormon, das in den Eierstöcken und in Fett- und Muskelgewebe gebildet wird. Besonders die Fettschicht am Bauch sollte aus diesem Grund möglichst flach gehalten werden. Gebärmutterkrebs und Brustkrebs sind Folgen davon.

Zwar gibt es mittlerweile einen Impfstoff gegen Gebärmutterhalskrebs, der bei jungen Frauen zwischen 12 und 17 Jahren verabreicht werden kann, aber das Gros der Frauen hat diese Impfung noch nicht erhalten.

Wirkung

Die Hormontherapie bei diesen Krebsarten sieht so aus, dass Antiöstrogene verabreicht werden, die zum einen verhindern, dass das Östrogen sich in den Zellen ablagern kann, bzw. dass es im Vorläuferstadium an seiner Entwicklung gehindert wird und so gar nicht erst entstehen kann.

Mögliche Folgen von Gebärmutterkrebs

Oft ist eine totale Hysterektomie mit Adnexen erforderlich, das bedeutet, dass die Gebärmutter samt Eierstöcken operativ entfernt werden muss, wenn es sich um Gebärmutterkrebs handelt. Für die Frau hat das schwerwiegende Konsequenzen, besonders, wenn sie sich im gebärfähigen Alter befindet. Sie

  • kann keine eigenen Kinder mehr bekommen

und der Beginn der Wechseljahre mit Beschwerden wie

wird dadurch eingeleitet.

Weitere Anwendungsgebiete

Andere Formen der Hormontherapie ist eine Behandlung mit Östrogen

  • in den Wechseljahren,

damit die oben genannten Beschwerden verschwinden. Ebenso kann bei

mit einer Zufuhr von Hormonen die Empfängnisbereitschaft gesteigert werden. Zu den weiteren Anwendungsgebieten gehören

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 07.03.2009
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen zur Hormontherapie

Allgemeine Artikel zum Thema Hormontherapie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen