12. SSW - Mutter & Kind in der 12. Schwangerschaftswoche

Blaue 3-D-Grafik eines Embryos in der 12. Schwangerschaftswoche (12. SSW)

Weiterführende Informationen zur zwölften Schwangerschaftswoche - eine Fehlgeburt ist ab jetzt sehr unwahrscheinlich

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Übelkeit ist bei den meisten Schwangeren verschwunden. Der Fötus kann ab dieser Schwangerschaftswoche schon an seinem Daumen lutschen.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Mit Ablauf der zwölften Schwangerschaftswoche ist der dritte Schwangerschaftsmonat vorbei. Und vorbei ist jetzt auch bei den meisten Frauen die Angst vor einer Fehlgeburt.

Der Körper der werdenden Mutter hat sich nun weitestgehend auf die Hormonumstellung eingestellt und beim Fötus sind die wichtigsten Schritte der Entwicklung abgeschlossen. Doch auch mit einem nun viel geringeren Risiko einer Fehlgeburt sollte die Frau auf einige Punkte achten.

Die Mutter in der 12. SSW

Die morgendliche Übelkeit ist nun bei den meisten schwangeren Frauen vorbei. Auch die Hormone im Körper haben sich inzwischen soweit eingependelt, dass wieder der Mülleimer geöffnet werden kann, ohne dass sich die werdende Mutter übergeben muss.

Mit dem Ende des dritten Schwangerschaftsmonats beginnt die Zeit, in der sich die Schwangeren am wohlsten fühlen. Der Bauch stört noch nicht und man fühlt sich pudelwohl.

Die Gebärmutter hat nun eine Größe von einer Männerfaust. Langsam wächst sie über den oberen Schambeinrand hinaus; schlanke Frauen können sie mitunter ertasten. Bis zum deutlichen Wachstum des Bauches dauert es noch ein wenig.

Bei einigen werdenden Müttern bildet sich mittig am Bauch eine dunkle, vertikale Linie, welche sich erst wieder nach der Geburt zurückbildet. Zudem kommt es bei vielen Frauen zu einer sonnenempfindlichen Haut.

Worauf sollte man achten?

Frauen, die unter einer trägen Verdauung leiden, sollten besonders viel trinken und sich ausreichend bewegen. Mitunter kann es nun verstärkt zu gereizten oder depressiven Phasen kommen - regelmäßige Erholungspausen sind daher wichtig.

Mitunter kann es zu Sodbrennen kommen, ausgelöst durch das Wachstum des Uterus und den dadurch entstehenden Druck auf andere Organe. Hier hilft es, auf regelmäßigere, dafür kleinere Essensportionen umzustellen.

Mehrere kleine anstele von wenigen grossen Mahlzeiten
Aufgrund des weniger werdenden Platzes im Bauchraum sollte auf mehrere kleine anstelle von wenigen grossen Mahlzeiten umgestellt werden

Auch ein zusätzliches Kissen kann helfen, wenn sich die Beschwerden vor allem abends und nachts zeigen. Das Schlafen auf der linken Seite verringert ebenfalls den Magensäure-Rückfluss und sorgt auch für das Wohlbefinden des Kindes, da die Plazenta auf diese Weise optimal mit Nährstoffen und Blut versorgt werden kann.

Spätestens jetzt sollte man den werdenden Großeltern von der freudigen Nachricht berichten. Genauso sollte aber auch der Arbeitgeber von der Schwangerschaft unterrichtet werden. Die werdende Mutter hat dann Kündigungsschutz und auch sonst besondere Arbeitsschutzbedingungen.

In der 12. SSW beginnt die Schilddrüse des Babys an zu arbeiten; zudem hat die Schilddrüse der Schwangeren mehr zu tun. Es sollte daher auf eine verstärkte Aufnahme von Jod geachtet werden, entweder über die Nahrung oder bei Bedarf auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln - dann jedoch immer nur nach ärztlicher Absprache.

Geht es Mutter und Kind gut, stehen nun keine wichtigen Arzttermine an. Um sich von den letzten Monaten zu erholen, bieten sich nun gemeinsame Aktivitäten mit dem Partner sehr gut an. Ebenso hilft Sport, das Wohlergehen zu unterstützen - Radfahren, Schwimmen oder Nordic Walking sind beispielsweise gute Möglichkeiten, sich sanft sportlich zu betätigen.

Das Baby in der 12. Schwangerschaftswoche

Das Baby in der 12. SSW

In der zwölften Schwangerschaftswoche wiegt der Fötus etwa 14 Gramm und ist ca. fünf bis sechs Zentimeter groß. Er kann nun sogar schon lächeln und an seinen winzigen Däumchen lutschen. Der Fötus bewegt sich immer mehr und sein kleines Herzchen schlägt etwa 150 Mal pro Minute.

Nun entwickeln sich im Mund des Babys winzige Zahnwurzeln, aus denen später beim Baby die Zähnchen wachsen. Unglaublich aber wahr: Beim Fötus sind in der 12. SSW oft sogar schon erste kleine Härchen zu erkennen.

Der Kopf des Kindes ist, verglichen mit dem restlichen Körper, immer noch sehr groß; die hohe Stirn sowie die Nase lassen sich auf dem Ultraschall erkennen. Wirbel und Rippen fangen an, sich zu verknöchern und in den Gehörgängen sind die Windungen jetzt angelegt.

Der Kopf des Fötus ist im Vergleich zum restlichen Körper immer noch sehr groß
Der Kopf des Fötus ist im Vergleich zum restlichen Körper immer noch sehr groß

Innere Organe wie Nieren, Leber und Magen, haben ihre Funktion aufgenommen. Parallel entwickeln sich Muskeln und Gehirn, sodass die Bewegungen mit der Zeit immer koordinierter ablaufen können.

Die Augen liegen noch weit auseinander, verlagern ihre Position jedoch allmählich von den Schläfen zur Kopfvorderseite. Man erkennt die Lider im Ansatz und die Netzhaut als dunkle Flecken unter der Haut.

Die Schilddrüse nimmt ihre Funktion auf und beim weiblichen Fötus kommt es nun zu sichtbaren Geschlechtsorganen. In der 12. SSW hat sich der Dottersack komplett aufgelöst; die vollständige Ausbildung der Plazenta ist abgeschlossen.

Der Fötus beginnt, Fruchtwasser zu schlucken und kann seinen ersten Schluckauf haben. Auch das Gähnen ist nun möglich. Des Weiteren wird nun Urin ausgeschieden; es erfolgt daher ein ständiger Austausch des Fruchtwassers.

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftskalender

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis Trimester: 1.) siegerzelle © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de - 2.) baby2 © ingenium-design.de - www.fotolia.de - 3.) Time to birth © Alena Ozerova - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 12 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Hand hält Schild © purplequeue - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Pregnant woman in kitchen eating a salad smiling © Monkey Business - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Fötusentwicklung © ag visuell - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: weekly development of a human fetus - week 12 © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema