Gurken

Schlangengurken wachsen in kälteren Regionen meist in Folientunneln oder Gewächshäusern

Gurken sind grüne längliche Früchte, die zu den Kürbisgewächsen gehören und somit auf dem Boden ranken. Die Salatgurken werden roh in zahlreichen Salaten verarbeitet, als Beilage auf Broten gegessen oder zu Gewürzgurken und Senfgurken konserviert.

Frisches Gemüse wie Tomate, Gurke, Radieschen
Salad fresh vegetables © Uros Petrovic - www.fotolia.de

Die Gurke gehört zu den beliebtesten Gemüsearten. Obwohl die Gurke als Beilage zu vielen Mahlzeiten gereicht wird, wissen die wenigsten, dass die Gurke zur Familie der Kürbisgewächse gehört. Sie wird bereits im unreifen Zustand geerntet. Die Gurke ist dann noch grün und hat weißes Fruchtfleisch. Gurken bestehen zu 97 Prozent aus Wasser und enthalten viel Kalium.

Verwendung

Meistens wird die Gurke frisch oder eingelegt verzehrt. In einigen asiatischen Ländern wie China, Indonesien und Malaysia wird die Gurke auch gekocht. Sie können mit ihrer Schale verzehrt werden. Gurken werden oft zu Gurkensalaten verarbeitet oder anderen Salaten beigefügt. Häufig findet man Gurkenscheiben auch als Gemüsebeilage.

Beliebte Gurkensorten

Man unterscheidet im Wesentlichen die Salatgurke von der Einlegegurke. Die Gurke hat einen erfrischenden und leicht säuerlichen Geschmack. Einlegegurken werden durch Milchsäuregärung zu Salzgurken oder durch das Einkochen in Essigsud zu Gewürzgurken weiterverarbeitet. Sehr beliebt sind ebenfalls Senfgurken. Diese werden aus gereiften Schälgurken hergestellt.

Gurken sind günstig und bereits in jedem kleineren Lebensmittelmarkt zu finden. Sie eignen sich für Diabetiker und Diäten ebenso gut wie als Beilage zu herzhaften Mahlzeiten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Gurken

Allgemeine Artikel über Gurken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen