Einfrieren - Was kann eingefroren werden und wie geht es richtig?

Tiefkühlkost ist eine praktische Sache, man hat immer einen Vorrat, muss nur den Gefrierschrank öffnen und kann zugreifen. Dabei ist das richtige Einfrieren sehr wichtig. Es gibt spezielle Gefrierdosen und Gefrierbeutel. Natürlich sollte man wissen, welche Lebensmittel zum Lagern im Gefrierschrank geeignet sind. Was kann eingefroren werden und wie geht es richtig? - Holen Sie sich Tipps zum richtigen Einfrieren.

Der richtige Umgang mit Tiefkühlware: Tipps zum richtigen Einfrieren

Was lässt sich einfrieren? - Vorzüge und geeignete Lebensmittel

Das Einfrieren von Lebensmitteln beschreibt die Lagerung dieser im Gefrierschrank. Es handelt sich somit um eine Konservierungsmöglichkeit, die gegenüber anderen Methoden wie Trocknen oder Einkochen einige Vorzüge mit sich bringt.

Wer Speisen oder Nahrungsmittel einfriert, kann sich auch nach dem Auftauen über viele Vitamine und Nährstoffe freuen. Außerdem lässt sich schnell eine gesunde Mahlzeit herrichten, sodass auf Fertiggerichte und Tiefkühlpizza verzichtet werden kann.

Besonders bei langen Arbeitszeiten empfiehlt es sich, an einem freien Tag eine größere Menge zu kochen, um diese dann einzufrieren. So geht man selbst an stressigen Tagen sicher, sich gesund zu ernähren.

Im Prinzip kann man fast alles einfrieren, also

Obst einfrieren

Obst zählt zu den beliebtesten Lebensmitteln, die eingefroren werden. Vor allem saisonale Früchte werden häufig gewählt; so kann man sich auch im Winter über eine Vitaminbombe freuen. Lesen Sie hier, was beim Einfrieren von Obst zu beachten ist.

Beeren vorfrieren

Um einen Obstmatsch zu verhindern, wenn Beeren eingefroren wurden, kann man diese vor dem Einfrieren vorfrieren. Dafür legt man sie am besten auf ein Blech und gibt sie für eine Weile in den Gefrierschrank.

Die angefrorenen Beeren kann man dann in Gefriertüten füllen und sie kleben nicht mehr aneinander. Das Vereinfacht die spätere Zubereitung Je nach Rezept, können die Beeren auch unaufgetaut verwendet werden.

Gemüse einfrieren

Bis auf wenige Ausnahmen lässt sich jedes Gemüse gut einfrieren. Wichtig ist, es vorab zu blanchieren. Vitamine und Nährstoffe bleiben auch bei wieder aufgetautem Gemüse weitestgehend erhalten. Hier gehen wir näher auf das Thema ein.

Fleisch einfrieren

Dass man einen zu großen Fleischvorrat besorgt, kann vor allem bei einer Grillparty schnell passieren. Auch in diesem Fall stellt das Einfrieren eine gute Lagerungsmöglichkeit dar.

Bestenfalls friert man es frisch und roh ein; im marinierten Zustand empfiehlt sich das Durchgaren vorab. Informieren Sie sich hier genauer über das Einfrieren von Fleisch.

Wurstufschnitt einfrieren

In Sachen Fleisch eignet sich auch Wurstaufschnitt zum Einfrieren. Hier geben wir entsprechende Tipps.

Fisch einfrieren

Fisch zählt ebenso zu den Lebensmitteln, die sich im Gefrierschrank lagern lassen. Lesen Sie hier, worauf dabei zu achten ist.

Brot und Brötchen einfrieren

Wer sich den häufigen Gang zum Bäcker sparen möchte, kann des Weiteren auch Brot einfrieren. Hier empfiehlt sich vorab das Schneiden in Scheiben, um nicht gleich den ganzen Laib wieder auftauen zu müssen. Holen Sie sich hier weitere Tipps zum Einfrieren von Brot und Brötchen.

Muttermilch einfrieren

Nicht ganz so üblich ist das Einfrieren von Muttermilch. Dies gibt der Mutter auch mal die Möglichkeit, das Füttern des Babys dem Partner oder ihren Eltern zu überlassen. Hier gehen wir näher auf das Thema ein.

Was eignet sich nicht zum Einfrieren?

Nur sehr stark wasserhaltige Speisen eignen sich nicht zum Einfrieren. Beispielsweise Salate können matschig werden.

Auch Eier sind zum Einfrieren eignen sich eher bedingt, auch wenn es möglich ist. Hier geben wir Hinweise zu tiefgekühlten Eiern.

Eine Übersicht über Lebensmittel, die sich nicht gut einfrieren lassen, geben wir hier.

Worin einfrieren?

Das Einfrieren von Speisen sollte in dafür vorgesehenen Behältnissen erfolgen. Generell stehen Gefrierbeutel sowie -dosen zur Auswahl.

Gefriertüten sind kälteunempfindlich und verhindern damit auch den gefürchteten Gefrierbrand. Sie können auf einem ausgesprochenen Beschriftungsfeld mit einem wasserfesten Stift beschriftet werden.

So weiß man das genaue Einfrierdatum und damit die Haltbarkeit sowie was man genau eingefroren hat. Andere Tüten sind nicht zum Einfrieren gedacht und könnten auch an die Lebensmittel schädliche Stoffe abgeben.

Gefriertüten sollten nur einmal benutzt und dann entsorgt werden. Mehr zum Thema geeignete Behältnisse zum Einfrieren erhalten Sie hier.

Wie geht man beim Einfrieren richtig vor?

Beim Einfrieren von Lebensmitteln und Speisen sollten einige Punkte beachtet werden.

Einfriertemperaturen

- 18 Grad Celsius wird als die ideale Einfriertemperatur angegeben. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass Sauerstoff die Qualität der Lebensmittel beeinträchtigt. Deshalb muss die Luft gut aus den Gefriertüten gestrichen werden.

Es gibt auch spezielle Gefrierbeutel zum Vakuumieren, so kann mit einem entsprechenden Gerät völlig luftdicht eingefroren werden. Kauft man abgepacktes Fleisch in Schalen und mit Folien, muss dieses in jedem Fall in einen Gefrierbeutel umgepackt werden. Die Schalen und Folien sind nicht zum Einfrieren geeignet und würden der Qualität schaden.

Hinweise zum Verschließen von Gefrierbeuteln

Benutzt man kein Vakuumiergerät, gibt es unterschiedliche Methoden, den Gefrierbeutel zu verschließen. Zuerst streicht man, wie gesagt, möglichst viel Luft heraus.

Dann dreht man den Beutel und verschließt mit einem Plastikclip oder manche Beutel beinhalten kleine Drahtverschlüsse, die benutzt werden können. Oftmals werden auch Gummiringe verwendet, diese sind zum Einfrieren aber weniger geeignet, da das Material Schaden nehmen und der Gummiring reißen kann.

Haltbarkeit - Wie lange lassen sich Lebensmittel einfrieren?

Lebensmittel haben eine unterschiedliche Haltbarkeitsdauer beim Einfrieren, die man beachten muss. Gemüse kann beispielsweise, je nach Sorte, zwischen sechs und zwölf Monaten eingefroren werden.

Dabei sollte man es vor dem Einfrieren kurz blanchieren. Brot ist nur drei Monate haltbar und Fleisch, auch je nach Sorte, zwischen zwei und zwölf Monaten.

Gefrorene Lebensmittel richtig auftauen

Ebenso wie beim Einfrieren von Speisen gibt es auch beim Auftauen gewisse Punkte, auf die geachtet werden sollte. Dies gilt beispielsweise besonders bei Fleisch und Fisch, um Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Unseren separaten Artikel zum richtigen Auftauen von Speisen finden Sie hier.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Thermometer Frosty © ktsdesign - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema