Säfte

Aus Früchten oder Gemüse hergestellte Getränke

Egal ob klassische Säfte, Kindersäfte, Gemüsesäfte oder Diätsäfte, die Getränke finden sich in jedem Haushalt wieder und sind ein gesunder Frischmacher.

Glas Orangensaft, daneben frische halbe Orange
Gesundes Getränk © Teamarbeit - www.fotolia.de

Säfte gehören zur täglichen Ernährung für viele Menschen dazu.

Frucht- und Gemüsesaft

Dabei wird unterschieden, ob es sich um einen Frucht- oder einen Gemüsesaft handelt. Als Saft darf aber nur ein Getränk bezeichnet werden, das nachweislich zu einhundert Prozent aus Fruchtsaft und dem Fruchtfleisch der jeweiligen Früchte stammt, gleich, ob es sich um einen Obst- oder einen Gemüsesaft handelt.

Beliebte Fruchtsaftsorten

Zu den beliebtesten Fruchtsaftsorten gehören:

Beliebte Gemüsesaftsorten

Die beliebtesten Gemüsesäfte lassen sich einteilen in:

Konzentrat und Direktsaft

Im Laufe der Produktion darf ein Saft eingedickt werden, so wird das Konzentrat hergestellt. Dies wird häufig getan, um Lager- und Transportkosten zu senken. Um wieder einen Saft daraus herzustellen, wird das Konzentrat mit heißem Wasser verdünnt.

Wird kein Konzentrat hergestellt, sondern der Saft genauso vermarktet, wie er gepresst wurde, so wird dies heutzutage als Direktsaft bezeichnet.

Genehmigte Zutaten

Sämtliche Zutaten, die in den Säften enthalten sind, müssen auf der Verpackung angegeben werden. Direktsäften und den Säften, die aus einem Konzentrat hergestellt wurden, dürfen insgesamt bis zu 15 Gramm Zucker zugesetzt werden. Damit soll häufig der Früchte eigener saurer Geschmack verbessert werden.

Teilweise wird auch Zitronensaft zugesetzt, hier sind bis zu drei Gramm pro Liter erlaubt. Pro Liter dürfen aber auch bis zu 150 Gramm Zucker zugesetzt werden, dann muss dies allerdings auf der Verpackung mit einem Zusatz gekennzeichnet sein.

So heißen diese Säfte dann zum Beispiel "Fruchtsaft gezuckert" oder "mit Zuckerzusatz". Weitere Zutaten dürfen einem Saft nicht hinzugefügt werden, wenn er als solcher vermarktet werden soll.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Säften

Allgemeine Artikel rund um Säfte

Das Prinzip der Precursor-Diät

Das Prinzip der Precursor-Diät

Die Grundlage der Precursor-Diät bildet eine fett- und kohlenhydratarme Ernährung. Getrunken wird ein Saft, der aus Johannisbeeren, Omega-3-Fettsäuren und Flohsamen besteht.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen