Fruchtsäfte

Gesunde Säfte wie Apfelsaft, Orangensaft, Multivitaminsaft oder Traubensaft

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Blonde Fraumit Glas Orangensaft lacht in Kamera
Orangensaft am Morgen © Kzenon - www.fotolia.de

Der Fruchtsaft ist ein Saftgetränk, das aus frischen Früchten sowie ohne Farbstoffe und Konservierungsstoffe hergestellt wird. Er wird entweder nach der Pressung in Flaschen oder Kartons abgefüllt oder später als Konzentrat mit Wasser angereichert.

Werbung

Fruchtsäfte machen einen großen Teil der täglichen Ernährung des Menschen aus. Sie helfen, den normalen Flüssigkeitsverlust des Körpers zu ersetzen. Es wird empfohlen, täglich mindestens zwei Liter, einige Ärzte sprechen sogar von drei Litern, zu trinken. Nun ist aber nicht jeder unbedingt begeistert davon, seinen Flüssigkeitshaushalt allein durch das Trinken von Wasser und Tee zu regulieren.

Wer die Abwechslung auf seinem Trinkplan liebt, der wird sicher gern einmal zu Fruchtsaft greifen. Dieser wird aus Früchten, also aus Obst verschiedener Art hergestellt, die häufigsten Fruchtsäfte sind Orangen-, Apfel- oder Kirschsaft. Fruchtsaft genannt werden darf nur der Saft, der zu einhundert Prozent aus Saft besteht. Er ist sowohl in Flaschen, als auch in Pappbüchsen erhältlich und ist meist einige Monate haltbar.

Um die Haltbarkeit zu erhöhen - frisch gepresster Fruchtsaft wäre nur wenige Stunden haltbar, dann würde er zu säuern beginnen - wird Fruchtsaft in der Regel konserviert. Das kann durch das von der Milch bekannte Pasteurisieren durchgeführt werden oder durch die so genannten Uperisation, bei der vorgewärmter Saft auf sehr hohe Temperaturen, bis 150 Grad Celsius, erhitzt und anschließend rasch abgekühlt wird.

Fruchtsaft enthält im Vergleich zu Wasser oder Tee viele Kalorien, auch wenn diese aus dem Fruchtzucker stammen und sollte daher, auch der Verträglichkeit halber, mit Wasser verdünnt gereicht werden. Das gilt vor allem, wenn Kinder Fruchtsaft trinken wollen. Eine Mischung von mindesten 1:1 ist empfehlenswert.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Fruchtsäften

Allgemeine Artikel rund um Fruchtsäfte

Das Prinzip der Precursor-Diät

Das Prinzip der Precursor-Diät

Die Grundlage der Precursor-Diät bildet eine fett- und kohlenhydratarme Ernährung. Getrunken wird ein Saft, der aus Johannisbeeren, Omega-3-Fettsäuren und Flohsamen besteht.

  • 1239 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 3 von 5 Sternen
Zuckerhaltige Säfte können zu Herzerkrankungen führen

Zuckerhaltige Säfte können zu Herzerkrankungen führen

Die Werbung suggeriert uns, es gibt nichts Gesünderes als Fruchtsäfte, die vor Vitaminen nur so strotzen. Doch auch zu viele Säfte sind nicht gesund für Heranwachsende, wie neuere Studien feststellten.

  • 1435 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Mehr Schwung dank Orangen-Smoothies

Mehr Schwung dank Orangen-Smoothies

Orangen sind nicht nur lecker und wertvolle Vitamin-C-Lieferanten, sie sind auch echte Energiekanonen und für jeden Fitness-Enthusiasten die perfekte Frucht.

  • 3449 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen