Nahrungsmittelallergie

Bei einer Lebensmittelallergie reagiert das Immunsystem auf einen Stoff in der Nahrung allergisch

Bei Menschen, die unter einer Nahrungsmittelallergie leiden, reagiert das Abwehrsystem des Körpers auf einen bestimmten Stoff in der Nahrung allergisch. Es treten Beschwerden wie z.B. geschwollene Lippen, Ausschlag, Magenkrämpfe oder Durchfall auf.

Bunter Mix an Zutaten und Lebensmitteln wie Nudeln, Käse, Obst und Gemüse
gastronomia © giuseppe porzani - www.fotolia.de

Mehr als 5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Unverträglichkeit gegenüber Lebensmitteln oder deren Inhaltsstoffen.

Das Immunsystem der Betroffenen reagiert mit einem übertriebenen Abwehrmechanismus auf bestimmte Nahrungsmittel und bekämpft diese ähnlich einem Grippe- oder Schnupfenvirus.

Formen

Zu den häufigsten Nahrungsmittelallergien zählen:

Symptome

Obwohl die Symptome sehr eindeutig sein können, werden nicht alle Nahrungsmittelallergien als solche erkannt. So kann es nach dem Genuss der allergenen Lebensmittel zu

kommen. Nicht selten sind aber auch andere Körperteile betroffen. Die Haut kann mit

reagieren.

gelten ebenfalls als Symptome der Allergie. Der Verdauungstrakt reagiert mit

auf die zugeführten Stoffe. In schweren Fällen treten

  • Schwellungen im Mund- und Rachenbereich

auf; gefolgt von

Diagnose und Behandlung

Um die Symptome zu erkennen und eine Diagnose stellen zu können empfiehlt es sich, ein Ernährungstagebuch zu führen, um Zusammenhänge zwischen Lebensmittel und Beschwerde zu dokumentieren. Ein intensives Gespräch mit dem Arzt ist genauso notwendig wie Haut- oder Bluttests.

Allergietests

Zu den am häufigsten durchgeführten Allergietests zählen

Wird ein Nahrungsmittel als Auslöser klassifiziert, sollte der Betroffene mit Hilfe einer Karenzkost den allergenen Inhaltsstoff auf jeden Fall meiden. Dies ist die sicherste Form der Therapie.

In Fällen, wo die Symptomatik ungewöhnlich schwer ausfällt oder mehrere Allergene gleichzeitig auftreten, kann die Behandlung medikamentös erfolgen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Nahrungsmittelallergie

Allgemeine Artikel zur Nahrungsmittelallergie

Vitamin-C-Allergie - Symptome und Vermeidung

Vitamin-C-Allergie - Symptome und Vermeidung

Der Körper kann die Ascorbinsäure nicht selber bilden und ist auf eine Aufnahme über die Nahrung angewiesen. Doch wie lebt man mit einer Vitamin-C-Allergie? Wichtige Fakten und hilfreiche Ernährungstipps finden Sie im Folgenden.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen