Fructoseintoleranz

Beschwerden wie Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall und Völlegefühl treten in vielen Fällen auf

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junges, weibliches Gesicht, frisches Obst im Vordergrund
female face with fresh fruits © Valua Vitaly - www.fotolia.de

Die Fructoseintoleranz ist eine Unverträglichkeit gegen Fructose. Auf Grund einer erblichen Störung kann der Fruchtzucker von dem Stoffwechsel nicht richtig aufgenommen oder abgebaut werden. Die Behandlung erfolgt mit einer fruktosearmen Diät.

Werbung

Hinter der Diagnose "Reizdarm" verbirgt sich in vielen Fällen eine Unverträglichkeit auf Milchzucker oder Fruchtzucker.

Krankheitsbild

Das Krankheitsbild ist bei Lactose- und Fructoseintoleranz nahezu dasselbe mit

Auch

können auftreten.

Diagnose

Wer einen Selbstversuch wagen möchte, trinkt eine Lösung von 25 g Fruchtzucker in 200 ml Wasser auf nüchternen Magen. Die Symptome einer Fructoseintoleranz zeigen sich innerhalb von 30 bis 120 Minuten als Bauchschmerzen, leichter bis heftiger Durchfall und Schwindelgefühl.

Bei starken Beschwerden ist in jedem Fall ein H2-Atemtest beim Internisten zu empfehlen. Oftmals wird auch zur Sanierung der gestörten Darmflora geraten.

Vorbeugung

Tröstlich ist, dass ein positiver Befund nun keinesfalls den kompletten Verzicht auf Obst zur Folge haben muss. Die verschiedenen Sorten enthalten unterschiedliche Mengen an Fruchtzucker.

In der Regel werden Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren gut vertragen. Auch Zitrusfrüchte und Bananen bereiten selten Probleme. Kommt im Obst jedoch Sorbit vor - wie bei Äpfel, Birnen und Süßkirschen - sollte man auf diese Früchte besser verzichten. Denn häufig liegt eine kombinierte Fructose-Sorbit-Malabsorption vor.

Vorsicht ist auch geboten bei kalorienreduzierten Getränken und Süßwaren. Sie enthalten, ebenso wie spezielle Produkte für Diabetiker meist Fructose oder Sorbit als Zuckeraustauschstoff. Diese gilt es zu meiden, ebenso jene Fertigprodukte, denen Fructose zugesetzt ist.

Themenseite teilen

Grundinformationen zur Fructoseintoleranz

Formen der Fructoseintoleranz

Verwandte Themen