Alzheimer

Fortschreitende Erkrankung im Alter die zur Vergesslichkeit und einem Persönlichkeitsverlust führt

Bei der häufigsten Form der Krankheit Alzheimer, der Demenz, gehen die intellektuellen und kognitiven Hirnfunktionen völlig verloren. Für die Betroffenen wird es deshalb unmöglich den alltäglichen Betätigungen noch nachzugehen.

Ansicht von oben: Alter Mann sitzt allein auf Holzbank auf Kopfsteinpflaster
Einsamkeit © Ademoeller - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Alzheimer

Der Begriff "Alzheimer" bezeichnet eine Erkrankung, welche

  • neurodegenerativ wirkt und
  • bei Menschen insbesondere ab dem 65. Lebensjahr auftritt.

Die Symptome der Demenzerkrankung sind unter anderem Verhaltensauffälligkeiten und eine Abnahme der kognitiven Leistungsfähigkeit. Eine Heilung der Krankheit ist derzeit nicht möglich, es besteht jedoch die Möglichkeit die Symptome durch die Einnahme von Medikamenten zu lindern.

Hervorgerufen wird Alzheimer durch die Veränderung von Genen, momentan sind Mutationen in drei Genen erforscht.

Symptome und Verlauf

Im Frühstadium der Krankheit

  • vergisst die betroffene Person alltägliche Handlungen

wie Kochen oder das Einschalten des Fernsehers.

  • Fragen werden des Öfteren mit der gleichen Frage beantwortet,
  • Geschichten werden wiederholt erzählt.

Im Folgenden

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Person mit Alzheimer, beträgt nach der Diagnose in etwa 5 bis 7 Jahre, diese Werte sind jedoch rein statistisch zu betrachten. Eine Alzheimer-Erkrankung wird oft von Symptomen wie

begleitet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Alzheimer

Alzheimer kompakt - die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Alzheimer kompakt - die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Morbus Alzheimer ist eine Erkrankung, deren Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten viele Fragen aufwerfen. Wir geben die passenden Antworten.

Weiterführende Informationen zur Alzheimer

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen