Der Plan für 8 Wochen gute Laune: Prinzip der Gute-Laune-Diät und Hinweise zur Ernährung

Bei der Gute-Laune-Diät wird Ihre Stimmung sicher nicht in den Keller sinken. Auf den Tisch kommen vor allem Lebensmittel, die entweder Serotonin enthalten oder zur Ausschüttung von Serotonin, Endorphinen oder Noradrenalin beitragen. Es wird auf eine ausgewogene Ernährung geachtet, bei der die Kilos ganz von selbst purzeln. In nur acht Wochen kann man ein völlig neues Körpergefühl erreichen.

Wissenswerte Grundlagen der Gute-Laune-Diät: Beispielhafter Ernährungsplan und Mahlzeiten-Vorschläge

Prinzipien der Gute-Laune-Diät

Bestimmte Lebensmittel liefern Serotonin in großen Mengen oder regen den Körper dazu an, Serotonin auszuschütten. Wer sich hauptsächlich von solchen Lebensmitteln ernährt, wird schnell feststellen, dass sich die Laune ganz von selbst hebt.

Ein positiver Nebeneffekt: Wer sich an die Ernährungsumstellung hält, wird auch einige Kilos verlieren.

Bei der Gute-Laune-Diät kann man neben dem Frühstück auch zwei Hauptmahlzeiten pro Tag zu sich nehmen. Auf Snacks sollte verzichtet werden, so kann die Fettverbrennung zwischen den Mahlzeiten auf Hochtouren laufen.

Wer zwischendurch Hunger verspürt, kann die Gemüseportionen bei den einzelnen Mahlzeiten vergrößern. Auch ein großes Glas Wasser kann den Hunger ausbremsen.

Erlaubte Lebensmittel

Als erstes sollten Sie sich informieren, welche Nahrungsmittel sich positiv auf den Serotonin-Spiegel auswirken. Dazu gehören vor allem:

Aber auch Chilis können indirekt glücklich machen, da das enthaltene Capsaicin für die Ausschüttung von Endorphinen sorgt.

Bei der Gute-Laune-Diät kommen auch Eier und Nudeln auf den Tisch, denn auch sie liefern bioaktive Substanzen. Wichtig ist außerdem, dass der Körper optimal mit Mineralstoffen und Vitaminen versorgt wird, sodass es trotz Diät nicht zu einer Mangel-Ernährung kommen kann.

Vorbereitung auf die Diät

Am besten legt man sich gleich einen kleinen Vorrat besagter Lebensmittel an und stöbert schon mal in Rezepten, die die Laune heben.

Tipp: Räumen Sie alle Diätfallen inklusive Süßigkeiten weg, so kommen Sie erst gar nicht in Versuchung. Sollte die Laune doch unerwartet absacken, so kann ein kleines Stück dunkle Schokolade wahre Wunder bewirken. So ist man optimal auf die Gute-Laune-Diät vorbereitet.

Wichtig: Verzichten Sie auf Snacks und Zwischenmahlzeiten, so kann die Fettverbrennung besser arbeiten. Wenn Sie sich acht Wochen nach der Gute-Laune-Diät ernähren, werden Sie von den Ergebnissen begeistert sein.

Ideen fürs Frühstück

Den Tag kann man mit einem schmackhaften Früchte-Müsli bestehend aus Banane, Kiwi und Apfel beginnen. Wer Früchte mit einer Portion Eiweiß (beispielsweise Buttermilch) verbindet, bleibt länger satt.

Wer in der Früh lieber pikant isst, kann Knäckebrot mit Kräuterquark oder einer Scheibe Schinken und Käse genießen.

Ideen fürs Mittagessen

Zu Mittag sind Nudeln ideal. Am besten würzen Sie die Tomatensauce mit ordentlich Chili.

Auch ein herrliches Gemüse-Eier-Ragout hebt die Laune. Etwas exotischer ist ein überbackenes Schweinefilet mit Bananen und Mandeln.

Als Nachspeise können Sie sich eine Feige oder ein Stück Ananas gönnen. Das hebt die Stimmung zusätzlich.

Ideen fürs Abendessen

Gebratener Tofu auf knackigen Sprossen und Gemüse oder Fisch in allen Varianten mit leckerem Tomatensalat sind ein gelungener Abschluss für einen Diät-Tag.

Hin und wieder können Sie auch Nudeln mit einer großen Portion Salat genießen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • junge, schöne Frau hält zwei Tomaten zu ihren Augen © Franz Pfluegl - www.fotolia.de
  • Gesunder Start © Carmen Steiner - www.fotolia.de
  • woman with pasta © Laurin Rinder - www.fotolia.de
  • salad - mozzarella and vegetables © Jacek Chabraszewski - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema