Aufbau, Aufgaben und Funktionsweise der Schilddrüse

Woraus sich die Schilddrüse zusammensetzt und wie sie funktioniert

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Grafik Frau, Schilddrüse markiert
schilddrüse frau frontal © axel kock - www.fotolia.de

Als Schilddrüse bezeichnet man eine wichtige Hormondrüse. Sie liegt unterhalb des Kehlkopfs.

Unter der Schilddrüse (Glandula thyroidea) versteht man eine U-förmige Hormondrüse. Sie speichert Jod und stellt wichtige Hormone her.

Aufbau

Die menschliche Schilddrüse hat in etwa die Form eines Us oder eines Schmetterlings und liegt unter dem Kehlkopf vor der Trachea (Luftröhre). Das Gewicht der Hormondrüse beträgt ca. zwanzig bis dreißig Gramm. Zusammengesetzt wird sie aus zwei Seitenlappen:

  1. Lobus dexter
  2. Lobus sinister

Verbunden werden die beiden Lappen durch eine schmale Gewebebrücke.

Oftmals befindet sich an diesem Isthmus auch ein Fortsatz, der die Form einer Pyramide hat. Bei diesem Fortsatz, den man als Lobus pyramidalis bezeichnet, handelt es sich um ein Überbleibsel aus der Schilddrüsenentwicklung.

Umgeben wird die Schilddrüse von zwei Bindegewebskapseln, die man in innere und äußere Kapsel unterteilt. Die innere Kapsel liegt direkt auf der Schilddrüse. Durch das Bindegewebe ist sie fest mit dem Inneren der Drüse verwachsen. Die äußere Kapsel grenzt an die Luftröhre und verfügt über Verbindungen zu wichtigen Nerven und Blutgefäßen sowie zur Zungenmuskulatur.

Im Zwischenraum der beiden Kapseln liegt lockeres Bindegewebe. In dieses sind auch Verzweigungen der Schilddrüsen-Gefäße eingebettet.

Auf der Rückseite der Schilddrüse befinden sich die Nebenschilddrüsen (Glandulae parathyroidae), die sich aus vier linsengroßen Drüsen zusammensetzen. Sie werden auch als Epithelkörperchen bezeichnet und produzieren das Hormon Parathyrin. Dieses Hormon ist wichtig für die Regulierung des Phosphat- und Kalziumspiegels im menschlichen Blut.

Blutversorgung

Die Blutversorgung der Schilddrüse erfolgt durch die Arteria thyroidea superior und die Arteria thyroidea inferior. Während die Arteria thyroidea superior für die Versorgung des oberen Schilddrüsenteils zuständig ist, versorgt die Arteria thyroidea inferior den unteren Teil der Schilddrüse.

Aufgaben

Wichtigste Aufgabe der Schilddrüse ist die Produktion von drei unterschiedlichen Hormonen. Dies sind:

  1. Calcitonin
  2. Trijodthyronin (T3)
  3. Tetrajodthyronin (T4)

Durch die jodhaltigen Schilddrüsenhormone werden der Blutdruck und die Herzfrequenz des Organismus erhöht und die Blutgefäße erweitert. Darüber hinaus sind sie wichtig für den Fett-, Zucker- und Bindegewebsstoffwechsel.

Außerdem sorgen sie für eine Steigerung der Schweiß- und Talgdrüsenaktivität. Energieverbrauch und Grundumsatz des menschlichen Körpers werden insgesamt durch die Schilddrüsenhormone erhöht, wodurch es zu einem Anstieg der Körpertemperatur kommt.

Auch für das Wachstum von Neugeborenen sowie die Entwicklung der Zellen sind die Schilddrüsenhormone von großer Wichtigkeit. Gebildet werden die Hormone von den Follikelepithelzellen.

Gesteuert wird die Herstellung der Schilddrüsenhormone durch einen speziellen Rückkopplungsmechanismus. Dieser befindet sich in übergeordneten Zentren des Gehirns wie dem Hypothalamus und der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse).

Quellenangaben

  • Bildnachweis: schilddrüse frau frontal © axel kock - www.fotolia.de

Grundinformationen zur Schilddrüse

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren