Kühltaschen - Merkmale, Nutzungsmöglichkeiten und Tipps zur Auswahl

Picknickdecke mit Körben auf Wiese an See

Die Vorzüge einer Kühltasche

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine Kühltasche ist ein praktisches Utensil, das die meisten von uns kennen, um darin ihre wärmeempfindlichen Lebensmittel bei einer hygienischen, kühlen Temperatur über längere Entfernungen zu transportieren. Besonders aus Urlaubsreisen, langen Autofahrten, Ausflügen oder bei Freibadbesuchen im Sommer kommen Kühltaschen am besten zum Einsatz. Doch wussten Sie, dass man Kühltaschen nicht nur zum Kühlen, sondern auch zum Wärmen von Lebensmitteln oder anderen Gütern verwenden kann? Lesen Sie über die Merkmale und Nutzungsmöglichkeiten von Kühltaschen.

Kühltaschen - Generelle Merkmale

Bei einer Kühltasche handelt es sich um eine Tasche aus isolierendem Material, die zur Kühlung von Getränken oder Lebensmitteln gedacht ist und somit als mobile Kühlmöglichkeit angesehen werden kann. Anders als die Kühlbox besteht sie aus einem flexibleren Material, was die Tasche handlicher und leichter macht.

Kühltaschen sind beispielsweise in Form von Umhängetaschen beliebt. Das große Angebot an Designs lässt oftmals erst auf den zweiten Blick erkennen, dass es sich um ein Modell zur Kühlung handelt.

Funktionsprinzip

Das Prinzip der Kühltasche ist ganz einfach, und deshalb funktioniert es auch im Umkehrschluss: Die mehrwandigen Begrenzungen der Kühltasche verhindern einen Wärmeaustausch von der einen nach der anderen Seite.

Durch die eingeschlossenen Luftschichten ist eine gute Isolation gewährleistet, und es dauert sehr lange, bis das Innere der Kühltasche die dominantere Außentemperatur angenommen hat. Sollen Lebensmittel gekühlt werden, so wird die Funktion der Kühltasche mit zusätzlichen Kühlakkus unterstützt und damit die zeitliche Wirkung verlängert.

Um den Kühleffekt zu verstärken, werden in der Regel zusätzlich Kühlakkus in die Tasche gelegt. Auf diese Weise können Lebensmittel und Flaschen oder Getränkedosen einige Stunden kaltgehalten werden. Die einfache Mitnahmemöglichkeit macht die Tasche zu einem beliebten Begleiter auf Rad- oder Autotouren, beim Sport oder beim Picknick.

Aufbau und Arten

Das Außenmaterial der Kühltaschen besteht aus Polyester. Innen ist sie mit einer Folie beschichtet, welche kältereflektierende Eigenschaften aufweist. EPE-Schaum sorgt für die richtige Isolierung.

Gängig sind Kühltaschen mit passiver Kühlung mithilfe von Kühlakkus. In Sachen Größe und Form gibt es große Unterschiede. Die Kühlakkus werden einfach mit in die Tasche gelegt; geschlossen wird diese meist durch einen Reißverschluss.

Daneben findet man elektrische Kühltaschen. Bei dieser wird der Tasche Wärme entzogen, die wiederum nach außen abgegeben wird. Solche Modelle kommen aber in der Regel als Kühlbox zum Einsatz.

Die Kühltasche für den Transport von warmen oder kalten Speisen und Getränken
Die Kühltasche für den Transport von warmen oder kalten Speisen und Getränken

Besonders praktisch in der Handhabung sind Kühltaschen in Rucksackform...

Der Kühlrucksack - wenn es unterwegs was Kühles sein darf

So handlich wie ein normaler Rucksack, so leistungsfähig wie eine Kühlbox: Der Kühlrucksack vereint die besten Eigenschaften in einem Produkt. Somit wird er zum perfekten Begleiter für alle, die in der warmen Jahreszeit gern unterwegs sind.

Ob

dieser Rucksack macht einfach alles mit.

Jederzeit frisch und knackig

Kühlrücksäcke liegen voll im Trend. Viele Hersteller sind bislang vor allem in südlicheren Gefilden bekannt gewesen. Kein Wunder, schließlich benötigen Lebensmittel bei heißen Außentemperaturen eine besonders zuverlässige Kühlung.

Das schützt vor frühzeitigem Verderben und hält zudem appetitlich frisch. Beides ist wichtig - denn welker Salat sieht nicht nur unschön aus, er kann auch zur echten Gesundheitsgefahr werden. Ein Kühlrucksack sorgt dafür, dass (nicht nur) verderbliche Produkte lange "in Form" bleiben.

Die Ausstattung des Rucksacks

Damit das funktioniert, sind die meisten Spezialrucksäcke gleich doppelt gut gerüstet. Zum einen sorgen spezielle Kühlmittel dafür, dass die Temperaturen im Rucksack möglichst niedrig bleiben. Je nach Modell wird hier eine Kühlzeit von 10 Stunden oder sogar mehr versprochen.

Neben Kühlakkus kommen hier auch so genannte Coolpacks in Frage, die sich dank flexibler Form besonders gut anpassen. Zusätzlich sind viele Kühlrucksäcke mit zusätzlich isolierendem Material ausgestattet. Hierdurch wird die einmal eingebrachte Temperatur auch möglichst lang konserviert.

Dank dieser Funktion können einige Kühlrucksäcke sogar genau gegenteilig verwendet werden - nämlich als "Thermo-Rucksack", der warme Getränke oder Speisen bis zum Zielort auf Temperatur hält.

Nutzung als Isoliertasche

Es ist ganz einfach: Was auf die eine Weise funktioniert, das klappt auch mit dem Gegenteil. Auch warme Speisen bleiben in einer Kühltasche länger warm. Natürlich ist hier die Bezeichnung "Kühltasche" irreführend.

Besser wäre die Bezeichnung "Isoliertasche", wie man sie ja von der Thermoskanne her kennt. Wenn Sie also warme Speisen gut verpackt und auslaufgesichert in der Kühltasche unterbringen, und nach Möglichkeit noch eine zusätzliche Wärmequelle dazu geben, so wird die gut verschlossene Kühltasche sie lange warm halten, denn ein Temperaturausgleich mit der Außenumgebung wird hinausgezögert.

Warmhalten der Speisen und Getränke

Natürlich darf man nicht auf Wunder hoffen und damit kalkulieren, dass kochend heiß abgefüllte Speisen auch nach dem Transport noch mit der selben Temperatur aus der Kühltasche kommen. Dies ist ohne permanente Energiezufuhr über eine Kochplatte schlicht und einfach nicht möglich. Aber eine heiße Suppe kann nach einigen Stunden immer noch angenehm warm und zum Verzehr bereit sein.

Auch warme Getränke können in der Kühltasche warm gehalten werden
Auch warme Getränke können in der Kühltasche warm gehalten werden

Sehr häufig werden Kühltaschen deshalb auch zum Transport von Flüssignahrung für Babys verwendet. Allerdings muss dann auf die Haltbarkeit dieser Spezialnahrung besonders geachtet werden.

Probieren Sie es einmal aus: Wenn Sie keine Thermoskanne zur Hand haben, dann können Sie Ihren heißen Tee oder Glühwein zum Rodeln auch in der Kühltasche mitnehmen, wenn Sie geeignete Behälter dafür finden. Glasflaschen sind zum Beispiel eher ungeeignet, da die weichen Kühltaschen Stöße und Impulse von außen kaum abmildern.

Kühltaschen sind auch für den Strand sehr praktisch
Kühltaschen sind auch für den Strand sehr praktisch

Tipps zur Auswahl

Entscheidender Faktor für die Kühlung mithilfe der Kühltasche ist zum einen eine hochwertige Tasche. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen; eine gute Verarbeitung ist für den gewünschten Kühleffekt sehr wichtig. Bedeutet: unbedingt auf einen verstärkten Boden sowie verstärkte Kanten achten.

Die Nähte sollten keine Lücken aufweisen. Außerdem ist es sinnvoll, wenn man den Innenbereich der Tasche einfach und schnell reinigen kann.

In Sachen Komfort ist ein verstellbarer Schultergurt zu empfehlen. Ebenso ist es günstig, wenn sich die Tasche schnell zusammenlegen lässt.

Wichtig ist aber auch die Qualität der Kühlakkus. Ein Blick auf die Kühldauer hilft.

Letztlich sollte man sich auch die Frage stellen, wie groß die Tasche ausfallen soll. Man sollte bequem alles hineinbekommen; zu viel leerer Platz wirkt sich aber wiederum ungünstig auf den Kühleffekt aus.

Zum Fleischeinkauf Kühltasche mitnehmen

Metzgerei - Hände eines Metzgers, er schneidet Fleisch klein
metzger schneidet fleisch © contrastwerkstatt - www.fotolia.de

Besonders wenn es jetzt wieder wärmer wird, sollte man zum Einkaufen von Fleischwaren immer die Kühltasche mitnehmen, denn sonst könnten sich Krankheitserreger eventuell vermehren, besonders wenn man noch einige Zeit unterwegs ist. Zu Hause sollte man das Fleisch sofort in den Kühlschrank oder Gefrierschrank, denn hier können sich die Keime nicht vermehren, legen. Auch sollte man Fleisch immer gut braten oder kochen.

Das Gleiche gilt auch für Eier, wie der Allgemeinmediziner aus Coesfeld, Ansgar Arend rät. Auch sollte man in der Küche auf die nötige Sauberkeit achten, wie beim Reinigen von Messern und Arbeitsplatten. Wer seinen Urlaub außerhalb Mitteleuropas oder Nordamerika verbringt, der sollte dort nie Leitungswasser trinken, sondern nur Mineralwasser aus Flaschen. Auch Obst nicht unter Leitungswasser abspülen, besser mit einem sauberen Tuch abwischen, weil sonst die Ansteckungsgefahr einer Krankheit besteht, beispielsweise einer Hepatitis.

Im Sommer sollte man bei Einkaufen immer eine Kühltasche dabei haben

Gerade bei frischen Lebensmitteln ist es wichtig die Kühlkette beim Transport nicht zu unterbrechen, da die Produkte sonst schneller verderben. Dies gilt nicht nur für den Transport von der Produktionsstätte zu den Supermärkten, sondern auch für den Transport nach Hause.

Gerade im Sommer sollte man daher beim Kauf frischer Nahrungsmittel immer eine Kühltasche dabei haben, wie Heike Rapp, Ernährungsexpertin des aid-Infodienstes der "Apotheken Umschau" erklärt. Vor allem wenn die Lebensmittel im Auto nach Hause transportiert werden sollen, ist eine Kühlung unerlässlich, denn im Auto sind die Temperaturen im Sommer noch deutlich höher als draußen und bieten somit das perfekte Milieu für Keime und Erreger.

Grundinformationen und Tipps zu Kühltaschen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Picnic © waltart - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: friends on picnic © Nikolay Okhitin - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Couple on a deck chair relaxing on the beach © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Teenage girl in winter hat with cup of hot chocolate © Elenathewise - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema