Das Land der tausend Mühlen - die schönsten Ausflugsziele der Niederlande

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Windmühle unter blauem Himmel
Mühle 6 © Juliane Hecht-Pautzke - www.fotolia.de

Die Niederlande sind als das Land der Tulpen, Grachten und Windmühlen bekannt. Doch es gibt noch vieles mehr. Idyllische Natur und interessante Sehenswürdigkeiten wechseln sich ab. Naturschauspiele, charakteristische Bauwerke, Museen, gemütliche Fischerdörfer und vieles mehr erwarten den Besucher im Norden Hollands. Einige der schönsten Ausflugsziele sollen hier vorgestellt werden.

Keukenhof und Zaanse Schans

Im Norden Hollands sollte man den Keukenhof in jedem Fall gesehen haben. Er befindet sich ca. 20 Kilometer entfernt von Leiden inmitten der Dünen. Mit 28 Hektar bietet der Keukenhof die weltweit größte Schau von Zwiebelgewächsen, deren Farbenpracht Jahr für Jahr bis zu 6 Millionen Besucher in ihren Bann zieht.

Während der Blütezeit im März und Mai lohnt sich ein Besuch ganz besonders. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehört außerdem das Freilichtmuseum Zaanse Schans.

Dort kann man die typischen holländischen Bauten aus den vergangenen Jahrhunderten besichtigen, einschließlich vieler beschaulicher grün-weißer Holzhäuser und alter Windmühlen, die teilweise noch in Funktion sind.

Bergen und Haarlem

Einen Besuch abstatten sollte man der Kleinstadt Bergen. Sie liegt nicht weit entfernt vom Meer und ist doch komplett von Wald umgeben. Der Wald und das unweite Dünengebiet laden zu ausgiebigen Spaziergängen oder schlicht zum Entspannen ein.

Zudem kann man in Bergen die schönen reetgedeckten Villen aus dem vorigen Jahrhundert bestaunen. Bergen war damals ein beliebter Kurort bei wohlhabenden Kaufleuten und war für seine Maler- und Künstlerkolonie berühmt.

Ähnliches gilt für Haarlem, die Provinzhauptstadt Nordhollands. Die malerische historische Innenstadt von Haarlem zeugt von einer langen Geschichte und fällt durch ihre Blumenpracht auf. Nicht umsonst wird Haarlem auch die Blumenstadt genannt.

Delft und Schiedam

In Südholland sollte man Delft und Schiedam gesehen haben, die sich durch ein malerisches historisches Stadtbild auszeichnen. Unter den hübschesten Kleinstädten der Niederlande sticht Delft besonders heraus.

Im Zentrum von Delft liegt der Marktplatz mit der Neuen Kirche, die im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Dort befindet sich das prachtvolle Grabmal Wilhelm von Oraniens. Ebenso am Marktplatz liegen das wunderschöne Rathaus im Renaissancestil und viele historische Patrizierhäuser.

Schiedam ist der Ort, an dem traditionell der Genever produziert wird. Im 19. Jahrhundert wurde der berühmte Schnaps dort von über 400 Brennereien hergestellt.

Das ehemalige Fischerdorf Schiedam hat sich zu einer idyllischen Kleinstadt gemausert. Besonders beeindruckend sind die 5 Windmühlen, die das Stadtbild prägen und zu den größten der Welt zählen.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Mühle 6 © Juliane Hecht-Pautzke - www.fotolia.de

Grundinformationen und Hinweise zu den Niederlanden

Artikel-Kategorien

Artikel teilen und bewerten

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren