Künstler

Ein Mensch, der auf eine oder mehrere Art und Weisen kreativ tätig ist

Der Begriff "Kunst" ist heutzutage sehr breit gefächert. So ist es auch bei Menschen, die künstlerische Tätigkeiten ausüben. Ein Künstler ist mittlerweile schnell ernannt, so gibt es Berufe in der Kleinkunst, in der bildenden Kunst, in der darstellenden Kunst, oder in der Literatur und Musik.

Hand mit Pinsel über einem Farbteller mit vielen vermischten Farben
main d'art © Emmanuel Bergère - www.fotolia.de

Geschichte und Entwicklung

Seit Jahrhunderten spielt die Kunst in der Geschichte der Menschheit eine wichtige Rolle. Die ersten Künstler waren die Urmenschen, welche die Wände der Höhlen mit Malereien zierten. Später waren es die Ausgestaltung der ägyptischen Grabkammern, die griechischen Amphoren und die römischen Mosaiken, welche die Künstler ihrer Zeit schufen.

Mit dem Christentum kam in Europa eine neue Art von Kunst auf. Nun wurden Heilige dargestellt. Aber auch das Herrscherporträt kam bald schon in Mode. Doch im Mittelalter überwogen noch christliche Darstellungen. Eine der häufigsten Szenen war die Geburt Christi.

Renaissance

In der Renaissance nahm die Kunst eine neue Wendung. Nun stand auch die griechische Mythologie wieder im Mittelpunkt. Außerdem wurden die Menschen als Individuen dargestellt. Im Barock wurden die dargestellten Figuren üppiger, im Rokoko entstanden die so genannten "galanten" Bilder, auf denen meist adlige Personen in schöner Umgebung gezeigt wurden. Hauptkünstler des Barock waren die beiden Niederländer Rubens und Rembrandt.

Romantik

Mit der Epoche der Romantik wurde die Landschaft zum wichtigen Bestandteil der Malerei. Weite, ruhige Landschaften wurden ihr Hauptmerkmal. Der vielleicht bedeutendste Künstler dieser Zeit war Caspar David Friedrich.

Realismus und Impressionismus

Es folgten Realismus und Impressionismus. Diese beiden Kunstformen gingen hauptsächlich von Frankreich aus. Während der Realismus sehr streng darstellte, brachte der Impressionismus Farbe und Bewegung in die Bilder. Die berühmtesten Künstler dieser Zeit waren Monet, Manet, Degas und Renoir.

Kunst im 20. Jahrhunderts

Das 20. Jahrhundert brachte mehr Kunstströmungen als jede andere Epoche. So entstanden zum Beispiel

  • der Expressionismus
  • der Surrealismus
  • der Konstruktivismus und
  • der Fauvismus.

Kunst umfasst die Bildende Kunst, also Malerei und Bildhauerei, aber auch Videoinstallationen sowie Konzept- und Aktionskunst.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Künstlern

Allgemeine Artikel zum Thema Künstler

Leben und Werke berühmter Maler

Leben und Werke berühmter Maler

Den Namen berühmter Maler kennen viele Menschen, vielleicht auch ein paar ihrer Werke. Doch wann und wie haben die Künstler eigentlich gelebt?

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen