Hunde

Der Hund als Schoßhund oder Wachhund ist ein ständiger Begleiter und Freund des Menschen

Der Hund gilt als das Lieblingstier des Menschen und ist eines der beliebtesten und meist gehaltenen Haustiere. Neben der Liebe zu diesem Tier sind vor allem auch das Gassi gehen oder Einsamkeit Gründe für die Anschaffung eines Hundes als Haustier.

Hund in den Dünen am Meer
Puppy jumping on the beach © Martin Valigursky - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Hunde

Für viele Hundehalter ist ihr Hund nicht nur ein Hobby, sondern quasi der wichtigste "Mensch" in ihrem Leben. Der Hund ist Freund, Partner und Beschützer zugleich. Er bietet Unterhaltung, Ansprache und eine Aufgabe, die vor allem älteren und einsamen Menschen oft fehlt.

Ein beliebtes Familienmitglied

Ein Hund ist aber auch das ideale Haustier für eine Familie. Kinder spielen gerne mit gutmütigen Hunden und lernen so gleichzeitig, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen und ihm den notwendigen Respekt zu entrichten. Viele Hunde werden als Spielgefährten und Ergänzung der Familie gehalten. Dabei steht der Charakter des Hundes im Vordergrund: sehr gerne werden gutmütige und familientaugliche Rassen gewählt.

Hundessport und -erziehung

Manche Hundehalter nehmen mit ihrem Vierbeiner aktiv am Hundesport teil. In der Hundeschule wird der Hund erzogen, so dass er folgsam seinem Herrchen gehorcht.

Dies ist besonders wichtig, denn ein gut erzogener Hund lässt sich auch noch in kritischen Situationen gut führen und kontrollieren. Doch auch die reibungslose Kommunikation zwischen Hund und Halter ist wichtig; zu diesem Zweck sollten Frauchen und Herrchen typische Hundegestiken richtig deuten:

Der Hundesport ist gut für die Gesundheit und Beweglichkeit des Hundes. Er lernt hier, Hindernisse zu überspringen. Beim Hundesportverein kann der Hundhalter mit seinem Hund Prüfungen ablegen und an Wettkämpfen teilnehmen. Er lernt hier andere Tierfreunde kennen.

Verschiedene Hundearten und -rassen

Hunde gibt es in sehr vielen verschiedenen Rassen und Arten: vom putzigen Schoßhündchen über den gutmütigen Familienhund bis hin zum edlen, rassereinen Jagdhund. Umstritten sind vor allem Kampfhunde, die von vielen Menschen als öffentliche Gefahr wahrgenommen werden. Man unterscheidet:

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Hunden

Beliebte Hunderassen - Herkunft, Wesen und Haltung

Beliebte Hunderassen - Herkunft, Wesen und Haltung

Ob Familienmitglied oder Freund des einsamen Rentners - Hunde gehören zu den beliebtesten Haustieren. Wir stellen einige Rassen vor.

Häufige Erkrankungen bei Hunden

Häufige Erkrankungen bei Hunden

Viele Hundeerkrankungen werden durch den Befall von Parasiten ausgelöst. Das liegt daran, dass Hunde gerne und viel in freier Natur herumtoben.

Die beliebtesten Hunderassen

Die beliebtesten Hunderassen

Auf deutschen Straßen sieht man besonders häufig den Deutschen Schäferhund, den Dackel, den Boxer, den Pudel, den Chihuahua und den Yorkshire Terrier.

Die Arbeit als Hundefänger - Funktion und Arbeitsausrüstung

Die Arbeit als Hundefänger - Funktion und Arbeitsausrüstung

Bei dem Begriff "Hundefänger" werden unwillkürlich negative Assoziationen geweckt. Doch Hundefänger leisten einen wichtigen Beitrag für die Allgemeinheit. Erfahren Sie im Folgenden mehr über den spannenden Beruf für alle Tierliebhaber.

Tipps für eine ausgewogene Hundeernährung

Tipps für eine ausgewogene Hundeernährung

Die Ernährung sollte stets der Wachstums- und Lebensphase des Tieres angepasst werden. So benötigen Welpen und alte Hunde eine andere Ernährung als besonders aktive oder auch kranke Tiere.

Verhaltensweisen

Dem Welpen das Schnappen abgewöhnen

Dem Welpen das Schnappen abgewöhnen

Das Beißen und Schnappen sind natürliche Verhaltensvorgänge der Hunde - dennoch muss der Welpe lernen, dass er durchaus in den Spielball, aber nicht in die Hand beißen darf. Bei der Erziehung sollte auf Lernen und Loben gesetzt werden.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen