Party im Garten - Organisationstipps und Anregungen für Gartenpartys mit unterschiedlichem Stil

In der Sommerzeit sind Gartenpartys sehr beliebt. Man kann sie im Rahmen von Mottopartys in unterschiedlichen Stilen ausrichten. Damit die Party im Freien auch ein Erfolg wird, sollten ein paar Dinge beachtet werden; dazu zählen die passenden Getränke und Speisen, die Dekoration sowie der Regenschutz. Und natürlich sollte man auch auf eine angemessene Lautstärke achten. Rund um die Gartenparty - Holen Sie sich Organisationstipps und Anregungen für Gartenpartys mit unterschiedlichem Stil.

Eine Gartenparty feiern kann jeder - Unvergesslich für die Gäste wird es aber, wenn man eine Mottoparty feiert

Die Organisation einer Gartenparty

Eine beliebte Art, im Sommer zu feiern, ist die Veranstaltung einer Gartenparty. Mit der richtigen Organisation wird das Fest im Grünen auch ein Erfolg.

Gästeliste und Einladungen

Die gute Planung einer Gartenparty beginnt bereits etwa einen Monat vorher. Zu diesem Zeitpunkt sollte man sich überlegen, welche Personen man zu seiner Party einladen möchte und welche besser nicht. Zu diesem Zweck empfiehlt es sich, eine Gästeliste zu erstellen.

Ist die Liste fertig, verschickt man die Einladungen. Dabei sollte man die eingeladenen Personen ruhig bitten, rechtzeitig eine konkrete Zusage oder Absage zu erteilen. Für den Fall, dass die Gäste etwas zur Party beisteuern sollen, wie zum Beispiel Getränke oder Essen, hält man dies in der Einladung fest.

Weiß man genau, welche Personen zu dem Gartenfest kommen und was sie gegebenenfalls mitbringen, fertigt man eine Einkaufsliste an, auf der man notiert, was sonst noch alles benötigt wird. Dabei sollte man auch Besonderheiten der Gäste berücksichtigen und nachfragen, ob jemand etwas nicht mag oder nicht verträgt.

Auf diese Weise stellt man sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Sind Kinder bei der Gartenparty anwesend, sollte man auch an deren Bedürfnisse denken und sicherstellen, dass sie sich nicht langweilen.

Geschirr, Besteck und Dekoration

Zu bedenken sind natürlich auch Gläser, Geschirr und Besteck. Falls nicht genug vorrätig ist, kann man sich etwas davon bei einem Cateringservice ausleihen oder auf Plastikbecher und Pappteller zurückgreifen. Diese haben zudem den Vorteil, dass nichts kaputtgehen kann; auch die spätere Reinigung entfällt.

Ebenfalls zum Gelingen einer Gartenparty trägt eine hübsche Dekoration bei. Dabei genügen meist schon einfache Mittel wie zum Beispiel umwickelte Sommerblumen, um für ein behagliches Ambiente zu sorgen.

Eine angenehme und romantische Beleuchtung lässt sich mit

erzielen. Wer will, kann seine Gartenparty auch einem bestimmten Thema widmen, wie beispielsweise eine Bayern-Party oder Hawaii-Party. Auf Gartenpartys im bestimmten Stil gehen wir im Verlauf dieses Artikels noch genauer ein.

Eine angenehme und romantische Beleuchtung ist bei einer Gartenparty Pflicht
Eine angenehme und romantische Beleuchtung ist bei einer Gartenparty Pflicht

Das Essen

Bereitet man das Essen für die Gartenparty selbst vor, ist es ratsam, bei hohen Temperaturen auf Menüs mit rohen Eiern lieber zu verzichten. Auch eine umfangreiche Sahnetorte ist bei großer Hitze nicht unbedingt das Richtige.

Als empfehlenswert gelten Fingerfood sowie leichte Speisen wie

Ein Grill voller Leckereien kommt bei Gartenpartys auch immer gut an
Ein Grill voller Leckereien kommt bei Gartenpartys auch immer gut an

Die Getränke

Natürlich dürfen auch die kühlen Getränke bei einer Gartenparty nicht fehlen. Beliebt sind hier vor allen Dingen Bier, Wein und diverse Cocktails.

Auch Wasser und ein paar Softdrinks sollten den Gästen zur Verfügung stehen. Wer nicht gerade einen Kühlschrank im Gartenhaus stehen hat, muss sich andere Möglichkeiten überlegen, um die Getränke kühl zu halten, falls er nicht möchte, dass die Gäste für jede Flasche in die Küche laufen oder der dortige Kühlschrank nicht genug Platz bietet.

Wer ohnehin eine "Bottle-Party" plant - das bedeutet, die Gäste bringen ihre Getränke selbst mit - kann in die Einladung schreiben, dass auch das Mitbringen von Kühltaschen und -boxen erwünscht ist. Sie müssen die Drinks dann sowieso transportieren, warum also nicht gleich in einer Kühltasche. Diese hält, ist sie mit Kühlakkus gefüllt, die Getränke für viele Stunden kalt.

Des Weiteren sind große Bottiche, die man mit Eiswürfeln füllt, eine mögliche Alternative. Je nach Anzahl der Gäste und Größe des Bottiches kann dies jedoch aufwendig werden. Auch das Befüllen eines Planschbeckens mit kalten Wasser und einigen Eiswürfeln ist möglich.

Regenschutz

Da es bei einer Gartenparty auch mal regnen kann, ist es sinnvoll, für einen Regenschutz zu sorgen. So muss man die Party aufgrund von schlechtem Wetter nicht direkt absagen - und wenn es trotzdem warm genug ist, macht so ein Regenschauer in der Regel auch nicht viel aus.

Schön ist es natürlich, wenn man ein Gartenhaus hat, in welches die Party zur Not vergelegt werden kann. Doch auch das Aufstellen von Pavillons, kleineren Partyzelten, ist möglich.

Diese gibt es als simples Modell mit Dach oder auch mit Seitenwänden. Dabei sollte man besonders auch darauf achten, Elektronik wie Musikanlage oder die Beleuchtung unter das Dach zu stellen.

Gartenpavillons oder Zelte kann man auch mieten
Gartenpavillons oder Zelte kann man auch mieten

Lautstärke und Nachbarschaft

Bei einer Party geht es schon mal lauter zu - dies ist normal und auch erlaubt, wenn es sich in Maßen hält. Generell wird empfohlen, die Nachbarschaft, zumindest die direkten Nachbarn, über die bevorstehende Gartenparty zu informieren - bestenfalls schon einige Tage vorher.

So können sie sich darauf einstellen, dass es an dem Abend vielleicht etwas lauter wird. Wer gut mit seinen Nachbarn auskommt, sollte überlegen, sie beim Bescheidgeben gleich mit zur Party einzuladen.

Auf lautes Gebrüll, schrille Musik und dröhnende Bässe bis in die frühen Morgenstunden sollte man zwecks Nachtruhre jedoch verzichten. Nicht selten kommt es aufgrund von Ruhestörung zu Nachbarschaftsstreits - und kommt es ein mal zu Diskussionen, wird es bei der nächsten Party vermutlich nicht anders sein.

Apropos Lautstärke - ohne Musik kommt auch die beste Party nicht aus; wir zeigen, worauf es bei der Wahl der Anlage ankommt...

Musik: Anforderungen an eine gute Outdoor-Musikanlage

Zu jeder Veranstaltung, zu jedem Fest gehört eine dazu passende Musik. Zur Hochzeitsfeier sorgt eine mehrköpfige Band oder ein Alleinunterhalter für die gewünschte Stimmung.

Bei einer Gartenparty an einem warmen und trockenen Sommerabend ist es die Musikanlage. Sowohl der Könner als auch der Laie muss beim Aufbau einer Outdoor-Musikanlage einige Grundsätze beachten.

Worauf ist zu achten?

So muss zunächst entschieden werden, ob die Outdoor-Musikanlage ausschließlich eine freie Außenfläche oder zusätzlich noch ein mobiles Partyzelt beschallen soll. Die Größe der Gartenfläche, die von den Partygästen begehbar ist, sollte bekannt sein.

Und entscheidend ist auch die Intensität der Beschallung. Soll sie auf eine bestimmte Fläche, zum Beispiel auf eine Tanzfläche konzentriert beziehungsweise begrenzt, oder soll die Musik auch im buchstäblich letzten Gartenwinkel zu hören sein?

Der Gastgeber muss diese Fragen anlässlich einer Ortsbegehung entscheiden. Verfügt er selbst über das Knowhow sowie über das Equipment, sind die Antworten recht schnell gefunden. Sofern die Outdoor-Musikanlage geliehen wird, sollten diese Fragen zusammen mit dem Fachmann der Leihfirma besprochen werden.

Outdoor-Musikanlagen mieten

Die Outdoor-Musikanlage wird als Ganzes, als eine Einheit ge- beziehungsweise vermietet. Gleiches gilt für den Anlagenkauf.

Dazu gehören mindestens zwei Lautsprecherboxen inklusive den dazugehörigen Stativen. Deren Leistung, also die Wattstärke der Lautsprecher, orientiert sich an den örtlichen Gegebenheiten, wie sie vorstehend beispielhaft aufgeführt sind.

Hinzu kommen

  • ein Soundcraft Mixer
  • das DJ-Pult
  • ein CD-Player, der mp3-fähig sein sollte sowie
  • Notebook
  • USB/SD Slots
  • Mikrofon
  • Kopfhörer und
  • Verbindungskabel

Mit diesem Equipment, das professionell installiert werden muss, lässt sich eine Outdoor-Gartenparty gut bis hin zu optimal beschallen. Die Platzierung der Lautsprecher ist variabel, und ihre Zahl lässt sich bedarfsweise ergänzen.

Auf Sicherheit achten

Damit die Outdoor-Musikanlage ohne Beeinträchtigung für die gewünschte Unterhaltung sorgt, muss die Verkabelung tritt- und stolpersicher abgeklebt sowie abgedeckt werden.

Im Baumarkt am Ort werden dafür mehrere Möglichkeiten angeboten. Sie reichen von einem sauberen Abkleben und Befestigen der Kabel auf dem Gartenuntergrund bis hin zu Kabelschläuchen oder Kabelbrücken.

Bei der Verkabelung selbst hilft eine größere Steckleiste mit Kippschalter. Mit einem einzigen Griff ist die Verbindung von der Steckdose zur Musikanlage hergestellt oder komplett unterbrochen.

Mögliche Extras

Ob ein Subwoofer, eine eigene Lautsprecherbox für tiefe Tonlagen, notwendig ist oder gewünscht wird, liegt im Ermessen des Gastgebers. Auch hierfür sind die örtlichen Gegebenheiten mit ausschlaggebend.

Eine gekonnte Musik hat ganz maßgeblichen Einfluss auf die Partystimmung. Damit die Gartenparty ein Erfolg wird, sollte an der Outdoor-Musikanlage nicht gespart, sondern eher in die Qualität investiert werden. Die Gäste werden es mit guter Laune und ausgiebigem Tanzen zu würdigen wissen. Allerdings sollte die Lautstärke nicht zu hoch ausfallen, um Ärger mit der Nachbarschaft zu vermeiden.

Wie bereits erwähnt, kommt eine Gartenparty, die in Sachen Dekoration und Angebot einem bestimmten Stil entspricht, besonders gut an...

Gartenpartys mit unterschiedlichem Stil

Eine Gartenparty feiern kann jeder. Unvergesslich für die Gäste wird es aber, wenn man eine Mottoparty feiert. Damit ist jetzt nicht gemeint, dass sich die Gäste in einem bestimmten Stil kostümieren sollen, sondern dass der gesamte so genannte "Look and Feel" der Party einem Thema untergeordnet ist.

Beim EM- oder WM-Gucken im heimischen Garten ist das Fußball-Motto einfach umzusetzen, vom Essen über die Spiele bis hin zur Dekoration dreht sich alles um die schönste Nebensache der Welt: das Fußballspiel. Genau so einfach und wirkungsvoll lassen sich Gartenpartys in anderen Styles feiern.

Veranstalten Sie doch einmal eine rustikal-romantische Party im modernen Landhaus-Style, eine Beach-Party oder eine Hollywood-Party. Schon wenige Dekoideen und (Cocktail-)Rezepte reichen, um ein bestimmtes Flair zu kreieren.

Bezieht man die drei Komponenten Essen, Getränke und Dekoration in seine Überlegungen mit ein und ordnet diese einem Thema unter, hat man schnell eine Gartenparty erdacht, über die noch lange gesprochen werden wird.

Beispiel Hollywood-Party

So könnten Sie bei ihrer Hollywood-Party beispielsweise Fingerfood-Häppchen im authentischen 50er-Jahre-Stil servieren. Die Tischdeko wird von ausgerollten, belichteten Filmrollen - einfach einen Fotofilm zweckentfremden - bestritten.

Leere Fotofilmrolle als Tischdeko
Leere Fotofilmrolle als Tischdeko

Und als Getränk dominiert natürlich "der Hollywood", ein alkoholfreier Cocktail aus Zitronen-, Orangen- und Karottensaft, während es in der alkoholischen Variante der klassische Martini sein soll, der in unzähligen Filmen nach dem Motto "gerührt, nicht geschüttelt" eine wichtige Nebenrolle gespielt hat.

Auch der nach dem Schauspieler Douglas Fairbanks benannte Cocktail könnte hier passen, ebenso der von Jeff Brigdes in "The Big Lebowski" bevorzugte White Russian oder der von Pierce Brosnan in "Mord & Margarita" verkostete Margarita. Um die Party perfekt abzurunden, werden später am Abend noch Hollywoodklassiker mit einem Beamer auf die Hauswand projiziert.

Beispiel Beach-Party

Die Beachparty mit den richtigen Accessoires aufpeppen
Die Beachparty mit den richtigen Accessoires aufpeppen

Bei einer Beach-Party könnte man aus dem Baumarkt Spielsand besorgen und damit den Garten in eine eigene kleine Strandbar verwandeln. Es gibt Liegestühle und Strandtücher; die Gäste können sich an Beachvolleybällen bedienen; FlipFlops und Pareos hängen zur Dekoration an den Ästen von Sträuchern und Bäumen.

Gegessen wird stilecht aus der Kühltasche, und auch die Getränke kommen im handlichen Format aus dem Minikühlschrank, beispielsweise Dosenbier oder -apfelschorle. Auch der Geruch nach Sonnencreme darf nicht fehlen - vielleicht bekommt jeder Gast im Goodie-Bag eine kleine Probetube?

Die indisch inspirierte Partynacht

Leise Sitarmusik, exotische Düfte und Köstlichkeiten, kostbare Stoffe und üppiger Schmuck - ist es diese Atmosphäre, die Ihnen für Ihre Sommerparty vorschwebt, dann ist die indisch inspirierte Partynacht genau das Richtige für Sie.

Musik

Besorgen Sie sich zunächst einmal ein paar CDs oder Musikdateien mit indischer Musik. Ob das nun klassische Sitarklänge sind - gespielt beispielsweise von Norah Jones' Vater Ravi Shankar - oder der neueste Soundtrack aus Bollywood - hören Sie einfach rein und entscheiden Sie sich für das, was Ihnen am besten gefällt. Wenn Sie sich wohlfühlen, werden schließlich auch Ihre Gäste mit einem entspannten Gastgeber uns einer gelungenen Party belohnt.

Dekoration

Der nächste Schritt führt in die Textilabteilung des Kauf- oder Möbelhauses - oder auf den Speicher. Die Stoffe müssen keine edle Seide sein, aber glänzen sollten sie schon. Mit

  • Satin
  • Faschingsseide
  • Organza oder
  • Sizoflor-Vlies

lässt sich ein Hauch Orient erahnen. Sie benötigen die Stoffe nicht nur als Tischläufer und Raumschmuck, sondern vor allem, um die üppigen Sitzecken auszugestalten. Hier sind das A und O Kissen, Kissen und nochmals Kissen.

Wer feiern will wie in Indien, bietet seinen Gästen eine Vielzahl weicher aber dennoch stabiler Sitzkissen, aus denen richtige Sitzlandschaften kreiert werden, die zu später Stunde als Chillout-Zone genutzt werden. Wer schon einige Bodenkissen besitzt, muss sie für die Party nur noch im Glanzlook beziehen.

Getränke und Speisen

Die Partyküche lässt sich beim Inder um die Ecke inspirieren. Als Getränk wird vor allem Lassi in allen Varianten gereicht. Beliebt ist beispielsweise der Mango-Lassi. Dieser lässt sich ganz einfach aus

herstellen. Mangopulp bekommt man im Asialaden, Rosenwasser beim türkischen Deli. Ein anderes Grundgetränk der Nacht ist Gewürztee. Diesen bekommt man entweder als "Ayurvedatee" fertig zu kaufen - man kann ihn aber auch selbst herstellen.

Eine leichte indische Speise, die zum Sommer passt, ist Palak Paneer, auch Palak Panir geschrieben - Rahmkäse in Spinat, der mit Reis serviert wird. Die fleischige Variante nennt sich Palak Gosht und bezeichnet Lammfleisch in Spinat.

Nicht nur zum Kochen, sondern auch zur Deko eignen sich indische Gewürze: So beispielsweise verleiht eine Handvoll Kardamomkapseln, die über den Tisch gestreut werden, der Tafel das gewisse exotische Flair. Kerzenleuchter in Elefantenform runden den indischen Abend ab.

Indische Gewürze - zum Kochen und als Deko
Indische Gewürze - zum Kochen und als Deko

Die Party im Stil des "modernen Versailles"

So richtig nach Herzenslust in die Dekoschublade gegriffen werden darf auch bei einer Gartenparty, die unter dem Motto "modernes Versailles" steht. Opulente Ausschmückungen sind hier schon Pflicht - je dekadenter und extravaganter, desto stilechter.

Deko und Möbel

Gibt man das Stichwort "modern Versailles" und "Pendelleuchte" in eine Suchmaschine ein, bekommt man in etwa eine Ahnung, was an diesem Abend den Gästen heimleuchten könnte: Hier geht es darum, das Flair barocker Kronleuchter zu imitieren und als leichte Lampionversion in die heimischen Bäume zu bringen.

Auch das Mobiliar wird sich nicht mit einer Bierbank und Klapptischen zufriedengeben: Vielmehr sollte eine große hölzerne Tafel in den Garten gestellt werden, eingedeckt mit weißem Leinen, Porzellan und Kristallgläsern.

Die Stühle können ruhig bunt zusammengewürfelt sein - je mehr verschiedene Stile man sich aus der Nachbarschaft zusammenborgt, desto besser! Hauptsache, Stuhlbeine, -rückenlehnen und gern auch -armlehnen sind üppig gedrechselt.

Runde und gebogene Formen haben Vorrang vor geraden Linien. Um einen roten Faden bei der Deko zu behalten, könnten die Möbel alle in Weiß gehalten sein. Weiß ist auch ein guter Tipp, wenn sich keine Barock-ähnlichen Stühle auftreiben lassen: Stuhlhussen täuschen hier üppigen Prunk an, wo vielleicht nur ein Klappstuhl drunter steckt.

Als Clou kann man vom Speicher oder Flohmarkt einen alten, goldeingefassten Spiegel besorgen, den man einfach an einen Baum lehnt. Schließlich stand die Eitelkeit im Mittelpunkt des Treibens am Hof von Versailles, und Spiele wie Spiegelkabinette oder Labyrinthe erfreuten sich großer Beliebtheit.

Musik, Getränke und Speisen

Den perfekten Soundtrack liefert zum Essen barocke Tafelmusik; später kann man dann auf Wilderes, wie beispielsweise "die Barock-Rocker" zurückgreifen. Zu trinken gibt es natürlich nur eins - Wein. Für Kinder oder Personen, die keinen Alkohol mögen, kann man auf alkoholfreien Wein zurückgreifen, oder aber auf Traubensaft, der zumeist besser schmeckt.

Auf eine Tafel im Versailles-Stil gehören eigentlich gebratene Täubchen & Co. Dekadentes Flair lässt sich aber auch mit der umsetzbaren Variante kreieren: beispielsweise mit kalten Platten, die mit

  • Wachteleiern
  • Walnusskäsehäppchen und
  • Schinken-Melonen-Spießchen

bestechen. Zur Zierde dienen locker auf den Speisen verteilte Grantatapfelkerne - und auch ein kleines Schälchen Kaviar passt perfekt.

Keine Angst, es muss nicht der teure sein. Schließlich geht es heute nacht um mehr Schein als Sein - eben ganz wie damals am Hofe des Sonnenkönigs.

Die Poolparty im Saint-Tropez-Stil

Man benötigt nicht unbedingt einen Swimmingpool im heimischen Garten, um eine Pool-Party à la Saint Tropez zu feiern. Ein aufblasbares Badebassin, gepaart mit etwas Phantasie, bringt mindestens ebensoviel Spaß.

Dekoration

Schaut man sich im echten Saint Tropez, dieser kleinen Hafenstadt an der französischen Côte d'Azur, um, wird man schnell feststellen, dass es ein paar typische Saint-Tropez-Accessoires gibt, die natürlich auch auf Ihrer Gartenparty nicht fehlen dürfen. Leinenstrandtaschen im maritimen Streifendesign gehören ebenso dazu wie weich fallende Sonnenhüte und überdimensionale Sonnenbrillen. Wer kann, stylt im Garten einen Strandkorb.

Maritime Deko erinnert an Saint-Tropez
Maritime Deko erinnert an Saint-Tropez

Verblichene Holzbretter wie Bootsplanken lassen ein authentisches Flair aufkommen. Aus diesem Material sind in diversen Dekogeschäften Bilderrahmen erhältlich - für die Saint-Tropez-Poolparty lassen sie sich vorzüglich als Platzschildchen umfunktionieren, und nach der Party darf jeder Gast seinen Rahmen mitnehmen. Vielleicht sind im Verlauf der Party ja ein paar Glamourfotos entstanden - gern stilecht auf Polaroid -, die gleich ihren Platz in dem Rahmen finden.

Strohhüte, Strandtaschen und Muscheln sind auch eine schöne Dekoration, in die man den gesamten Garten mit einbeziehen kann. Rotweiß oder blauweiß geringelte Stoffe wiederum geben den Ton bei den Textilien an, vom Tischläufer über die Sitzkissen.

Getränke und Speisen

Der aktuelle Szenedrink in Saint Tropez kommt im stylischen pinkfarbenen Fläschchen daher und nennt sich Ice Tropez. Man kann diesen Weincocktail aber mit Sodawasser und Fruchtextrakten auch selbst mixen. Alternativ bieten Sie Ihren Gästen Roséwein und/oder Grapefruitsaft an - genau deren Farbe dominiert die Bars in Saint Tropez.

Schön ist auch Champagner (oder Sekt) mit Granatapfelkernen, die auch optisch eine Menge her machen. Dieser Willkommenscocktail wird anfangs gereicht.

Das Essen wird durch gehobenes Grillen bestritten, hier darf viel Fisch und mediterranes Gemüse nicht fehlen. Soll die Küche kalt bleiben, empfehlen sich Häppchen mit Lachs - allein durch die Farbe passt er perfekt zum soft pinken Saint-Tropez-Motiv. Dasselbe gilt für Shrimps.

Vor dem Essen wartet aber erst noch die Abkühlung im Pool - vielleicht eröffnet von einer Runde Spritzpistolenschießen?

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Gartenfackel © schrecky - www.fotolia.de
  • Grill © Alexander Raths - www.fotolia.de
  • Gartenparty © Stefan Körber - www.fotolia.de
  • Wedding Reception © gviscomi - www.fotolia.de
  • Ribbon of the film © Geckly - www.fotolia.de
  • Strandartikel 44 © negrobike - www.fotolia.de
  • Gewürze © Michael Stumpf - www.fotolia.de
  • Altes Steuerrad mit Textfreiraum © ankiro - www.fotolia.de
  • pomegranate isolated on the white background © yurakp - www.fotolia.de
  • Black caviar © Alena Andryianava - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema