Das Internet verändert unser Sozialverhalten

Globalisierung wird häufig als eine Verdichtung von Raum und Zeit definiert. Dabei spielt auch das Internet eine wichtige Rolle, welches vor allem als Datenbasis und Kommunikationsplattform genutzt wird. Doch inwiefern verändert das Internet unser Sozialverhalten und ist dieser Einfluss eher kritisch zu sehen oder doch zu begrüßen?

Blondes, kurzhaariges Mädchen neben rosa Kissen mit Laptop auf dem Schoß

Die Auswirkungen des Internets auf das Sozialverhalten des Individuums sind sehr breit gestreut.

Sprache und Kommunikation

Ein Aspekt ist zunächst einmal der Einfluss auf die Kommunikation und Umgangsart. Tendenziell neigen jüngere Generationen, welche bereits mit dem Internet aufgewachsen sind, zu einem weitaus lockereren Kommunikationsstil. Dies lässt sich beispielsweise an den Formulierungen in elektronischen Nachrichten erkennen, welche teils schon eine Begrüßung oder Schlussformel missen lassen.

In Hinblick auf das Sozialverhalten lässt sich demnach ein gewisser Ökonomisierungsprozess feststellen. Dank des Internets kommunizieren viele deshalb nur noch das Wesentliche. Letzteres schlägt sich zudem noch auf die Sprache selbst nieder. Vor allem die Schriftsprache wird deshalb kürzer, was teils sogar in grammatikalisch falschen Strukturen und Kürzeln mündet.

Daneben ersetzt das Internet häufig noch echte Kommunikation im Sinne eines Gesprächs. Stattdessen wird oft online kommuniziert, wobei zumindest heute noch Instant Chatprogramme gegenüber der Videokonferenz überwiegen.

Arbeitsweise

Des Weiteren wirkt sich das Internet auf die Arbeitsweise der Menschen aus. Dank dieser technischen Errungenschaft ist man es gewohnt, stets auf jede Art von Wissen und Information direkt und uneingeschränkt zugreifen zu können.

Diese Tatsache hält allerdings nicht nur Vorteile bereit. So scheinen unter diesen Recherchemöglichkeiten andere Kompetenzen zu leiden. Unter Studenten lassen sich beispielsweise Tendenzen erkennen, nach welchen sich immer schlechter selbst mit komplexen Fragestellungen auseinandergesetzt werden kann. Dagegen überwiegt die Fähigkeit, vereinfachte Informationen schnell aufnehmen und verarbeiten zu können.

Stress

Letztlich erhöht das Internet noch den allgemeinen Stressgrad des Nutzers, was sich wiederum negativ auf dessen Sozialverhaltens auswirken kann. Der Drang, ständig erreichbar sein zu müssen, belastet vor allem Arbeitnehmer.

Privat sucht man dann wiederum nach einem Ausgleich im Sinne von Ruhephasen, was in einem sozialen Rückzug münden kann.

Insgesamt hat das Internet in Hinblick auf das Sozialverhalten sowohl Vor- als auch Nachteile. So sehen manche in diesem Medium ein Mittel, welches die Kommunikation und den Wissenserwerb erleichtert und revolutioniert.

Andere beklagen dagegen die Negativauswirkungen auf das Sozialverhalten, da sich viele Nutzer zurückziehen oder Probleme bei "echten" Gesprächen haben.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Grundinformationen und Hinweise zum Sozialverhalten

Zu diesem Artikel

  • 186 Bewertungen
  • 6239 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?a=16843

Einsortiert in die Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: girl at the computer © Phototom - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema