Schulden

Finanzielle Verschuldung meist in Form von Krediten oder Darlehen

Schulden sind das Eine, zusätzliche Zinsen das Andere. Wer Schulden hat, muss in der Regel auch noch Zinsen für seinen Kredit bei einer Bank zahlen. So kann aus einem hohen Schuldenberg eine Schuldenfalle werden, die bis zur Insolvenz reichen kann.

Hosentasche eines Anzugs wird von Männerhand im blauen Hemd herausgestülpt
businessman with empty pocket © Wolfgang Kraus - www.fotolia.de

In Deutschland sind immer mehr Einzelpersonen und Familien überschuldet. Konkret bedeutet das, dass sie ihren Verbindlichkeiten gegenüber Gläubigern nicht mehr nachgehen können und immer tiefer in die Schuldenfalle geraten.

Ursachen

Die Gründe für eine Überschuldung sind vielfältig. Oft steht am Anfang

Auch

  • eine schlechte Haushaltsführung und
  • ein fehlender Überblick über monatliche Einnahmen und Ausgaben

können ausschlaggebend sein.

Ein Tabuthema in der Gesellschaft

In der Gesellschaft wird das Thema Schulden oft gemieden. Fehlen finanzielle Mittel, sollen Freunde und Verwandte nichts davon erfahren. Trotz Schulden soll das öffentliche Leben normal weitergehen. Das bedeutet, dass Schuldner oft ihre Schulden nicht zurückzahlen können, weil sie das Geld für alltägliche Konsumgüter ausgeben.

Wird aufgrund der Schulden aber doch finanziell eingespart, haben die Betroffenen nur noch wenige Chancen, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Das führt zu Vereinsamung und einem schlechten Selbstwertgefühl.

Hilfe für Verschuldete

Schuldner können über Beratungsstellen Hilfe erhalten. Hier werden sie von einem so genannten Schuldnerberater betreut, der sich vorrangig um die zeitnahe Finanzierung der elementaren Lebensbedürfnisse kümmert. In Zusammenarbeit mit Sozialarbeitern oder Psychologen wird an einer persönlichen Stabilisierung auf psychischer und sozialer Ebene der Schuldner gearbeitet und eine Schuldenregulierung angestrebt.

Stark überschuldete Privatpersonen können an einem Insolvenzverfahren teilnehmen, das ihnen eine Schuldenbefreiung innerhalb von sechs Jahren ermöglicht. Während dieser Laufzeit wird den Schuldnern viel Disziplin und Sparsamkeit abverlangt, da der pfändbare Betrag ihres Einkommens abgeführt wird.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Schulden

Bildungsschulden durchs Studium

Bildungsschulden durchs Studium

Bildung ist teuer: Wer während des Studiums nicht gut plant, muss möglicherweise noch Jahre nach seinem Studienabschluss für die Lehre aufkommen.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen