Verwandtschaft

Der Kreis der Verwandten

Zur Verwandtschaft oder dem Verwandtenkreis gehören neben der engsten Familie auch entferntere Verwandte wie Großcousin oder Ur-Oma. Zu den engsten Verwandten zählen neben Eltern und Geschwistern die Onkel, Tanten, Cousins, Cousinen und Großeltern.

Junges Paar mit Eltern und Kindern auf Sofa im Wohnzimmer, lachend
Extended family in living room smiling © Monkey Business - www.fotolia.de

Unterteilung der Verwandtschaft

Verwandtschaft wird unterschieden nach

  • Blutsverwandtschaft oder
  • angeheirateter Verwandtschaft.

Bei der Blutsverwandtschaft stammt einer vom anderen in gerader Linie ab. Die so genannte angeheiratete Verwandtschaft entsteht bei Hochzeiten. Hier werden durch Heirat Familien miteinander verknüpft, die keine Blutsverwandtschaft haben.

Direkte Verwandtschaft

Direkte Verwandte sind natürlich zuerst

Danach die

und zwar sowohl von der mütterlichen als auch von der väterlichen Seite. Bei einer Heirat sind die Schwiegereltern und die Geschwister des Ehepartners so genannte angeheiratete Verwandte. Um die Komplexität der Verwandtschaft darzustellen, wird in der Regel ein so genannter Stammbaum angefertigt. Hierauf sind die Verwandschaftsverhältnisse dann genau ablesbar.

Die Bedeutung der Verwandtschaft für Kinder

Für Kinder sind Verwandte ebenfalls sehr wichtig. Sie helfen den Kindern dabei, sich in einem sozialen, familiären Netz sicher und gut aufgehoben zu fühlen. Während Eltern vielfach eher streng in der Erziehung sind, so geht es bei den Großeltern doch meistens etwas lockerer zu. Onkel und Tanten verwöhnen ihre Neffen und Nichten ebenfalls gern.

Es gibt Kindern ein gutes Gefühl, in einer großen Gruppe von Verwandten anerkannt und gut aufgehoben zu sein. Hier können in vertrauter Umgebung erste Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen gemacht werden.

Verwandtschaft aus medizinischer Sicht

Auch aus medizinischer Sicht kann die Verwandtschaft eine große Rolle spielen. Wird zum Beispiel eine Bluttransfusion oder eine Knochenmarkspende benötigt, so wird in aller Regel zuerst in der eigenen Familie nach einem geeigneten Spender gesucht. Manchmal werden auch Ersatzorgane, zum Beispiel eine Niere, innerhalb der eigenen Familie gespendet.

Nicht erlaubt ist die Heirat von Geschwistern. Hierbei ist das Verwandtschaftsverhältnis so eng, dass man nicht sicher sein kann, dass es bei einer Fortpflanzung nicht zu erblichen Schäden kommt. Dann wären eventuelle Kinder behindert.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Verwandtschaft

Die Verwandtschaftsbeziehung der Schwägerschaft

Die Verwandtschaftsbeziehung der Schwägerschaft

Die Geschichte der Schwägerschaft geht bis in die Zeiten des römischen und griechischen Reiches zurück. In Deutschland genießt diese Form der Verwandtschaft einen Sonderstatus - auch vor Gericht.

Eine Übersicht der unterschiedlichen Verwandtschaftsgrade

Eine Übersicht der unterschiedlichen Verwandtschaftsgrade

Der Begriff Verwandtschaftsgrad definiert die Beziehungen zu diversen Verwandten in der Familie.

Allgemeine Artikel zum Thema Verwandtschaft

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen