Trampoline

Ein Trampolin ist ein Gerät zur Sprungunterstützung für Sportler aller Sportarten

Das Trampolin ist ein Sprunggerät, bei dem ein Nylontuch mit Stahlfedern in einem Metallrahmen befestigt ist. Trampoline werden zum Spaß, zur Akrobatik oder beim Trampolinturnen eingesetzt. Man unterscheidet Mini-, Doppelmini- und Großtrampoline.

Kinder springen in großem Garten auf einem Trampolin
kids jumping on trampoline © sonya etchison - www.fotolia.de

Arten von Trampolinen

Allgemein werden Trampoline als Mittel zur Sprungunterstützung bezeichnet. Es gibt dabei verschiedene Arten, die im Folgenden kurz vorgestellt werden sollen. Man unterscheidet

  • aufblasbares Trampoline
  • Fitness- oder Gymnastiktrampoline
  • Gartentrampoline
  • Minitrampoline
  • Open-End-Minitramps
  • Doppel-Minitrampoline oder
  • Wettkampf-Trampoline.

Gartentrampolin

Zum einen ist da das Gartentrampolin zu nennen. Es handelt sich dabei um ein großes Trampolin für die Anwendung im Freien. Es kann das ganze Jahr über genutzt werden und ist besonders zur Förderung des Gleichgewichtssinns von Kindern geeignet. Meist haben diese Trampoline einen Durchmesser von drei bis vier Metern und können durch ein Sicherheitsnetz eingefasst werden.

Minitrampolin

Das Minitrampolin wird nur zur Sprungverstärkung eingesetzt, beispielsweise bei einem Salto. Es sind aber mit diesem Gerät auch Fitnessübungen möglich, allerdings ist dieses Trampolin meist nur einen Meter im Durchmesser groß.

Open-End-Minitrampolin

Das Open-End-Minitrampolin besitzt einen Rahmen, der am unteren und am oberen Ende offen ist. Zur Ausführung sehr schwerer Sprünge wird dieses Gerät eingesetzt, eigentlich nur im Sport- und nicht im Freizeitbereich.

Wettkampftrampolin

Das klassische Trampolin ist das große Trampolin. Diese Geräte bestehen aus einem Netz aus Nylonstreifen, das an Stahlfedern aufgehängt ist. Solche Trampoline werden im Wettbewerbsbereich eingesetzt und ermöglichen besonders hohe Sprünge.

Teilweise werden kleinere Formen auch auf Spielplätzen eingebaut, hier ist aber besondere Vorsicht geboten. So darf zum Beispiel immer nur ein Kind das Trampolin benutzen, Sprünge sollten nur unter Anleitung erlernt und ausgeführt werden.

Diese Trampoline sind sehr robust und bieten vor allem im Fitnessbereich viele Möglichkeiten des Trainings. So wird davon ausgegangen, dass der Trainingseffekt innerhalb von zehn Minuten auf dem Trampolin ähnlich ist wie eine halbe Stunde Joggen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Trampolinen

Die Geschichte des Trampolins

Die Geschichte des Trampolins

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde das Trampolin durch Zirkusartisten bekannt. Heutzutage wird das Sprunggerät vor allem im Turnsport eingesetzt.

Verschiedene Trampolin-Arten

Verschiedene Trampolin-Arten

Minitrampolin oder Riesentrampolin? Welches Modell sich besser eignet, hängt davon ab, wo es platziert werden soll und für welche Übungen es genutzt wird.

Das richtige Trampolin für Kinder

Das richtige Trampolin für Kinder

Ist der Gleichgewichtssinn des Kindes noch nicht ganz ausgereift, stellt das Trampolin eine Verletzungsgefahr dar. Kleinkinder sollten nicht unbeaufsichtigt springen.

Fitnessprogramme

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen