Fett-Weg-Spritze

Die Injektionslipolyse wird zur Fettentfernung angewendet und hilft somit Fettdepots zu reduzieren

Mit Hilfe der Fett-Weg-Spritze kann störendes Fettgewebe an Armen, Bauch, Beinen, Hüfte, Kinn und Tränensäcken aufgelöst werden. Dazu wird ein Wirkstoff aus Sojaöl in einer Injektionslösung durch kleine Injektionen in die Fettpolster gespritzt.

Zwei Hände ziehen eine Spritze mit einem Impfwirkstoff auf
Injection © DXfoto.com - www.fotolia.de

Mit der Fett-Weg-Spritze lassen sich Fettpolster am menschlichen Körper und im Gesichtsbereich verkleinern oder auflösen. Die Fett-Weg-Spritze ist aber nicht für großflächige Anwendungen geeignet.

Eine Wirksamkeit dieser Methode wurde bereits wissenschaftlich belegt. Mit der Fett-Weg-Spritze werden auch Tränensäcke behandelt, die dadurch an Volumen verlieren.

Durchführung

Die Methode ist simpel und der ambulante Eingriff dauert in der Regel nicht lange. Die Stelle wird lokal betäubt und vorher desinfiziert. Dann wird per Injektion "Phosphatidylcholin" in das Fettpolster gespritzt. Dieser Naturwirkstoff veranlasst einen Abbau des Fettes, das vom Körper ausgeschieden wird.

Nebenwirkungen

Die Stelle kann nach dem Eingriff

  • anschwellen und
  • gerötet sein.

Auch können sich

bilden. Diese Nebenerscheinungen sind aber normalerweise nach ein paar Tagen abgeklungen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Fett-Weg-Spritze

Allgemeine Artikel zur Fett-Weg-Spritze

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen