Bermudashorts

Bermudas für Erwachsene und Kinder

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Braungebrannter Mann liegt am Strand in Hängematte
peace © Barbara Helgason - www.fotolia.de

Bermudashorts, häufig auch nur kurz Bermudas genannt, sind kurze Freizeithosen für Kinder und Erwachsene. Die oft sehr farbenfrohen Shorts gehen in der Regel bis oder kurz über das Knie und sind eine typische Urlaubsbekleidung zum Beispiel am Strand.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Bermudashorts werden ebenso wie von Männern, als auch von Frauen getragen, wobei die Damenwelt wohl überwiegend aus Bequemlichkeitsgründen zu dieser Form der Beinbekleidung greift. Die Shorts haben ihren Namen tatsächlich von der Insel Bermuda. Dort sind sie nämlich nicht zu einem Dasein in der Freizeit verbannt, sondern werden auch am Arbeitsplatz getragen - sogar von Beamten, Polizisten und anderen Staatsbediensteten. Diese kombinieren die luftigen Beinkleider zu Hemden und Jacketts bzw. Blazern und runden das Outfit mit Kniestrümpfen und Business-Schuhen ab.

In mitteleuropäischen Breiten hingegen ist ein Banker in fröhlich gemusterten Bermudas absolut unverstellbar. Allgemeinhin werden Bermudashorts als Freizeitbekleidung getragen. Grund dafür ist sicherlich auch der bequeme Schnitt. Die Shorts sind weit geschnitten, die Beine bedecken knapp die Knie. In der Taille wird die Hose von einem Gummibund, oft auch mit Kordelzug gehalten. Seitlich finden sich schmale Eingrifftaschen. Als Sommerartikel bestehen sie zumeist aus leichtem, gut luftdurchlässigen Baumwollstoff, Leinen oder hautsympathischen Kunstfasern. Dieser ist oft mit den von Hawaiihemden bekannten lebhaft-bunten Floralmustern bedruckt, es gibt allerdings auch einfarbige Modelle. Typischerweise werden sie zu T-Shirts sowie leichten Sommerhemden kombiniert, bei hohen Temperaturen von einigen Herren aber auch gern "oben ohne" getragen.

Socken zu Bermudas sind verpönt, der Männerfuß sollte hier textilfrei bleiben. Noch vor einiger Zeit waren die Bermudashorts auch eine beliebte Schwimm- und Badetextilie, mittlerweile werden sie aber in Freibädern oder Schwimmhallen aus hygienischen Gründen nicht mehr gern gesehen. In Belgien sind sie für diesen Zweck sogar verboten.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Tipps zu Bermudashorts

Verwandte Themen