Selbstmassagen im Gesicht - Wohltuende Gesichtsmassagen

Massagen bewirken neben einer Aktivierung der Durchblutung auch die Selbstheilungskräfte, unterstützen das Immunsystem und lassen die angestrengte und gestresste Psyche entspannen. Studien haben sogar ergeben, dass Massagen bei Krebspatienten eine heilunterstützende und beruhigende Wirkung auslösen und das selbst dann, wenn sie von Familienmitgliedern oder Freunden durchgeführt werden. Sie selbst können bereits mit nur wenigen Minuten täglich viel für Ihr seelisches Wohlbefinden und Ihre körperliche Fitness tun. Streicheln Sie verschiedene Punkte im Gesicht und fühlen Sie die positiven Wirkungen. Holen Sie sich Tipps für die Selbstmassage im Gesicht.

Streicheln Sie sich fit - Für ein starkes Herz, freie Atemwege und zur Entgiftung

Die Vorzüge einer Gesichtsmassage

Eine Selbstmassage im Gesicht ist nicht aufwendig und bringt eine Menge Vorzüge mit sich. Die Haut als größtes Organ des Menschen erneuert sich stetig; dieser Vorgang nimmt im Laufe des Alters jedoch ab. Hinzu kommen einige Ursachen für eine vorzeitige Hautalterung, wie etwa

  • eine unregelmäßige Nahrungsaufnahme
  • Stress und Hektik
  • schlechte Luft sowie
  • lange Aufenthalte in Räumen mit Kunstlicht.

Dies hat negative Auswirkungen auf die Durchblutung, sodass es frühzeitig zu Falten kommen kann und die Haut einfach schlaff wirkt. Zu den Vorzügen der Gesichtsmassagen zählt

  • die Vorbeugung von Falten
  • die Erhöhung der Elastizität
  • die Schaffung eines klaren Hautbildes
  • die schnellere Ausscheidung von Giftstoffen
  • die Anregung der Durchblutung
  • die Verringerung von Schwellungen
  • die Lockerung der Muskulatur
  • die Anregung der Nerven
Hübsche, junge Frau streicht sich mit der rechten Hand über ihr zartes Gesicht
Hübsche, junge Frau streicht sich mit der rechten Hand über ihr zartes Gesicht

Im Folgenden geben wir Ihnen ein paar hilfreiche Massagegriffe für das Gesicht mit auf den Weg...

Mehr Wohlbefinden: Effektive Massagegriffe für das Gesicht

Sich fitter und einfach wohler fühlen - schon durch kleine Massagegriffe am Gesicht ist dies möglich.

Für ein starkes und gesundes Herz

Beginnen Sie Ihre Gesichtsmassage an der Herz-Kreislauf-Linie, die sich von der Stirnmitte bis zur Nasenwurzel zieht. Kreisende Bewegungen mit einem Finger vom Haaransatz bis zur Nasenwurzel und dem abschließenden Druck an der Nasenspitze verhelfen zu einer Stärkung des Herzens und zeigen positive Wirkungen bei einem hohen Blutdruck. Wiederholen Sie die streichenden und mit leichtem Druck ausgeführten Bewegungen insgesamt dreimal und das am besten täglich.

Den Atemwegen mehr Luft geben

Für die Bronchien und die Lunge finden sich im Gesicht die wichtigsten Punkte an den Schläfen, rund um den Mund und am Kiefer. Für die Massage zugunsten der Atemwege massieren Sie beginnend vom Haaransatz Richtung Kiefer und dann rund um die Mundpartie.

Abschließend sollten Sie die Schläfenpartie zehn Sekunden gedrückt halten und die Massagebewegungen dreimal wiederholen. Mit diesem Part der Gesichtsmassage können Sie einen Schnupfen ebenso lindern als auch Verschleimungen in den Atemwegen lösen, sowie die Lungen mit mehr Sauerstoff versorgen.

Massierende Entgiftung des Körpers

Nahaufnahme lächelndes Frauengesicht mit Hautcreme, die mit dem Finger eingecremt wird
Nahaufnahme lächelndes Frauengesicht mit Hautcreme, die mit dem Finger eingecremt wird

Ob durch die Luft oder über die Nahrung - der Mensch sammelt täglich Giftstoffe an, die sich im Körper als Schlacken ansammeln. Um diese besser ausscheiden zu können, sollten Sie die Nieren- und Leberpunkte mit einer sanften Massage anregen.

Diese Punkte finden sich gleich an mehreren Stellen, und zwar

Alle Punkte sollten am besten jeweils 15 Sekunden massiert werden, wobei mindestens drei Wiederholungen einen wohltuenden und entgiftenden Effekt bewirken können.

Bei Kopfschmerzen und Verspannungen

Auch bei Kopfschmerzen und Verspannungen kann eine Gesichtsmassage sehr wohltuend sein. Zu diesem Zweck sollte man die Schläfen massieren.

Dafür streicht man sie von der Mitte in die äußere Richtung, und zwar mit kreisenden Bewegungen. Man sollte die Massage so lange durchführen, bis sich die Schmerzen reduzieren.

Abschließende Entspannung der Seele

Haben Sie ihre Gesichtsmassage fast beendet, sollten Sie zur endgültigen Entspannung beide Hände auf das Gesicht legen, diese dort 30 Sekunden verharren lassen und mit kreisenden Bewegungen zu den Ohren wandern. Dort streichen Sie über die Energiepunkte zum Ohrläppchen hin, um zum Abschluss eine Hand auf die Stirn und eine auf die Brust zu legen. Mehrmals tief bis in den Bauch atmen, beendet diese effektive gesundheitsfördernde Gesichtsmassage, die sich übrigens wunderbar täglich anwenden lässt.

Gesichtsmassage für Entspannung der Seele
Gesichtsmassage für Entspannung der Seele

Gesichtmassage versus Botox: Verjüngende Massagegriffe

Zur Einstimmung auf die Massage sollten zunächst alle Spannungen vom Körper abfallen. Daher ist es am sinnvollsten, die Massage von jemand anderem ausführen zu lassen, zum Beispiel dem Partner.

Um die Gesichtsmuskeln zu lockern, sollte zunächst mit den Fingerkuppen auf der Stirnmitte ein leichter und beständiger Druck ausgeübt werden. Nach etwas 1 Minute beginnt eine Massage zu den Schläfen hin und wieder zurück zur Stirnmitte.

Bei Wutanfällen

Wem häufige Wutanfälle durch Schrägfalten auf der Stirn anzusehen sind, der sollte folgende Übung nicht missen: einen Mittelfinger auf die Haut an der Nasenwurzel legen und die Falten dann mit kräftigem Druck nach oben streichen.

Die Wirkung dieser Übung kann man verstärken, indem man mit beiden Zeigefingern dem Bogen der Augenbraue nachfährt und anschließend die Brauen in der Mitte fasst und nach unten drückt. Um die Muskeln unter der Haut zu stärken und somit das Gewebe gegen Falten zu stärken, zieht man nun die Brauen und Stirn gleichzeitig gegen den Widerstand nach oben.

Bei Lachfalten

Die fröhlichen Gemüter, die sich mehr über die Lachfalten links und rechts der Mundwinkel ärgern, sollten - so komisch es klingt - gegen die Falten lachen. Allerdings konzentriert und mit gespannten Muskeln.

Dafür zieht man die Mundwinkel gleichmäßig nach außen, wie bei einem übertriebenen Lächeln und schiebt sie wieder zusammen. Damit die zarte Haut der Lippen nicht einreißt, sollte bei dieser Übung besonders langsam gearbeitet werden und gegebenenfalls ein Öl auf die Lippen verwendet werden.

Um das gesamte Gesicht zu straffen, wird, ähnlich wie bei einem chirurgischen Lifting Eingriff, die Haut mit Mittel- und Zeigefinger vom äußeren Augenbrauenrand mit Druck nach außen gezogen. Dann vermindert man die Spannung leicht, ohne jedoch die Haut loszulassen. Nach kurzer Lockerungsphase beginnt man erneut, mit wieder verstärktem Druck zu ziehen.

Bei Blässe

Und wer nach der Massage ein bisschen blass um die Nase ist, der lässt sich mit langsamen, kreisenden Bewegungen der Fingerspitzen die gesamten Wangen- und Kinnpartie massieren, um wieder etwas Farbe in die Wangen zu kriegen.

Für straffe Haut

Gesicht einer jungen Frau mit blauen Augen, sie hält gelbe Blume und schaut in Kamera
Gesicht einer jungen Frau mit blauen Augen, sie hält gelbe Blume und schaut in Kamera

Wenn sich Fältchen an der Oberlippe zeigen, dann heißt es, zunächst einmal die Spannungen im Kiefer zu lösen. Ein bewusstes Loslassen der angespannten Gesichtszüge vereinfacht die folgende Massage und steigert den Effekt gegen Knitterfältchen im unteren Gesichtsbereich.

Als zweiter Schritt folgt das Auflegen der Zeigefinger rechts und links der Oberlippe. Mit diesen wird dann die Haut sanft mehrmals nach außen gestrichen.

Damit man auch den Kaumuskeln lockern kann, sollte man zunächst kräftig zubeißen und dann ganz bewusst wieder eine Entspannung im Ober- und Unterkiefer einbringen. Für einen schönen glatten Hals und ein Vorzeige-Dekolleté legt man die ganze Handfläche auf die zu massierende Stellen und streicht mehrmals von unten nach oben in Richtung des Kinns hinauf.

Für strahlende Augen

Strahlende Augen und deren Partie erzielt man durch ein Drücken im inneren der Augenwinkel. Mit einem leichten Druck heißt es, die empfindliche Partie der Augen per Fingerkuppen zu massieren.

Rund herum, mit einem sanften Ausstreichen in Richtung der Schläfen, verleiht fast zeitgleich eine Entspannung an den Augen und lässt diese zum Leuchten bringen. Führt man diesen Teil der Gesichtsmassage mit einer kühlen Augencreme durch, dann steigert sich das Ergebnis nochmals deutlich.

Zur Entspannung

Für das ganze Gesicht heißt es allerdings erst einmal eine Entspannung der Gesichtszüge zu erreichen. Hierzu am besten die Augen schließen, tief in den Bauch einatmen und sich auf das Lösen der Stirn, der Augen, des Mundes, der Wangen und des Kinns konzentrieren.

Ist dieser erste Entspannungszustand erzielt, dann kann man mich leichten reibenden und klopfenden Bewegungen an der Stirn mit der Gesichtsmassage beginnen und sich langsam von Gesichtspartie zu Gesichtspartie massieren. Hierzu sollte man die Fingerspitzen immer leicht aufsetzen und in kreisenden Bewegungen von innen nach außen die Massage durchführen. Macht man solch eine Gesichtsmassage täglich, wobei die Massagezeit nur wenige Minuten in Anspruch nimmt, und verwendet anschließend eine reichhaltige Pflege in Form einer Lotion oder Creme, kann man nicht nur gesünder und faltenarmer aussehen, sondern vor allem einige Jährchen wegschummeln.

Massage mit Löffel

Für eine straffe und junge Haut lassen sich auch ein paar Löffel zur Hilfe nehmen. Es empfiehlt sich eine tägliche Durchführung von zehn Minuten. Außer den Löffeln benötigt man noch kaltes Eiswasser sowie ein Glas mit warmem Öl, beispielsweise Sonnenblumen- oder Olivenöl.

Man wäscht zuerst das Gesicht und cremt es mit Feuchtigkeitscreme ein. Für die Reduzierung von Augenschwellungen und -ringen taucht man den Löffel in das Eiswasser und legt ihn für ein paar Sekunden auf die Augenlider - wieder wegnehmen und mehrere Male weiderholen.

Nun kommt es zur eigentlichen Massage; dafür taucht man den Löffel in das warme Öl streicht damit von der Stirn zu den Schläfen und zum Haaransatz. Auch die Nase und Wangen sollten seitwärts und nach unten massiert werden. Anschließend sollte das Gesicht mit lauwarmem Wasser gereinigt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Beautiful young woman applying organic cosmetics to her skin © Andrejs Pidjass - www.fotolia.de
  • face moisturizer © Graça Victoria - www.fotolia.de
  • Beauty After Bath © Dash - www.fotolia.de
  • Closeup of young woman receiving face massage. © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Portrait of woman with flower isolated on white © Solovieva Ekaterina - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema