Salztherapie

Die Halotherapie zur Heilung von Atemwegserkrankungen

Bei der Salztherapie wird ganz auf die heilende Kraft des Salzes vertraut. Sie ist bei Atemwegserkrankungen wie Asthma oder einer simplen Erkältung, aber auch bei einem schwachen Immunsystem oder bei Allergien sehr hilfreich. Die Patienten atmen dabei eine trockene, salzige Luft ein. Sie basiert auf dem sogenannten Salz-Aerosol, welches in Salzbergwerk-Kliniken nachgeahmt wird.

Junge Frau bekommt Rückenmassage mit Salz
Therapist giving a salt treatment to the client © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Als Salztherapie bezeichnet man eine traditionelle Heilmethode, bei der Salz zur Behandlung oder Vorbeugung von verschiedenen Beschwerden und Erkrankungen zur Anwendung kommt. Sie kann dabei auf eine lange Geschichte zurückblicken. So verwendeten bereits die alten Ägypter und der berühmte antike griechische Arzt Hippokrates Salz zum Austrocknen von Wunden sowie zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten.

Anwendungsgebiete

Eine Salztherapie kann bei verschiedenen Leiden für Linderung sorgen. Vor allem bei Atemwegs- und Hautkrankheiten kommt sie zum Einsatz.

Zu den häufigsten Anwendungsgebieten gehören

Behandlungsformen

Die Salztherapie lässt sich auf unterschiedliche Weise durchführen.

Bäder

Zu den verschiedenen Behandlungsmethoden gehören zum Beispiel Salzbäder. Da das Salz eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung hat, eignet es sich gut für die Behandlung von Atemwegsinfektionen. Auch Hautkrankheiten können durch Salzbäder gelindert werden.

Darüber hinaus hat das Liegen im Salzwasser einen positiven Effekt auf das vegetative Nervensystem. Allerdings ist ein Salzbad nicht für jedermann geeignet. Menschen, die unter Kreislaufbeschwerden leiden, sollten vorher ihren Arzt um Rat fragen.

Inhalationen und Spülungen

Eine weitere wirksame Behandlungsform sind Salzinhalationen und Salzspülungen. Vor allem bei Schnupfen und Allergien gegen Pollen können Spülungen und Inhalationen mit Salz hilfreich sein. Dabei wird entweder die Nase mit salzhaltigem Wasser gespült oder mit Salzwasser gegurgelt, wodurch die Atemwege von Pollen oder Fremdstoffen befreit werden.

Trinkkuren

Auch als Trinkkur kann eine Salztherapie zur Anwendung kommen. Auf diese Weise werden dem Organismus fehlende wichtige Mineralstoffe, wie zum Beispiel Jod, Calcium oder Kalium zugeführt.

Schüssler-Salze und Körperpackungen

Eine weitere Anwendungsform sind Schüssler-Salze, die den Körper ebenfalls mit wichtigen Mineralstoffen versorgen. Auf der Haut lassen sich Salzpackungen anwenden. Diese aufgetragen und dort anschließend verteilt, um Verhornungen zu lösen. Darüber hinaus kommt es zur Anregung der Durchblutung sowie zum Abtransport von Stoffwechselrückständen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Salztherapie

Allgemeine Artikel zum Thema Salztherapie

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen