Unterschiedliche Anwendungsgebiete, Geschichte und Durchführung von Medical Wellness

Wellness-Oase, Luxus, gekachelter Raum, Entspannungsliegen, Kerzenlichtbeleuchtung, Spa

Medical Wellness zum Wohlfühlen und zur medizinischen Versorgung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Als Medical Wellness bezeichnet man eine Kombination aus Entspannungs- und Wohlfühlangeboten mit medizinisch sinnvollen Anwendungen. Dabei werden neben den klassischen Wellness-Anwendungen auch medizinische Heiltherapien durchgeführt.

Ziel und Zweck

Zweck von Medical Wellness ist eine Mischung aus Wohlfühl- und Entspannungsangeboten sowie medizinischer Versorgung. So definiert der Deutsche Wellness Verband Medical Wellness als eine Kooperation von Medizin und Wellness.

Nach Ansicht des Verbandes könne durch die Verbindung beider Elemente mehr Wirkung für die Gesundheit des Menschen erzielt werden, als ohne eine solche Zusammenarbeit. Ziel von Medical Wellness ist die Stärkung der Gesundheit und die Verbesserung der Lebensqualität.

Der Unterschied zu herkömmlichen Wellness ist die medizinische Grundlage des Angebotes. Dabei wird im Vorfeld auch die Krankengeschichte des Patienten berücksichtigt.

Ursprung

Obwohl der Begriff Medical Wellness sehr modern ist, wurden jedoch schon im alten Griechenland und im Römischen Reich Kuren und Anwendungen zu therapeutischen Zwecken vorgenommen, die zugleich der Entspannung dienten.

1950 entstand der Begriff Wellness, der soviel wie "sich wohl fühlen" bedeutet. Der Wellness-Trend erwies sich als Boom, unabhängig von Alter und Geschlecht.

Durch die Vermischung von alternativmedizinischen Maßnahmen und klassischen Wellness-Anwendungen soll ein höheres Wohlbefinden und zugleich eine wirksame Vorbeugung gegen Krankheiten und Beschwerden erzielt werden. Dabei werden sowohl Körper als auch Geist gepflegt.

Kernbereiche von Medical Wellness

Die vier Kernbereiche sind Diagnostik, Schulmedizin, Komplementärmedizin und Salutogenese

Kopf- und Gesichtsmassage bei einer hübschen Frau mit geschlossenen Augen
Kopfmassage © Kzenon - www.fotolia.de

Die Medical Wellness ist die Verknüpfung von seriösen Wellness-Leistungen im touristischen und medizinischen Bereich. Leistungen, die nur auf Tourismus oder Wellness abzielen, werden darunter nicht verstanden, ohne sie abzuwerten. Dabei teilt sich die Medical Wellness in vier Kernbereiche: die Schulmedizin, die Komplementärmedizin, die Diagnostik und die Salutogenese. Im Zusammenspiel sollen diese Bereiche eine aktive, gesundheitsfördernde Einstellung hervorbringen und eigene Ressourcen aktivieren.

Die vier Bereiche von Medical Wellness im Detail

Diagnostik

Die Diagnostik nimmt ein Gesamtbild vom Patienten / Klienten auf und erstellt daraufhin Empfehlungen für die angesagten Behandlungen und Wellnessangebote.

Schulmedizin

Die Schulmedizin untersucht, ob ernsthafte Erkrankungen vorliegen, die nicht allein durch Wellness, sondern durch begleitende ärztliche Angebote geheilt werden sollen. Schulmedizinische Behandlungen werden von sehr vielen Nutzern der medizinischen Wellness in Anspruch genommen.

Komplementärmedizin

Die Komplementärmedizin bietet Behandlungsmethoden an, die über die Schulmedizin hinausgehen. Vieles dient der Prophylaxe und ist daher fester Bestandteil der Medical Wellness. Komplementärmedizin versteht sich als Ergänzung der Schulmedizin, es gehören dazu Naturheilverfahren, Entspannungsverfahren, Körpertherapien, Akupunktur, Homöopathie und Osteopathie.

Salutogenese

Die Salutogenese (nach lateinisch "salus" für Gesundheit und griechisch "genesis" [γένεσις] für Entstehung) bezeichnet ein Rahmenkonzept der Wechselwirkungen zwischen Entstehung und Erhaltung der Gesundheit. Den Ausdruck prägte der israelisch-amerikanische Arzt und Soziologe Aaron Antonovsky in den 1970er Jahren, er wollte einen Komplementärbegriff zur Pathogenese schaffen.

Medical Wellness – Wohlbefinden steht an erster Stelle

Kopfmassage mit roten und weißen Rosenblüten im Vordergrund
Nice brunette on antistress treatment in salon © Marin Conic - www.fotolia.de

Im Bereich des Medical Wellness gibt es mittlerweile unzählige Angebote von ebenso vielen Institutionen. Hier werden Gesundheit und Wohlbefinden miteinander verknüpft, was jedoch so viele Möglichkeiten mit sich bringt, dass auch in Zukunft die Anzahl der Einrichtungen, die Medical Wellness anbieten, steigen wird. Es gibt so gut wie niemanden, der dort nicht mitmischen kann.

Mehr Wellness als Gesundheit

Der Grundgedanke entstand in den 50er Jahren; man wollte durch eine bewusste und gesunde Lebensweise Krankheiten vorbeugen. Heute hat sich die Bedeutung des Begriffes etwas verschoben – mittlerweile steht vor allen Dingen das Wohlbefinden an erster Stelle; von einer Primärprävention, wie sie eigentlich angedacht war, sieht man nur noch selten etwas.

Man möchte nun verstärkt auf das Wort „Medical“ hinweisen und die Angebote durch eine exaktere Definition auf solche beschränken, die durch eine fachärztliche Betreuung begleitet und unterstützt werden.

Anwendungsgebiete

Empfohlen wird Medical Wellness für Menschen, die unter folgenden Beschwerden leiden:

Durchführung von Medical Wellness

Medical Wellness erfolgt zumeist als Kur unter medizinischer Betreuung. Eine solche Kur nimmt rund zwei bis sechs Wochen in Anspruch. Dabei wird zuerst die Krankengeschichte des Patienten festgestellt.

Anschließend wird dann ein sinnvoller Therapieplan erstellt. Welche Behandlungsmethoden zur Anwendung kommen, hängt von den jeweiligen Beschwerden sowie den Vorlieben eines Patienten ab.

Angebotsvielfalt

Im Rahmen von Medical Wellness kommen zahlreiche Entspannungsmöglichkeiten zum Einsatz. Zugleich werden auch Körper und Geist gepflegt. Zu den unterschiedlichen Anwendungen gehören:

Zudem spielen auch gesunde Ernährung und Bewegung eine Rolle.

In einigen Medical Wellness Centern werden sogar Laserbehandlungen und Schönheitsoperationen angeboten. All diese Angebote der Medical Wellness lassen sich zur Linderung von vorhandenen Beschwerden oder zur Vorbeugung sinnvoll nutzen.

Home Wellness

In kleinerem Rahmen kann Medical Wellness auch zu Hause durchgeführt werden. So können beispielsweise

zur Anwendung kommen.

Medical Wellness im Urlaub

Verschiedene Reiseveranstalter bieten in Wellness-Hotels Medical Wellness für Touristen an

Bad - Lila Blüte auf weißem Handtuch mit Schwamm und Badezusatz
ein bad nehmen © matttilda - www.fotolia.de

Auf die Medical Wellness haben sich bestimmte Anbieter spezialisiert, die in ansprechender Umgebung über die komplette Bandbreite der Medical Wellness verfügen, wobei der reine Erholungsaspekt nicht zu kurz kommt. Diese Einrichtungen gibt es weltweit, der deutsche TÜV, zum Beispiel der TÜV Rheinland, zertifiziert die Anbieter europaweit.

Kombination von medizinischen und Erholungsaspekten

Entscheidend für das Zertifikat ist die Verbindung von touristischer Qualität mit dem umfangreichen medizinischen Angebot. Es handelt sich also weder um eine reine Beauty-Farm noch um eine klassische Kur- oder Reha-Einrichtung, sondern um die spezielle Kombination, unter der man heute Medical Wellness versteht. Die Hotels finden sich gewöhnlich in schöner Lage, zum Beispiel an den europäischen Meeren, in Alpenregionen oder Seenlandschaften, sie weisen meist internationales 4- bis 5-Sterne-Niveau auf.

Ausgewählte Medical-Wellness-Anwendungen

Es gibt zunächst allgemeine Angebote wie Yoga, Gymnastik, geführte Wanderungen, auch Städteausflüge, Lesungen und Konzerte,künstlerische Kurse oder Lehrgänge für die Sprache des jeweiligen Gastlandes. Die speziellen Anwendungen der Medical Wellness sind Thalasso, Ayurveda, Naturkosmetik, medizinische Massagen und Shiatsu. Ein Rückentherapiezentrum, Akupunkturen, Immunmodulation und eine Sauerstoff-Therapie unterstützen Heilungsprozesse bei gesundheitlichen Beschwerden.

Auch spezielle Therapieansätze werden in einzelnen Medical Wellness Hotels praktiziert, so zum Beispiel Kneipp-Kuren oder die Mayr-Medizin, ein ganzheitlicher präventiver Ansatz zur Optimierung von Ernährungsgewohnheiten. Des Weiteren gehören Sauna und Bio-Sauna, ein umfangreicher Spa-Bereich und/oder Thermalbäder zu den Einrichtungen.

Medical-Wellness-Programme werden immer häufiger genutzt

Ärztin misst Blutdruck bei älterer Frau nach Training auf Fahrrad
Senior is being observed by doctor after training © Alexander Raths - www.fotolia.de

Hinter dem Begriff "Medical-Wellness" steht ein relativ neues Konzept bei der ärztlichen Versorgung. Die Grundidee dahinter ist allerdings alles andere als neu: Der Mensch kann nur dann wirklich gesund sein, wenn er sich durch die richtige Lebensweise auch wohl fühlt.

Vom Arzt begleitet aktiv werden

Der Begriff "Wellness" zielt genau darauf ab, obwohl viele Menschen heutzutage Wellness vor allen Dingen als "verwöhnt werden" verstehen. In Wahrheit geht es aber nicht nur darum, passiv etwas zu genießen, sondern auch selbst aktiv zu werden. Der Zusatz "Medical" bei Medical-Wellness zeigt an, dass es bei diesen Wellnessprogrammen ganz besonders auf die Begleitung durch den Arzt ankommt.

An erster Stelle muss eine Diagnose des allgemeinen Gesundheitszustandes durch den Arztes stehen und auf dieser aufbauend wird ein Programm entwickelt. Dieses fördert nicht nur die Stärken des Patienten, sondern geht auch gezielt auf dessen Schwächen ein.

Das Wirkungskonzept von "Medical-Wellness"

Medical-Wellness ist daher auch eine Form der Verhaltensmedizin, da der Körper als Ganzes wahrgenommen und mittels Sport, Ernährung und richtiger Freizeitgestaltung therapiert wird. Die Psyche profitiert dabei aber auch mit; quasi als schöner Nebeneffekt. Durch den Sport blüht die Seele der Patienten auf und Dinge wie Stimmungstiefs werden wie von selbst überwunden.

Sport im richtigen Umfang und auf die individuelle Situation abgestimmt, ist bei Medical-Wellness ein entscheidender Eckpfeiler. Viele sind davon überrascht, da sie Wellness als passives Genießen kennen. Hier sollte der Arzt rechtzeitig über die wahre Bedeutung von Medical-Wellness aufklären und mit dem Patienten direkt über das richtige Trainingsprogramm sprechen.

Ein Umdenken sollte aber ohnehin auf vielen Ebenen erfolgen, denn es handelt sich niemals nur um eine kurzzeitige Therapie, sondern um einen langen Prozess.

Lesen Sie hier weiter um zu erfahren gegen welche körperlichen Beschwerden natürliche Behandlungsmethoden helfen können...

Ohne Medikamente gesund werden - Was Ihnen wirklich helfen kann

Auch bei gesundheitlichen Problemen haben wir die Möglichkeit, uns zunächst auf natürliche Behandlungsmethoden zu verlassen. Wir nennen Ihnen vier Alternativen zu Tabletten und Co.

Massagen gegen Depressionen

Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen haben belegt, dass eine Massage die typischen Symptome einer Depression deutlich lindern kann. Experten gehen davon aus, dass Massagen die Ausschüttung von stimmungsaufhellenden Gehirnbotenstoffen wie Endorphinen stimulieren.

Die Ursache scheint dabei nicht allein in der körperlichen Behandlung zu liegen. Offenbar scheint auch das intime Gefühl der Berührung zu einer Linderung der Depression beizutragen. In einigen Studien war der Effekt von Massagen ähnlich stark wie die Wirkung von Antidepressiva.

Eine Massage kann die typischen Symptome einer Depression deutlich lindern
Eine Massage kann die typischen Symptome einer Depression deutlich lindern

Tai Chi gegen Schlaflosigkeit

Wenn Sie sich seit langer Zeit jede Nacht mit dem Kopf voller Gedanken hin und her wälzen und nicht zum Schlaf finden, kann Tai Chi eine Lösung sein.

Die ursprünglich vor mehr als 2.500 Jahren in China als Kampfsportart entwickelte Übungsabfolge mit meditativen Charakter kann laut neuesten Erkenntnissen milde Formen von Schlafstörungen beheben. In einer Studie profitierten die Teilnehmer von der beruhigenden Wirkung Tai Chis, nachdem sie es für 16 Wochen praktizierten.

Tai Chi hat eine beruhigende Wirkung und kann so bei Schlafstörungen helfen
Tai Chi hat eine beruhigende Wirkung und kann so bei Schlafstörungen helfen

Bromelain gegen Schwellungen

Die Ureinwohner Südamerikas nutzen seit Jahrhunderten Bromelain, um fast jegliche Art von Verwundungen zu behandeln. Die moderne Forschung fand heraus, dass eine Substanz im Bromelain entstehende Entzündungsherde eindämmt und die Blutzirkulation an den behandelten Körperstellen verbessert.

In Krankenhäusern wird bei Operationen Bromelain injiziert, um ein Anschwellen der Operationsnarbe zu verhindern. Bromelain ist in Pillenform erhältlich. Da die jedoch zu einer Verdünnung des Blutes führen können, sollte vor Einnahme ein Arzt konsultiert werden.

Akupunktur gegen chronische Schmerzen

Seit Jahren liefern Untersuchungen westlicher Mediziner immer mehr Belege dafür, wie effektiv die fernöstliche Heilmethode tatsächlich ist. Mittlerweile hat die Akupunktur in der modernen Medizin einen festen Platz zugesprochen bekommen. Das Ansetzen der Nadeln an verschiedenen Körperpunkten kann bereits nach sechs Sitzungen chronische Schmerzen längerfristig beseitigen.

Eine aktuelle Studie kam sogar zu den Schluss, dass Akupunktur bei Schmerzen im unteren Rückenbereich besser helfe, als die herkömmliche Behandlungsmethodik.

Während asiatische Ärzte glauben, dass durch Akupunktur Energieströme in unserem Körper gelenkt werden, haben westliche Mediziner eine pragmatische Sicht der Dinge. Sie gehen davon aus, dass das Einstechen der Nadeln unseren Organismus dazu veranlasst, körpereigene Opiode (Schmerzhemmer) auszuschütten, die wiederum zu einer Reduktion der Schmerzen führen.

Akupunktur kann chronische Schmerzen für längere Zeit beheben
Akupunktur kann chronische Schmerzen für längere Zeit beheben

Grundinformationen zu Medical Wellness

  • Unterschiedliche Anwendungsgebiete, Geschichte und Durchführung von Medical Wellness

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: spa modern interior © victor zastol'skiy - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Massage is wonderful © Yuri Arcurs - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Tai-Chi 4 © Susanne Güttler - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Treatment by acupuncture © Max Tactic - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema