Japanisches Heilströmen

Hilft dabei, Energieblockaden zu lösen

Japanisches Heilströmen hilft dabei, unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit zu fördern. Innere Blockaden können gelöst und unsere Selbstheilungskräfte angeregt werden. Dabei werden 26 Energiepunkte durch sanfte Berührungen auf eine bestimmte Art und Weise miteinander verbunden, um den gestörten Energiefluss wieder in Balance zu bringen.

Frauengesicht einer blonden Frau, die eine dahinter stehenden Frau mit Händen an Schläfen massiert (Kopfmassage)
woman on head massage © Marin Conic - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Japanisches Heilströmen

Entwicklung

Beim japanischen Heilströmen handelt es sich um eine alternative Heilmethode zur Behandlung von Alltagsbeschwerden. Entwickelt wurde das Verfahren aus anderen alternativen und traditionellen Heilmethoden wie

  • dem japanischen Jin Shin Jyutsu
  • dem indischen Mudras sowie
  • Reiki und
  • Touch for Health.

Grundlage der Behandlung ist die Annahme, dass Krankheiten und Beschwerden in Wahrheit von Blockaden der körpereigenen Energieströme verursacht werden.

Wirkung und Durchführung

Beim japanischen Heilströmen kommt es, ähnlich wie bei Akupressur und Akupunktur, zur gezielten Berührung von bestimmten Stellen des Körpers, um die Blockaden zu lösen und die Selbstheilungskräfte des Organismus zu aktivieren, wodurch schließlich die Krankheitssymptome gelindert oder sogar ganz geheilt werden.

Die Behandlung ähnelt einer Akupunktur, allerdings ohne Nadeln. Stattdessen werden vom behandelnden Therapeuten je zwei Punkte mit der rechten und der linken Hand verbunden. Dadurch kommt es zu einem so genannten Bio-Strom, der die Lebensenergie-Meridiane des Körpers durchfließt. Dies hat zur Folge, dass die Lebenskraft wieder ungestört durch den Organismus strömt.

Bei der Meridian-Technik wird von 26 Energiepunkten ausgegangen. Diese Energiepunkte befinden sich auf den Meridianverläufen. Während der Behandlung hält der Therapeut die Punkte mit den Fingerspitzen fest und lenkt dadurch gezielt über die Organströme des Körpers den Fluss der Lebenskraft. Davon werden die Selbstheilungskräfte deutlich unterstützt, was zumeist eine rasche Linderung der Beschwerden zur Folge hat.

Anwendungsgebiete

Zu den Anwendungsgebieten des japanischen Heilströmens gehören die unterschiedlichsten Alltagsbeschwerden wie zum Beispiel

Außerdem dient die Methode auch zur Weiterentwicklung von Geist und Seele. Sogar chronische Krankheiten lassen sich erfolgreich lindern, wenn Kombinationen von speziellen Energiepunkten zur Anwendung kommen. Da sich das japanische Heilströmen recht einfach ausführen lässt, ist es gut zur Selbsthilfe geeignet. Zudem kann die Methode auch vorbeugend zum Erhalt von Gesundheit und Wohlbefinden angewandt werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum japanischen Heilströmen

Allgemeine Artikel über Japanisches Heilströmen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen