Lachen

Veränderung der Mimik, die je nach Stärke auch noch in Lächeln oder Grinsen unterteilt werden kann

Das Lachen oder Lächeln ist eine menschliche Ausdrucksform durch die anderen Menschen eine bestimmte Sympathie suggeriert werden soll. Weiterhin kann Lachen auch durch bestimmte Gefühlseindrücke oder Reize hervorgerufen werden. Während eines Lachanfalls werden alleine im Gesicht 17 und in anderen Körperbereichen rund 80 verschiedene Muskeln aktiviert sowie zahlreiche Funktionen im Körper angestoßen, die das Immunsystem positiv beeinflussen.

Nahaufnahme junger lachender Mann mit Strohhut
Closeup portrait of young handsome man wearing a hat © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Lachen ist gesund. Das Herz-Kreislaufsystem wird angekurbelt und durch Lachen können psychische Erkrankungen gemildert werden. Bewusstes Lachen lernen Babys bereits in einem Alter von wenigen Lebenswochen.

Merkmale

Beim Lachen ziehen sich die Gesichts- und Bauchmuskeln zusammen. Dabei unterscheidet man

  • das herzhafte Lachen,

zum Beispiel aufgrund eines Witzes,

  • vom höflichen Lächeln,

um seinem Gegenüber freundlich aufzutreten. Wer herzhaft lacht, kann sogar Tränen lachen. Die meisten Menschen lachen in Gesellschaft mehr als alleine zu Hause.

Lachen macht fröhlich und kann trübe Gedanken vertreiben. Das Lachen kann jedoch auch ein Reflex sein, wie auf Kitzeln an den Füßen. Jeder Mensch lacht anders. Manche Menschen lachen auf eine Art und Weise, dass andere einfach mitlachen müssen. Ihr Lachen ist somit "ansteckend".

Lachen als Medizin

Lachen kann auch Medizin sein. Kinderstationen in Krankenhäusern beschäftigen beispielsweise häufig Clowns, die die kranken Kinder besuchen und sie auf andere Gedanken bringen.

Durch das Lachen über die Späße der Clowns vergessen die Kinder für kurze Zeit ihre Sorgen und Schmerzen und lachen sich so in gewissem Maße gesund.

Das Lachen kann jedoch auch krankhaft sein und wird in diesem Fall als "pathologisches Lachen" bezeichnet. Das Gehirn des Patienten ist dabei an bestimmten Stellen gestört oder erkrankt. Auslöser und Erkrankungen können hierbei beispielsweise

sein.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Lachen

Allgemeine Artikel rund ums Lachen

Charisma, das innere Feuer

Charisma, das innere Feuer

Manchmal geht man durch die Straßen und bemerkt plötzlich einen Menschen, der eine ganz besondere Ausstrahlung hat. Charisma ist das Zauberwort für diese Wirkung. Mit kleinen Veränderungen eine charismatische Ausstrahlung erhalten, kann jeder erreichen, man muss nur wissen wie.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen