Tipps für Sie und Ihn für lustvolle Momente und was man im Bett besser vermeiden sollten

Dass Männer immer Lust auf Sex haben, ist ein Klischee, das nicht der Realität entspricht. Frauen haben aber einige Möglichkeiten, ihren Partner wieder anzuheizen.

Tipps für Frauen und Männer, um ihre Partner anzuheizen und worauf man besser verzichten sollte

Tipps für die Frau, um ihren Mann anzuheizen

Nicht immer ist es nur der Mann, der unbedingt Sex will. So gibt es genug Frauen, die ihren Partner verführen möchten. Doch was tun, wenn er gerade einmal keine Lust hat oder abgelenkt ist?

In so mancher Beziehung kann es vorkommen, dass der Mann sich lieber anderen Beschäftigungen wie Fernsehen oder Computerspielen widmet. Hat die Frau Lust auf Sex, ihr Partner aber nicht, muss sie sich etwas einfallen lassen, um seine Begierde wieder zu wecken. Dazu gibt es eine Vielzahl von phantasievollen Möglichkeiten.

Langsames Verführen

Hat sich der Partner bequem auf ein Sofa oder einen Stuhl gesetzt, kann man sich einfach auf seinen Schoß hocken, und zwar so, dass man ihm dabei in die Augen blickt und regelrecht fixiert. Dann öffnet man ihm langsam Hemd und Hose, wodurch er auf Touren kommen sollte.

Auf morgendliche Verführung setzen

Ein besonders günstiger Zeitpunkt, einen Mann zu verführen, ist der Morgen. Das liegt daran, dass zwischen 6 und 9 Uhr die Kortisonkonzentration im Blut besonders hoch ist. Am besten weckt man dann seine Leidenschaft mit sanften Berührungen und lustvollen Küssen.

Ein erotisches Picknick

Auch ein Picknick im Bett kann Lust verschaffen. Dieses kündigt man am besten schon einige Tage vorher an. Nachdem man zusammen mit dem Partner die kulinarischen Genüsse verzehrt hat, widmet man sich anderen Leckereien

.

Romantisches Schaumbad

Eine weitere Verführungsmöglichkeit ist, den Partner mit einem heißen Bad zu überraschen, wenn er nach Hause kommt. Mit Rosenblättern und Teelichtern sorgt man für eine besondere Atmosphäre. Um die Überraschung zu steigern, kann man dem Partner auch die Augen verbinden.p>

Rollenspiele und private Sextapes

Ebenso verführerisch sind Rollenspiele, in denen man seine Phantasien nachspielt. Dabei lässt man den Partner eine Rolle spielen, die er sich schon immer gewünscht hat.

Viele Männer finden es auch aufregend, wenn man den heißen Liebesakt mit einer Kame

ra filmt.

Von der Arbeit ins Bett

Ist der Partner noch an seinem Arbeitsplatz, lässt sich seine Leidenschaft wecken, wenn man ihn dort anruft, und ihm berichtet, wo man sich gerade berührt und dass man sich sexy Dessous angezogen hat. Sicherlich wird er es dann kaum noch erwarten können, zu seiner Partnerin zu kommen.

Besonders bei Männern, die aufgrund von viel Arbeit häufig gestresst sind, bleibt die Lust oftmals auf der Strecke. Doch auch bei diesen Herren lässt sich die Lust wieder entfach

en...

So verwöhnen Sie gestresste Geschäftsmänner

Das leidenschaftliche Vermengen der Körper gehört zu einer erfüllten Beziehung genauso dazu wie das tiefe Vertrauen, dass man sich in schwierigen Lebenssituationen aufeinander verlassen kann. Der berufliche Alltag nimmt darauf jedoch in aller Regel keine Rücksicht und so fällt das kuschelige Miteinander häufig der Vorbereitung auf ein wichtiges Meeting oder dem immer näher rückenden Fertigungstermin eines karriereentscheidenden Projektes zum Opfer.

Obwohl dem starken Geschlecht gern unterstellt wird, nur mit der unteren Körperhälfte zu denken, so sind die meisten Männer jedoch empfindsame Wesen, die auf beruflichen Stress mit einem geringeren Verlangen reagieren. In solchen Situationen ist die Kreativität der Partnerin gefragt. Mit ein wenig Finesse lässt sich selbst der ausgepowertste Mann wieder auf Touren bringen

.

Schürzen Sie die Lippen

Küssen gehört zu den innigsten und intimsten Dingen, die Sie mit ihren Partner anstellen können. Genauso wie die körperliche Vereinigung verlangt inniges Küssen nach einem guten Rhythmusgefühl. Küsse sind daher der beste Weg, um sich gegenseitig auf das Lust zu machen, was da noch kommen mag.

Nehmen Sie sich zum Küssen Zeit und tun Sie es nicht als schnödes Beiwerk des eigentlichen Aktes ab. Erinnern Sie sich daran, wie aufregend neu das scheue Zungenspiel in Ihrer Jugend war. Ihr Mund ist ein unglaublich feinfühliges Sinnesorgan.

Machen Sie sich das zunutze, indem Sie sich gegenseitig füttern oder sanft mit den Fingern über die Lippen des anderen streichen.p>