Schwangerschaftserbrechen

Emesis gravidarum oder Hyperemesis gravidarum sind Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft

Die meist morgendliche Schwangerschaftsübelkeit und das Schwangerschaftserbrechen treten bei einem Drittel der Schwangeren auf. Kommt es zu einem übermäßigen, unstillbar und lange anhaltenden Erbrechen, so muss dies mit Infusionen behandelt werden.

Junge Frau über Kloschüssel gebeugt, Übelkeit, Erbrechen
Young caucasian woman in toilet © Piotr Marcinski - www.fotolia.de

Schwangerschaftserbrechen ist eine lästige Auswirkung der in den meisten Schwangerschaften vorkommenden Schwangerschaftsübelkeit. Diese wird ausgelöst durch die hormonelle Umstellung, die die werdende Mutter in den ersten Schwangerschaftwochen durchmachen muss.

Begleitsymptome und Ursachen

Viele Schwangere haben aber auch Glück und überstehen diese ersten Wochen ohne Übelkeit, doch in den meisten Fällen fühlen sich die werdenden Mütter

  • schlapp
  • müde und
  • elend.

Dies ist einerseits

  • kreislaufbedingt,

hängt andererseits aber auch durch die veränderte Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper zusammen. Zum Beispiel können

auftreten, die dann wieder zu Unwohlsein führen. Deshalb ist es ratsam, in den ersten Schwangerschaftswochen häufiger eine Kleinigkeit zu essen oder eine Notreserve in der Tasche zu haben. Durch den veränderten Hormonhaushalt werden in den ersten Schwangerschaftswochen auch viele Geruchs- und Geschmacksrichtungen als übelerregend empfunden. Das kann vom bloßen Unangenehmsein bis zum richtigen Erbrechen führen.

Seltenere Form des Schwangerschaftserbrechens

Eine weitere Form des Schwangerschaftserbrechen tritt im hinteren Schwangerschaftsdrittel auf, kommt aber nur in sehr seltenen Fällen vor. Hier beanspruchen Kind, Fruchtblase, Plazenta und die ausgedehnte Gebärmutter bereits so viel Platz im Bauchraum der Schwangeren, dass ein starker Druck auf die umliegenden Organe nicht ausbleibt.

Davon wird auch der Magen in Mitleidenschaft gezogen und sein Fassungsvermögen verringert. Je nach Veranlagung kann es auch durch dieses Druck zu Erbrechen kommen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Schwangerschaftserbrechen

Allgemeine Artikel zum Thema Schwangerschaftserbrechen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen