Geburtsvorbereitung

Durch den Geburtsvorbereitungskurs werden die Eltern auf die Geburt des Kindes vorbereitet

Die Geburtsvorbereitung soll schwangere Frauen mit gezielten Informationen und Übungen auf die Geburt vorbereiten. Häufig führen Hebammen die Geburtsvorbereitungskurse mit Atemübungen, Übungen zur Schmerzbewältigung und Entspannungsübungen durch.

Schwangere Frauen bei Yogaübung
Yoga 1 © Paul Posthouwer - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Geburtsvorbereitung

Die Geburtsvorbereitung während der Schwangerschaft ist ein wichtiges Thema. Die werdende Mutter hat neun Monate Zeit, um sich auf die Geburt vorzubereiten, doch gerade beim ersten Kind fehlen oft wichtige Informationen. Diese kann man zwar der einschlägigen Lektüre entnehmen, trotzdem werden viele Fragen offen bleiben. Deshalb bezahlt die Krankenkasse jeder Schwangeren einen Geburtsvorbereitungskurs.

Anmeldung und Dauer

Diese werden in jeder Stadt angeboten, Auskünfte zu Kursorten erteilen oft auch Gynäkologen und Hebammen. Meist besteht der Geburtsvorbereitungskurs aus 10 Einheiten zu je 1,5 Stunden, die man ganz nach eigenem Wunsch entweder mit oder ohne Partner gestalten kann.

Inhalte

In den Geburtsvorbereitungskursen erhält die Schwangere wichtige medizinische Informationen zum Ablauf der Geburt. Die

  • einzelnen Geburtsphasen

werden deutlich besprochen, so dass die Schwangere, wenn die Geburt dann einsetzt, auch weiß, was im Moment mit ihrem Körper geschieht. Dieses Wissen ist wichtig und vermittelt mehr Sicherheit bei dem bevorstehenden Ereignis. Gleichzeitig werden sinnvolle

für die Geburt selbst erlernt. Atemtechniken sind dabei besonders wichtig, denn sie helfen, Schmerzen abzufangen. In manchen Kursen wird auch Wert auf die

  • körperliche Fitness der Schwangeren

gelegt; sie beinhalten dann auch ein leichtes sportliches Programm. Diese Kurse sind ideal für Schwangere, die sonst keinen Sport treiben und sonst keine Bewegung haben würden. Zu den typsichen Inhalten eines Kurses gehören ebenso

Im Geburtsvorbereitungskurs wird auch vermittelt, dass Schwangerschaft zwar ein Ausnahmezustand ist, aber keine Krankheit, und dass man seine Schwangerschaft als eine ganz besonders positive Zeit erleben sollte und sich Auszeiten gönnen darf. Das ist für viele Schwangere besonders wichtig.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Geburtsvorbereitung

Die Geburtspositionen

Die Geburtspositionen

Mit der richtigen Geburshaltung können Komplikationen vermieden werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Allgemeine Artikel zum Thema Geburtsvorbereitung

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen