Brokkoli

Grünes Gemüse mit vielen Nährstoffen

Brokkoli gehört zur Familie der Kreuzblütler und ist verwandt mit dem Blumenkohl. Er ist reich an wichtigen Nährstoffen wie Kalzium, Vitamin C, Zink, Eisen, Folsäure oder Beta-Carotin.

Auswahl an verschiedenem Kohl: Rotkohl, Blumenkohl, Brokkoli
kohl © Rudolf Ullrich - www.fotolia.de

Brokkoli stammt ursprünglich aus Kleinasien und gelangte später durch Seefahrer nach Italien, wo er weiterentwickelt und erheblich verbessert wurde. Er ist meistens grün, manchmal aber auch weiß oder violett und wird geerntet, bevor sich seine gelben Blüten entfalten.

Inhaltsstoffe

Brokkoli besteht zwar zu 90 Prozent aus Wasser, enthält aber sehr viel

weshalb ihm eine vorbeugende Wirkung gegen Krebs nachgesagt wird.

Tipps zum Kauf und zur Lagerung

Man sollte beim Einkauf darauf achten, dass die Röschen unbeschädigt und fest sind sowie eine gleichmäßige grüne Farbe aufweisen. Nicht empfehlenswert sind gelbe und welke Exemplare oder solche mit bereits abfallenden Röschen. Im Gemüsefach des Kühlschranks bleibt der Brokkoli bis zu fünf Tage frisch - blanchiert und tiefgefroren ist er sogar bis zu einem Jahr haltbar.

Zubereitungsmöglichkeiten

Brokkoli wird zuerst gewaschen und anschließend für rund 15 Minuten in Salz- oder Eiswasser gelegt, um ihn von möglichen Insekten zu befreien. Danach entfernt man die Blätter und gart das Kohlgemüse im Ganzen - nur sehr große Köpfe sollte man in mehrere Röschen zerteilen.

Brokkoli kann man

Wenn man dabei der Kochflüssigkeit etwas Zucker beigibt, bleibt er auch schön grün.

Verwendung

Brokkoli eignet sich für

wird aber ebenfalls in

gerne verwendet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Brokkoli

Allgemeine Artikel zum Gemüse Brokkoli

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen