Fahrradkindersitze

Kindersitze für ein sicheres Mitfahren auf dem Fahrrad

Für kindergerechte Radtouren werden Fahrradkindersitze am Gepäckträger oder am Lenker des Fahrrads montiert. Die Sicherheitsgurte vom Kindersitz fixieren das Kind und bieten ihm während der Fahrt einen sicheren Halt sowie den notwendigen Schutz.

Kleinkind mit Fahrradhelm sitzt im Fahrradsitz
child sitting by bicycle in crash helmet © Miroslav Beneda - www.fotolia.de

Fahrradkindersitze gibt es von verschiedenen Herstellern. Sobald ein Baby alleine sitzen kann, kann man sie mit einem Fahrradkindersitz auf Ausflüge mitnehmen.

Montage und Merkmale

Die Sitze werden fast ausschließlich hinten am Fahrradrahmen montiert, so dass das Kind in Richtung Rücken des Fahrers schaut. Je nach Hersteller haben die Sitze auch eine Liegeposition, die man einstellen kann, wenn das Kind während des Radfahrens eingeschlafen ist. Die Fußstützen sind meist höhenverstellbar und können so an die Größe des Kindes angepasst werden.

Das Kind wird durch einen Gurt im Fahrradsitz befestigt, ähnlich wie im Autositz. Meist sind weiche Sitzpolster auf den Fahrradsitzen, die auch in der Waschmaschine gewaschen werden können. Ein guter Fahrradkindersitz sollte auch einen Speichenschutz haben, damit die Füße der Kinder beim Fahren nicht hineingelangen können.

Helm nicht vergessen! - Fachmännische Beratung ist ein Muss

Bevor die erste Fahrradtour beginnen kann, braucht man unbedingt einen passenden Helm für das Kind. Vor dem Kauf eines Fahrradkindersitzes sollten die Eltern sich beraten lassen und darauf achten, dass er TÜV geprüft ist. Die Kindersitze sind meist für verschiedene Fahrradtypen und –größen geeignet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Tipps zu Fahrradkindersitzen

Allgemeine Artikel zum Thema Fahrradkindersitze

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen