Essig und Öl Dressing (Vinaigrette) - Rezeptideen und geeignete Salate

Nicht umsonst sagt man, dass man die gute Köchin und den guten Koch an den Saucen erkennt. Eben auch an der Salatsauce, denn das Dressing bringt den Eigengeschmack des Salates erst richtig zu Geltung. Essig und Öl Dressings zählen dabei zu den beliebtesten Varianten. Holen Sie sich leckere Rezeptideen für Essig und Öl Dressings und lesen Sie, zu welchen Salaten diese am besten passen.

Vinaigrette - Ideen für ein Salatdressing mit Essig und Öl

Dressings aus Essig und Öl - Was macht sie so beliebt und zu welchen Salaten passen sie?

Ein Dressing aus Essig und Öl, klassischerweise als Vinaigrette bezeichnet, ist schnell und mit wenig Aufwand zubereitet. Je nachdem, für welches Öl man sich entscheidet, zaubert man im Nu eine ganz neutrale Sauce, die zu nahezu jedem Salat passt oder aber man verwendet spezielle Öle, um beispielsweise eine nussige Note zu erhalten.

Generell passen Dressings aus Essig und Öl besonders gut zu

Grundzutaten: Verschiedene Essig- und Ölsorten für den Salat

Es gibt sehr viele verschiedene Essige und Öle, so dass man schnell den Überblick verlieren kann. Grundsätzlich gibt es kaltgepresste Öle und raffinierte Öle. Die kaltgepressten sind weitgehend naturbelassen und geschmacksintensiver.

Ein recht neutrales Dressing erhält man durch die Verwendung von Sonnenblumen- oder Rapsöl. Wer es mediterran mag, wählt das beliebte Olivenöl. Besonders exotische Aromen erhält man etwa durch Avocado-, Sesam- oder Kokosöl.

Dann gibt es beispielsweise Apfelessig, Himbeeressig, (wobei Apfelessig aus Äpfeln hergestellt wird und Himbeeressig ein aromatisierter Essig ist), Kräuteressig, Weiß- oder Rotweinessig und Balsamico.

Beim Balsamico gibt es solche Unterschiede, dass manche Sorte wie ein sehr teurer Wein gehandelt werden. Je nachdem für welche Öle und Essige man sich entscheidet, erhält das Dressing seine spezifische Geschmacksnote. Im Allgemeinen richtet sich das nach den eigenen Vorlieben.

Alternativen zum Essig

Wer keinen Essig zur Hand hat, kann auch mit Zitrusfrüchten arbeiten. Eine feine Säure bekommt man auch mit

in den Salat.

Extras: Weitere Zutaten für das Essig- und Öldressing

Abgesehen von Öl und Essig gelten folgende Zutaten zu den beliebten Bestandteilen einer Vinaigrette:

Wie marinieren? - Die richtige Reihenfolge und Proportion für das Salatdressing aus Essig und Öl

Generell sollte man beim Marinieren von Salaten mit einem Dressing aus Essig und Öl auf die Reihenfolge achten. So sollten zunächst Salz und Gewürze in die Schüssel gegeben werden, danach der Essig und zum Schluss das Öl.

Salz und Gewürze lösen sich nicht im Öl auf. Achtet man auf die richtige Reihenfolge, lässt es sich vermeiden, auf Salz- oder Pfefferkörner zu beißen.

In Sachen Proportion wird dazu geraten, zwei Teile Öle mit einem Teil Essig zu vermengen. Allgemein gilt es, den Salat erst kurz vor dem Verzehr anzurichten, sodass er möglichst lange knackig bleibt.

Rezeptideen für Salatdressings mit Essig und Öl

Hier einige Rezeptvorschläge.

Dressing aus Erdnussöl und Himbeeressig

Man benötigt

Die Hälfte des Schnittlauchs wird gewaschen und trocken geschüttelt, dann schneidet man ihn fein. Die übrigen Zutaten gibt man in eine Salatschüssel und verrührt sie, dann gibt man den Schnittlauch dazu.

Dressing aus Olivenöl und Balsamico

Man braucht

  • 2 EL natives (kaltgepresstes) Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle

Der Knoblauch wird geschält und durch die Knoblauchpresse in die Salatschüssel gepresst. Dann gibt man die übrigen Zutaten hinzu und würzt mit Salz und Pfeffer.

Variante

Für ein saures Dressing nimmt man

  • 2 EL weißen Balsamico
  • 2 EL natives Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle

Alle Zutaten werden miteinander verrührt. Man kann das Dressing in der Salatschüssel oder in einem speziellen Shaker anmachen.

Dressing aus Sonnenblumenöl und Apfelessig

Für ein weiteres Rezept nimmt man

  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl
  • 1 TL Honig
  • 15 Tropfen Flüssigwürze
  • 1 Bd Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Pfeffermühle

Die Petersilie wird gewaschen und trocken geschüttelt, dann schneidet man sie sehr fein, man benötigt ungefähr 1 EL. Alle Zutaten werden vermengt und verrührt.

Dressing aus Walnussöl und Kräuteressig

Für eine weitere Variante braucht man

Der Koriander wird gewaschen und trocken geschüttelt, dann schneidet man ihn fein, man benötigt 2 EL. Alle Zutaten werden miteinander verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Dressing aus Kürbiskernöl und Apfelessig

Man benötigt:

  • 2 EL Apfelessig
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • Salatkräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch nach Geschmack

Öl, Essig und Salz miteinander verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat. Nach Belieben würzen. Dieses Dressing passt besonders gut zu grünen Blattsalaten.

Dressing aus Leinöl und Apfelessig

Die Zutaten:

  • 2 EL Apfelessig
  • 4 EL Leinöl
  • 1 TL mittelscharfen Senf
  • Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
  • Salatkräuter nach Geschmack

Essig, Öl und Senf miteinander vermischen und mit Gewürzen und Kräutern verfeinern. Anstelle des Apfelessigs passt auch Balsamico sehr gut und zusätzlich kann man auch noch ein bisschen Sonnenblumenöl hinzufügen. Dieses Dressing passt zu grünen Salaten, vor allen Dingen zum Gurkensalat.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Pouring oil © Laurent Renault - www.fotolia.de
  • Salat aus Frühlingskräutern © Johanna Mühlbauer - www.fotolia.de
  • Chicken Salad © Dani Vincek - www.fotolia.de
  • Tuna And Egg Salad © Brett Mulcahy - www.fotolia.de
  • tossed salad © robynmac - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema