Diabetologische Kliniken

Facheinrichtungen zur Behandlung von Diabetes

Diabetologische Kliniken sind Fachkliniken, die auf die klinische Behandlung von Diabetes spezialisiert sind. Die Patienten werden dort von ausgebildeten Diabetologen und Internisten betreut.

Übergewichtiger Mann bei Ultraschalluntersuchung in Praxis
Ultraschall-Untersuchung © Tatjana Balzer - www.fotolia.de

Diabetologische Kliniken sind Einrichtungen, in denen Diabeteserkrankungen diagnostiziert, behandelt und betreut werden. Auch die Symptome und mögliche Folgeerkrankungen werden dort in die Behandlung miteinbezogen.

Behandelte Erkrankungen

Die häufigste Form der Zuckerkrankheit ist

  • Diabetes mellitus

Dabei wird auch noch zwischen

unterschieden. Aber auch alle anderen Zuckererkrankungen, wie etwa die

  • Diabetes insipidus

werden dort behandelt.

Krankheitsbild Diabetes

Meist trifft man in solch einer Klinik Internisten an. Bei Diabetes erkrankt der Mensch an einem Mangel an selbstproduziertem Insulin aus der Bauchspecheldrüse, dies muss dann von außen zugeführt werden.

Nicht nur die Erkrankung selber, sondern auch die Symptome und die Folgeerkrankungen wie mögliche

werden in einer Diabetologischen Klinik untersucht, behandelt und therapiert. Außerdem muss der Patient "eingestellt" werden, das heißt, dass die nötige Menge an Insulin, die zugeführt werden muss, berechnet wird und dass falsche Verhaltensweisen, wie zum Beispiel einseitige Ernährung, angesprochen und abgestellt werden. Zur Behandlung der Folgen einer Diabeteserkrankung werden natürlich auch Ärzte aus anderen Fachgebieten hinzugezogen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu diabetologischen Kliniken

Allgemeine Artikel zum Thema Diabetologische Kliniken

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen