Zimt

Gewürz zum Backen und Heilpflanze für die Verdauung

Zimt stimuliert die Magensaftsekretion und wird bei Verdauungsbeschwerden verwendet. Er wirkt außerdem appetitanregend und ist ein beliebtes Gewürz zum Backen.

Zimtstangen und -pulver auf weißem Hintergrund
cinnamon © Maria Brzostowska - www.fotolia.de

Systematische Einteilung

  • Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida), Magnoliids
  • Ordnung: Lorbeerartige (Laurales)
  • Familie: Lorbeergewächse (Lauraceae)
  • Gattung: Cinnamomum
  • Art: Ceylon-Zimtbaum

Der Zimtbaum ist ein bis zu zwanzig Meter hoher Baum, aus dessen Rinde das bekannte Gewürz Zimt hergestellt wird. Zimt ist hauptsächlich als Zutat beim Backen bekannt.

Medizinische Verwendung

In der Naturheilkunde wird der Zimtbaum jedoch auch zu den Heilpflanzen gerechnet.

Anwendungsgebiete

Die Rinde der Äste dieses Baumes wird unter anderem zur Behandlung von

verwendet. Der Zimtbaum wirkt verdauungsfördernd und antiseptisch.

Anwendungsart

Zimt wird innerlich und äußerlich angewendet.

wirkt gegen Erkältungen, Verdauungsprobleme und Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus (zum Beispiel auch in den Wechseljahren). Wird der Zimt pur eingenommen (1/2 Teelöffel pro Tag etwa), hat dies eine blutzuckersenkende Wirkung.

Zusammen mit einer ärztlichen Behandlung kann dies also eine Therapie bei der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus sein. Die begleitende ärztliche Behandlung ist hier jedoch von entscheidender Bedeutung, um nicht in den lebensgefährlichen Unterzucker zu geraten.

Äußerlich wird der Zimt

  • als Tinktur

angewendet. Man gibt einige Tropfen der Tinktur in ein Glas Wasser und spült den Mund damit aus, wodurch Entzündungen im Mundbereich gelindert werden. Aus der Rinde des Zimtbaumes kann ferner

gewonnen werden, welches antiseptisch wirkt. Dieses Zimtöl sollte jedoch nur in der angegebenen Dosierung eingenommen werden, da als Nebenwirkung sonst Krämpfe drohen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Zimt

Allgemeine Artikel zum Thema Zimt

Die heilende Kraft der Gewürze

Die heilende Kraft der Gewürze

Gewürze sind nicht nur dazu da, Speisen den letzten Schliff zu verleihen, auch in der Naturheilkunde finden viele Sorten Verwendung.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen