Kinderpsychologen

Die Kinderpsychologie und Jugendpsychologie befasst sich mit dem kindlichen Verhalten bis zur Jugend

Kinderpsychologen untersuchen das geistige, motorische, physische, sprachliche und soziale Verhalten sowie die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Mit zahlreichen Methoden werden Lernstörungen sowie emotionale und soziale Probleme therapiert.

Jugendliche, Depression, sitzt bei Therapie, Psychologe
Depressed Teen in Therapy © Lisa F. Young - www.fotolia.de

Kinderpsychologen sind Psychologen, die sich insbesondere auf die Behandlung und Untersuchung von Kindern spezialisiert haben. Der korrekte Begriff lautet "Pädagogische Psychologie".

Als Teil der Entwicklungspsychologie beschäftigt sich die Kinderpsychologie mit der Zeit von der Geburt bis zum jugendlichen Alter des Kindes.

Ausbildung

Wer als Kinderpsychologe tätig werden möchte, der muss zuerst

  • ein Psychologiestudium

mit einer durchschnittlichen Studienzeit von rund 12 Semestern absolvieren, um danach Diplompsychologe zu sein. Danach kann er sich

  • in weiteren umfangreichen Studiengängen zum Kinderpsychologen qualifizieren,

was in der Regel zwischen drei und fünf Jahren dauert.

Ziele und Inhalte

Im Rahmen dieser Ausbildungen erlangen die zukünftigen Kinderpsychologen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ihnen ermöglichen, selbstständig und eigenverantwortlich mit Kindern zu arbeiten. Im Vordergrund steht hier

Ist die Zusatzausbildung erfolgreich absolviert, kann der Arzt die Approbation als Kinder- und Jugendpsychologe beantragen. Er darf dann in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und der Verhaltenstherapie tätig werden.

Beschäftigungsfelder

In der Praxis wird der Kinderpsychologe immer dann hinzu gezogen, wenn ein Kind

zeigt oder wenn es - was bei Kindern durchaus häufig vorkommt - zu

neigt. Kinder sprechen im Unterschied zu Erwachsenen häufig sehr offen über ihre Gefühle. Dies birgt Vorteile für eine Therapie, aber auch Nachteile, da zwar freizügig Aussagen gemacht werden, diese aber manchmal auch nicht in dem Maße reflektiert sind wie bei Erwachsenen.

Der Psychologie stehen Mittel zur Verfügung, um herauszufinden, ob ein Kind einen Therapiebedarf hat oder ob es nur in einer Entwicklungsphase steckt, die möglicherweise etwas intensiver ausfällt als beim Durchschnitt.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Kinderpsychologen

Allgemeine Artikel zum Thema Kinderpsychologen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen