Aufgaben, Ausbildung und Weiterbildung eines Kardiologen

Ein Kardiologe ist ein Facharzt für die Behandlung von Herzkrankheiten. Kardiologen sind in einer Praxis oder einem Krankenhaus tätig. Er studiert nach dem Grundstudium weitere sechs Jahre. Neben der Kardiologie kann der Facharzt weitere Schwerpunkte der Inneren Medizin studieren.

In welchen Bereichen Kardiologen/Kardiologinnen arbeiten und was sie machen

Ein Kardiologe ist Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie.

Tätigkeitsgebiete

Ein Kardiologe

Dazu gehören Krankheiten wie

Ein Kardiologe ist ein Facharzt, der den Patienten in der Regel auf Anweisung des Hausarztes behandelt. Der Patient erhält dazu einen Überweisungsschein von seinem Arzt.

Kardiologen in Krankenhäusern betreuen die Patienten auch auf der Intensivstation. Meistens behandeln die Kardiologen Erwachsene, da die Kinderkardiologie von speziell ausgebildeten Kinderärzten durchgeführt wird.

Der Kardiologe behandelt den Patienten und führt auch die Nachsorgeuntersuchungen und die weitere Betreuung durch.

Arbeitsplatz

Anatomisches Herz des Menschen
Behandelt werden Beschwerden und Krankheiten des Herzens

Ein Kardiologe kann

Da die Apparate und Untersuchungsverfahren der Kardiologen sehr teuer sind,

  • schließen sich meist mehrere Kardiologen zu einer Gemeinschaftspraxis zusammen.

Kardiologen sind jedoch auch

Einige Kardiologen sind Belegärzte. Sie haben eine Praxis und führen größere operative Eingriffe in einem nahegelegenen Krankenhaus, dem Belegkrankenhaus, durch. So kann der Kardiologe den Patienten von der Diagnostik in der Praxis über die Operation im Belegkrankenhaus bis hin zur Nachsorge, die wieder in der Praxis stattfindet, betreuen.

Aufgaben

Anamnese

Der Kardiologe befragt den Patienten

Untersuchungsmethoden

Im Rahmen seiner Diagnostik kann ein Kardiologe viele verschiedene Untersuchungen durchführen. Er

Während dieser Herzuntersuchung kann der Arzt die Größe des Herzens feststellen, wie gut es durchblutet ist und wie regelmäßig es schlägt.

In einer kardiologischen Praxis oder im Krankenhaus kann auch

durchgeführt werden. Je nach Art der Beschwerden erfolgt eine Links- oder Rechtsherzkatheteruntersuchung. Je nachdem, welche Untersuchung durchgeführt wird, setzt der Kardiologe eine dünne Nadel mit Kanüle zum Beispiel in die Leiste des Patienten. Die Nadel wird entfernt und über die Kanüle ein dünner Schlauch bis zum Herzen eingeführt.

Bei der Rechtsherzkatheteruntersuchung kann der Kardiologe die rechte Herzklappe untersuchen, beim Linksherzkatheter die linke Herzklappe. Teilweise wird durch den Schlauch auch ein Röntgenkontrastmittel eingespritzt.

Durch diese Untersuchung kann der Kardiologe feststellen, wie hoch beispielsweise der Druck in der jeweiligen Herzkammer ist, er kann das Blutvolumen messen, das durch das Herz fließt oder kann feststellen, wenn ein Herzkranzgefäß verengt ist.

Belastungs-EKG von jungem Mann
Zur Diagnose sind EKG's eine nützliche Hilfe

Im Rahmen der Diagnostik führt ein Kardiologe

durch,

Behandlungsmethoden

Während einer Herzkatheteruntersuchung kann auch gleichzeitig eine Behandlung erfolgen. Ist ein Herzkranzgefäß verengt, so kann es häufig wieder erweitert werden. Der Kardiologe bläst das verengte Gefäß dazu über den dünnen Schlauch minimal auf und

  • setzt an die Verengung einen so genannten Stent,

der das Blutgefäß an dieser Stelle offen hält. Sind mehrere Gefäße von dieser Verengung betroffen oder ist das Blutgefäß an mehreren Stellen verengt, so muss der Kardiologe versuchen, mehrere Stents zu implantieren. Kardiologen

Sowohl die Implantation als auch das Wechseln der Batterien erfolgt teilweise auch im Rahmen einer ambulanten Operation direkt in der Praxis des Kardiologen. Derartige Geräte werden dann benötigt, wenn das Herz des Patienten unregelmäßig schlägt oder immer wieder aufhört zu schlagen.

Ein Herzschrittmacher unterstützt das Herz, in einer normalen Geschwindigkeit zu schlagen. Der Defibrillator wird dann angewendet, wenn das Herz immer wieder für kurze Zeit aufhört zu schlagen.

Ausbildung

Kardiologe führt EKG durch
Nach dem Studium zum Facharzt für Innere Medizin muss noch ein Zusatzstudium mit Schwerpunkt Kardiologie absolviert werden

Grundstudium

Zu Beginn des Medizinstudiums erfolgt das so genannte Grundstudium. Dieses dauert zwölf Semester und drei Monate und endet mit einer Prüfung. Das Bestehen dieser Prüfung ist die Voraussetzung für die Erlangung der Approbation und das Facharztstudium.

In der Medizin gibt es viele große Bereiche, in denen der Arzt seinen Facharzt machen kann. Dazu gehört neben der Inneren Medizin zum Beispiel

Schwerpunkt der Inneren Medizin

Das Studium zum Facharzt für Innere Medizin dauert nach dem Grundstudium weitere fünf Jahre. Möchte ein Arzt sich hingegen auf einen Schwerpunkt der Inneren Medizin, also

spezialisieren, so dauert das Facharztstudium sechs Jahre. Nach dieser Zeit erfolgt erneut eine Prüfung. Bei Bestehen ist der Arzt dann zum Beispiel Facharzt für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie.

Weiterbildungen

Neben diesem Schwerpunkt kann ein Kardiologe weitere Schwerpunktgebiete der Inneren Medizin oder auch diverse Zusatzbezeichnungen im Rahmen von Weiterbildungen erreichen. Dazu zählt zum Beispiel

Die meisten Ärzte promovieren und erhalten dadurch einen Doktortitel.

Kardiologen können in vielen Bereichen Fort- und Weiterbildungen belegen. Die Fachärzte können sich hier zum Beispiel über die neuesten Untersuchungsmethoden und neue schonendere Behandlungen informieren.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmäßig von Experten geprüft.

Quellenangaben
  • Heart Care © verinize - www.fotolia.de
  • Human Heart © hakan çorbaci - www.fotolia.de
  • Doctor performing an EKG test on young male patient. © nyul - www.fotolia.de
  • Electrocardiograph © nyul - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema