Menstruationstee - Inhaltsstoffe und Anwendung

Der Menstruationstee ist ein typischer Frauentee. Dieser kann Beschwerden während der Regelblutungen lindern.

Zu den verwendeten Kräutern zählen Gänsefingerkraut, Frauenmantel und Schafgarbe

Ursachen für Menstruationsbeschwerden

Die Ursachen für Menstruationsbeschwerden sind vielfältig und in den meisten Fällen steckt kein medizinisches Problem dahinter. Wenn jedoch die Gründe für eine zu starke oder schmerzhafte Regelblutung oder gar das Ausbleiben der monatlichen Blutung

sind, so muss unbedingt ein Frauenarzt aufgesucht werden. Frauen, die jedoch körperlich gesund sind, können ihre monatlichen Beschwerden "an den Tagen" durchaus auf natürliche Weise mit einem Menstruationstee lindern.

Inhaltsstoffe von Menstruationstees

Hauptbestandteil der Menstruationstees ist meist

das Krämpfe während der Menstruationsblutung oder dadurch entstehende Schmerzen lindern kann. Daneben sind aber auch

typische Pflanzen, die zur Linderung von Menstruationsbeschwerden geeignet sind.

Präventive Anwendung

Im Gegensatz zu vielen anderen Beschwerden, bei denen Tees helfen können, sollte man Menstruationstees nicht erst trinken, wenn die Beschwerden bestehen. Menstruationstees eignen sich gut zur Vorbeugung bzw. zur Anwendung, wenn noch keine Beschwerden bestehen.

Zubereitung

Man kann durchaus mehrmals täglich eine Tasse frisch aufgebrühten Menstruationstee trinken. Je nach Hersteller wird eine Ziehzeit von fünf bis zehn Minuten empfohlen. Es gibt Menstruationstees sowohl als losen Tee als auch als Teebeutel.

Mit etwas Erfahrung oder der Hilfe eines Heilpraktikers kann man sich ganz individuell auch seinen eigenen Menstruationstee zusammenstellen. Je nach Art der persönlichen Beschwerden kann eine Mischung aus verschiedenen Kräutern und Blüten verwendet werden.

Dadurch ist es auch möglich, gerade beispielsweise in den Wechseljahren eine unregelmäßige Regelblutung zu normalisieren. Mit den richtigen Pflanzen kann sogar der Eisprung ausgelöst oder der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut unterstützt werden. Dies ist aber nur möglich, solange der Körper dazu noch in der Lage ist.

Doch gerade in den Wechseljahren leiden viele Frauen unter ihrer stark unregelmäßigen Blutung. Genau dann kann ein Menstruationstee mit individueller Mischung sehr hilfreich sein. Frauen, die einen empfindlichen Magen haben, sollten vorsichtig mit dem Menstruationstee sein, weil dieser je nach Inhalt zusätzlich den Magen belasten kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Frau mit Wärmflasche und Bauchschmerzen © absolutimages - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema