Laktoseintoleranz

Milchzuckerunverträglichkeit - Im Dünndarm wird zu wenig von dem Enzym Laktase gebildet

Bei Menschen, die an einer Laktoseintoleranz leiden, kann die Laktose (Milchzucker) im Dünndarm nicht mehr ausreichend durch die Laktase in Einzelteile gespalten werden. Es entstehen Beschwerden wie Blähungen, Bauchkoliken oder chronischer Durchfall.

Nahaufnahme Frauenhände liegen auf nacktem Bauch
bauch hände abdomen © detailblick - www.fotolia.de

Durch das Fehlen des Enzyms Lactase im Dünndarm des menschlichen Verdauungssytems kann die sogenannte "Lactose", auch unter dem Begriff "Milchzucker" bekannt, nicht mehr in seine beiden Bestandteile Galaktose und Glukose gespalten werden, ins Blut gelangen und verarbeitet werden.

Somit wandert der Zweifachzucker unverdaut in den Dickdarm, wo dieser durch den Stoffwechsel zu Gasen und Milchsäure verarbeitet wird. Man unterscheidet

  • Angeborenen (Primärer) Laktasemangel
  • Erworbenen (Sekundärer) Laktasemangel und
  • Kongenitalen Laktasemangel (Alaktasie)

Symptome

Dieser Prozess ist für die Betroffenen ebenso schmerzhaft wie unangenehm.

können ebenso Symptome dieser Erkrankung sein wie

Zumeist treten diese Erscheinungen einige Stunden nach dem Genuss laktosehaltiger Lebensmittel und Milchprodukte auf und variieren in ihrer Heftigkeit je nach Schwere der Laktoseintoleranz und Menge des aufgenommenen Milchzuckers.

Diagnose und Behandlung

Die Laktoseintoleranz wird meist erst nach Jahren richtig erkannt, da sie zunächst periodisch auftreten kann erst im Laufe der Jahre zu einem chronischen Leiden wird. Eine Heilung der Laktoseintoleranz ist nicht möglich und auch die Gründe, warum betroffene Menschen erst in zunehmenden Alter diesen Mangel an Lactase entwickeln können, ist nicht bekannt.

Menschen, die unter Laktoseintoleranz leiden,

  • müssen ihre Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umstellen.

Lebensmittel, die Lactose enthalten, sind nicht immer als solche ausgezeichnet, und so müssen Betroffene die Reaktionen ihres Körpers auf bestimmte Produkte beobachten und am besten Tagebuch über die zu sich genommenen Lebensmittel führen. Auch spezielle Produkte wie zum Beispiel laktosefreie Milch werden von den Lebensmittelkonzernen mittlerweile angeboten.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Laktoseintoleranz

Mittel ohne Milchzucker: Laktosefreie Medikamente

Mittel ohne Milchzucker: Laktosefreie Medikamente

Laktosefreie Lebensmittel finden sich heute in jedem Supermarkt. Inzwischen bietet auch die Pharmaindustrie immer mehr Mittel an, die den Bedürfnissen von Menschen mit Laktoseintoleranz gerecht werden.

Allgemeine Artikel zur Laktoseintoleranz

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen