Hepatitis - Gefährliche Leberentzündung: Ursachen, Symptome und Behandlung

Von einer Hepatitis ist die Rede, wenn eine Entzündung der Leber vorliegt. Dabei kann diese als Virushepatitis als alleinige Erkrankung auftreten oder als Virusbegleithepatitis bei einer anderen Krankheit entstehen. Hepatitis A stellt dabei die häufigste Form dieser Entzündung dar. Nicht gegen jede Hepatitis-Form gibt es wirksame Medikamente. Informieren Sie sich in diesem Artikel über Ursachen, Symptome und Behandlung einer Hepatitis.

Die Entstehung von Hepatitis und wie man die Leberentzündung erkennen und behandeln kann

Krankheitsbild

Eine Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die als alleinige Erkrankung (Virushepatitis) auftreten kann oder als Begleiterkrankung einer anderen Krankheit (Virusbegleithepatitis). Liegt eine alleinige Leberentzündung vor, spricht der Mediziner von einer Virushepatitis. Hier sind sechs Formen bekannt: Hepatitis A (mit dem Erreger HAV) bis E (HEV) und G (HGV). Die häufigste Hepatitisform ist dabei die Hepatitis A, gefolgt von der Zum Inhaltsverzeichnis

rankunge

n/Hepatitis_B/Artikel/2878.php">Hepat

itis B.

Ursachen und Übertragung

Virushepatitis

Wie man sich mit dem Hepatitisvirus infiziert, ist unterschiedlich. Die Hepatitis A und E werden vor allem über Stuhl und Blut übertragen. Eine Ansteckung kann daher z.B. durch

  • verunreinigtes Wasser und verunreinigte Nahrungsmittel
  • rohe Meeresfrüchte
  • mit Fäkalien gedüngte Lebensmittel und natürlich
  • direkten Blutkontakt

erfolgen. Unter anderem sind sie eine typische Reisekrankheit, mit der man sich in südlichen Ländern anstecken kann.

Die Viren, die für eine Hepatitis B verantwortlich sind, werden häufig durch Geschlechtsverkehr übertragen. Auch durch das Stechen an unsauberen und infizierten Spritzen ist eine Ansteckung möglich.

Auch die Hepatitis C und D werden durch Blut und ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Hepati

tis G tritt seltener auf und wird durch Blut und beim Geschlechtsverkehr übertragen.

Virusbegleithepatitis

Tritt eine Hepatitis als Begleiterkrankung einer anderen Krankheit auf, nennt dies der Mediziner Virusbegleithepatitis. Die Grunderkrankung kann dabei zum Beispiel eine Gürtelrose oder das Pfeiffersche Drüsenfieber sein.