Hautpilz

Pilzerkrankung der Haut verursacht durch Fadenpilze, Hefepilze, Schimmelpilze oder andere Pilzarten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Hände eines alten Menschen mit Hautausschlag bzw. Ekzemen
Sceriosis Skin Disease © marilyn barbone - www.fotolia.de

Als Hautpilz wird ein auf der Haut wachsender Pilz bezeichnet. Hautpilze vermehren sich vor allem in einer feucht-warmen Umgebung. Dies führt dazu, dass die Zehen, Fußkanten, Brustfalten und die Kopfhaut besonders anfällig für eine Pilzinfektion sind.

Werbung

Ein Hautpilz ist ein Pilz, der auf der menschlichen Haut wächst. Die Hautpilze selbst nennt man "Dermatophyten", die Krankheit, die von ihnen ausgelöst wird, nennt man "Dermatomykose".

Ausprägungsformen

Pilze brauchen für ihr Wachstum eine feuchte Umgebung. Deshalb befallen sie auch beim Menschen die Körperregionen, die oft Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Dazu zählen

  • die Kopfhaut
  • Hautfalten wo sich Schweiß sammeln kann und
  • vor allem die Füße,

die im Schwimmbad oder in verschwitzten Schuhen der Feuchtigkeit besonders stark ausgesetzt sind.

Eine andere typische Stelle sind alle

Infektion

Es hängt viel von dem Immunsystem eines Menschen ab, ob sich ein Pilz auf der Haut ansiedeln kann. Eine gute Hygiene ist wichtig, aber sie darf auch nicht übertrieben werden.

Die Haut hat nämlich einen Säureschutzmantel, der für Bakterien und Pilze ein saures Klima schafft. Ist dieser zum Beispiel durch übertriebenes Waschen und übermäßiger Hygiene gestört, haben Erreger und Pilze leichtes Spiel.

Formen

Es gibt viele verschiedene Arten von Pilzen, diäußern können.

Oberflächliche Erkrankung

Zu den oberflächlichen Hautpilzerkrankungen zählen mitunter

Tiefergehende Erkrankung

Der tiefergehende Pilzbefall tritt vorwiegen im behaarten Kopf- sowie im Bartbereich auf.

Symptome und Behandlung

Symptome sind oft

Ist man erstmal von einem Pilz befallen, sollte man darauf achten, ihn nicht weiter zu verbreiten, etwa durch ein Handtuch oder Kratzen. Auch müssen andere Menschen vor einer Übertragung geschützt werden.

Zur Behandlung kommen verschiedene Pilzmittel infrage, die in Form von Salben, Cremes, Tabletten oder Tropfen eingenommen werden können.

Themenseite teilen

Grundinformationen zu Hautpilz

Hautpilz - Ursachen und Verlauf

Hautpilz - Ursachen und Verlauf

Bei einem geschwächten Immunsystem (z.B. bei Aids oder Diabetes) oder Hormonschwankungen kann sich der Hautpilz besonders gut verbreiten.

  • 88579 Lesungen
  • 1 Kommentar
  • 3 von 5 Sternen

Hautpilzformen

Kopfpilz - Pilzinfektion am Kopf

Kopfpilz - Pilzinfektion am Kopf

Eine Kopfpilzinfektion wird durch Dermatophyten verursacht. Diese werden häufig von Haustieren wie Katzen und Hunden auf den Menschen übertragen.

  • 63684 Lesungen
  • 3.5 von 5 Sternen
Fußpilz - Pilzinfektion am Fuß

Fußpilz - Pilzinfektion am Fuß

Einen Fußpilz erkennt man daran, dass sich am Fuß Schuppen und Bläschen bilden. Darüber hinaus kommt es nach einer Pilzinfektion zu Juckreiz und Rötungen.

  • 13295 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen