Ernährungsumstellung

Eine dauerhafte Veränderung der Essgewohnheiten ist wirkungsvoll

Die meisten Diäten haben Gemeinsamkeiten: den JoJo-Effekt und die Abbruchquote durch komplizierte Regeln. Am effektivsten zum Ziel, sei es das Abnehmen oder eine gesunde Lebensweise, ist die dauerhafte Umstellung der Ernährung. Mit viel Geduld lassen sich die alten Gewohnheiten abstreifen und das Essen neu genießen.

Frau hält Apfel und Schokolade in Händen, muss sich entscheiden
making a choice © Tracy Martinez - www.fotolia.de

Unter einer Ernährungsumstellung versteht man die Überprüfung und Anpassung der Ernährungsgewohnheiten mit dem Ziel der Optimierung. Dabei kann eine Ernährungsumstellung aus verschiedenen Gründen notwendig oder sinnvoll sein.

Die Ernährungsumstellung im Rahmen einer Diät

Häufig wird die Ernährung aus diätetischen Gründen umgestellt. Wenn sich stark übergewichtige Personen einer Diät unterziehen um an Gewicht zu verlieren, dann kann der Erfolg dieser Diät nur langfristig gewährleistet sein, wenn der oder die Betroffene danach nicht in die gewohnten - falschen - Ernährungsmuster zurück fällt. Denn ein starkes Übergewicht resultiert grundsätzlich aus einer falschen Ernährung und ist nur in sehr sehr seltenen Fällen tatsächlich krankheitsbedingt.

Viele Diäten sind auf kurzfristige und schnelle Erfolge ausgerichtet und bedienen sich dabei fragwürdiger Methoden und Hilfsmittel. So ist der Erfolg häufig nur von kurzer Dauer und der gefürchtete Jo-Jo-Effekt kann greifen, sobald die Diät als beendet angesehen wird. Ein langfristiger Erfolg bei der Bemühung um Gewichtsreduktion kann deshalb nur erzielt werden, wenn die Ernährung tatsächlich umgestellt und optimiert wird.

Die Grundlagen einer gesunden Ernährungsumstellung

Wer Gewicht verlieren möchte, sollte in erster Linie auf den übermäßigen Konsum von Zucker und Fetten verzichten. Das bedeutet nicht, dass diese Stoffe nicht mehr konsumiert werden dürfen. Im Gegenteil - auch sie sind wichtig für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Jedoch sollte man sich bewusst machen, dass viele ungesunde Lebensmittel durch gesündere und kalorienärmere Varianten ersetzt werden können, ohne dass man deshalb ständig hungern muss.

Die Ernährungsumstellung aufgrund einer Erkrankung

Auch bei vielen Krankheiten wird eine Ernährungsumstellung oder -anpassung notwendig. Manchmal ist dies sogar bei normalgewichtigen Patienten der Fall. Diabetiker beispielsweise können ihre Krankheit mit weniger Medikamenten in den Griff bekommen, wenn sie sich an einen strengen Diätplan halten und ihre Ernährung entsprechend anpassen. Herz-Kreislauf-Patienten können große Erfolge durch die Reduktion von Fetten erzielen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Ernährungsumstellung

Allgemeine Artikel zum Thema Ernährungsumstellung

Typische Probleme bei der Umsetzung eines Diätplans und Tipps zum Durchhalten

Typische Probleme bei der Umsetzung eines Diätplans und Tipps zum Durchhalten

Im Alltag gibt es viele Gründe, sich davon abbringen zu lassen, an seinem Körpergewicht zu arbeiten. Vor allem bei dem Thema der Ernährung ist eine hohe Aufmerksamkeit erforderlich, um nicht von einer ungesunden Ausnahme in die nächste zu geraten und dabei aus den Augen zu verlieren, dass man eigentlich bewusster essen wollte.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen