Denken

Alles, was mit Erinnerungen, Gedanken, Vorstellungen und Begriffen zu tun hat

Denken ist eine geistige Handlung, die von außen nicht beobachtbar ist. Durch Denken können Emotionen und Erinnerungen hervorgerufen werden, es können logische Schlüsse gefasst werden und neue Erkenntnis erlangt werden. Denken ist eine aktive, innere Beschäftigung. Es steht in einer besonderen Beziehung zur Sprache, da nur anhand von Sprache auch abstrakt und weitläufig gedacht werden kann.

Schülerin mit Brille und orangem Pullover blickt fragend und nachdenklich nach oben
mädchen denkt nach © Ramona Heim - www.fotolia.de

Der Mensch denkt und Gott lenkt. Der Denkvorgang wird im Gehirn gesteuert. Auch die Gefühle und Empfindungen werden in verschiedenen Teilen des menschlichen Gehirns gesteuert. Das Denken ist ein hoch komplexer Vorgang, der über Nerven gesteuert wird.

Eine lautlose Sprache

Der Mensch denkt in fast jeder Situation. Manchmal denkt er bewusst, manchmal unbewusst, je nach Situation. Denken funktioniert ohne Worte und ist sozusagen eine lautlose Sprache. Jeder Mensch denkt unterschiedlich, der Denkvorgang ist auch abhängig von der Intelligenz.

Der Vorteil am Denken ist, dass man niemand anderen beleidigen kann. Worte können unser Gegenüber oft verletzen, Gedanken nicht. Besonders Frauen neigen dazu, in Gedanken über andere Menschen zu lästern. Besonders hier ist es wohl besser, dass man die Gedanken nicht hören kann.

Fitness für die grauen Zellen

Um sein Gehirn und die grauen Zellen "fit" zu halten, sollte man sie täglich trainieren. Manche Menschen schwören auf Kreuzworträtsel, andere lassen einfach mal den Einkaufszettel zu Hause und versuchen sich an alles zu erinnern.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Denken

Allgemeine Artikel zum Thema Denken

Konfusion als Therapiebestand

Konfusion als Therapiebestand

Im Rahmen einer Hypnosetherapie wird die Konfusion dazu genutzt, festgefahrene Denkmuster zu durchbrechen, um so eine Neuorientierung zu ermöglichen.

Durch Gedankenkraft zum Orgasmus kommen

Durch Gedankenkraft zum Orgasmus kommen

Eine Studie amerikanischer Forscher hat ergeben, dass Menschen allein durch ihre Gedanken zum Höhepunkt kommen können. Ausschlaggebend für einen Mentalorgasmus sind erotische Fantasien.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen