Bein

Ob mit langen, kurzen, dicken oder dünnen - unsere Beine bringen uns voran

Die Beine, die unteren Extremitäten oder auch der untere Bewegungs- und Stützapparat des Menschen besteht aus Oberschenkel, Knie, Unterschenkel und Fuß und befindet sich am Hüftknochen. Sie dienen hauptsächlich der Fortbewegung. Beide Beine eines Menschen nehmen etwa 40 Prozent des Körpergewichtes ein.

Der gesunde Mensch hat zwei Beine. Diese werden bereits in den ersten Wochen einer Schwangerschaft gebildet, so dass man bei einem wenige Wochen alten Embryo die kleinen Beinchen bereits während der Ultraschalluntersuchung erkennen kann. Die volle Funktionsfähigkeit der Beine muss der Mensch jedoch in seinen ersten Lebensmonaten und –jahren erst lernen.

Anatomie

Der Arzt bezeichnet die Beine als untere Extremitäten.

Knochen

Jedes Bein besteht oben aus dem Oberschenkelknochen, der Femur genannt wird, und unten aus den beiden Unterschenkelknochen Schienbein und Wadenbein. An den Unterschenkelknochen befindet sich der Fuß mit vielen kleinen Knochen. Ober- und die beiden Unterschenkelknochen werden auch als Röhrenknochen bezeichnet.

Bänder

Oberschenkel und Schienbein sind durch das Kniegelenk verbunden. Im Bereich des Knies befinden sich die Menisci sowie die Bänder, zum Beispiel das Kreuzband.

Das Kniegelenk gehört zu den Scharniergelenken des menschlichen Körpers. Wie ein richtiges Scharnier ermöglicht das Kniegelenk so eine Beuge- und Streckbewegung. An der Bewegung des Beines sind auch viele verschiedene Muskeln beteiligt.

Beinfrakturen

Liegt eine Verletzung im Bereich des Beines vor, ist oft eine Röntgenaufnahme zur genauen Diagnosestellung nötig. Ist dort eine Fraktur (ein Knochenbruch) zu sehen, muss das Bein oder Teile des Beines in Gips gelegt werden, damit die Knochen wieder zusammenwachsen können.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Bein

Aufbau und Funktion des Oberschenkels

Aufbau und Funktion des Oberschenkels

Der Oberschenkel wird von Medizinern auch als Femur bezeichnet. Im Oberschenkel verlaufen lebenswichtige Arterien und Venen, weshalb tiefe Oberschenkelverletzungen schnellstmöglich behandelt werden müssen.

Allgemeine Artikel zum Thema Bein

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen