Kissen - Arten, Nutzen und Tipps zur Auswahl

Kissen können viele verschiedene Funktionen erfüllen und an vielen Orten zum Einsatz kommen. So sind sie nicht nur nützlich, sondern auch dekorativ. Sie strahlen Gemütlichkeit aus und sorgen für ein entspanntes Liegen oder bequemes Sitzen. Kissen gehören damit zu den Accessoires, die in jedem Haushalt zu finden sind und auf die wohl niemand verzichten möchte. Informieren Sie sich über die Vielfalt der Kissen.

Die Vielfalt der Kissen

Die Vielfalt der Kissen: mögliche Funktionen

Bei einem Kissen handelt es sich um einen aus in der Regel weichem Material bestehenden und mit unterschiedlichen Füllungen versehenen Beutel. Passend gibt es diverse Kissenbezüge; gängig sind aber auch Kissen, deren Bezug nicht abnehmbar ist.

Je nach Verwendung des Kissens ist auch eine Füllung mit Körnern, Kernen oder beispielsweise Torf möglich. In diesem Fall dienen Kissen nicht als Unterlage, sondern eher der Wärmespeicherung. Ebenso kann ein Kissen der reinen Dekoration genutzt werden.

Kissen können diverse Größen aufweisen. Unter den Kopfkissen, die man zum Schlafen verwendet, - ausführliche Informationen gibts hier - finden sich einige Standardmaße. Deutlich kleiner kommen Modelle daher, die als Wohnaccessoire genutzt werden.

Größer wiederum sind Kissen, die man als Sitzunterlage auf dem Boden platziert. Gängige Form von Kissen ist rechteckig; es gibt aber auch runde oder längliche Modelle. Zu den letzteren zählen etwa die Nackenrolle oder das Seitenschläferkissen.

Als Wärmekissen bzw. Heizkissen können sie beispielsweise bei Verspannungen oder Bauchschmerzen eingesetzt werden. Es kommen unterschiedliche Füllmaterialien in Frage.

Kopfkissen

Bei dem Wort "Kissen" denken die meisten Menschen wahrscheinlich als erstes an Kopfkissen und damit an das unverzichtbare Accessoire im Schlafzimmer. An diesem Ort kommt es nicht nur beim Schlafen, sondern auch beim abendlichen Lesen oder Fernsehen zum Einsatz.

Kopfkissen lagern den Kopf hoch und weich, sie entlasten den Nacken und die Wirbelsäule und tragen zur allgemeinen Entspannung bei.

Um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden bietet der Markt eine große Anzahl an verschiedensten Modellen an. Unterschiede gibt es vor allem in

  • Form
  • Größe
  • Härte und
  • Material

der Kissen. In Sachen Füllung sind besonders

vertreten. Als orthopädisches Kopfkissen dienen sie der Vorbeugung von Rücken- und Nackenproblemen.

Das richtige Kopfkissen für einen zu finden ist nicht immer einfach
Das richtige Kopfkissen für einen zu finden ist nicht immer einfach

Zierkissen

Im Wohnzimmer findet man oft Zierkissen vor, die Couch und Sessel dekorieren und seltener zur Stützung des Kopfes verwendet werden. Zierkissen sind meist quadratisch und relativ klein. Hier wird weniger auf eine qualitativ hochwertige Füllung Wert gelegt als auf ein ansprechendes Äußeres.

Zierkissen sollen farblich zur Couch und zu den Möbeln passen und eine Wohlfühlatmosphäre schaffen. Durch austauschbare Bezüge sind Zierkissen wandelbar und können der Optik neuer Sofagarnituren oder dekorativen Überwürfen angepasst werden. Je nach Geschmack können Zierkissen auch selbst bedruckt oder mit Motiven bestickt werden.

Vielfältige Zierkissen je nach Stil der Einrichtung
Vielfältige Zierkissen je nach Stil der Einrichtung

Sitz- und Stuhlkissen

Schwarzer Korbsessel mit weißem Polster auf weißem Hintergrund
Schwarzer Korbsessel mit weißem Polster auf weißem Hintergrund

Auch auf Stühlen kommen Kissen zum Einsatz. Denn erst durch weiche Sitzkissen ist ein bequemes Sitzen auf Holzstühlen oder sonstigen harten Unterlagen möglich. Stuhlkissen sind quadratisch und mehrere Zentimeter dick.

Sie sind meist mit Watte oder Schaumstoff gefüllt, so dass auch stundenlanges Sitzen möglich ist. Damit Stuhlkissen nicht vom Stuhl rutschen, können sie mit Schlaufen oder Klettbändern befestigt werden.

Bodenkissen

Immer beliebter werden auch die gemütlichen Bodenkissen. Die mit Styroporkugeln gefüllten riesigen Kissen laden zum Relaxen, Entspannen und Faulenzen ein.

Ein solches Bodenkissen passt sich jeder Liege- und Sitzposition an und kann aufgrund seines geringen Eigengewichts je nach Bedarf in einen anderen Raum oder auch auf Balkon oder Terrasse positioniert werden. Erfahren Sie hier mehr über die Vielfalt der Bodenkissen.

Als besondere Form der Sitz- bzw. Bodenkissen gelten Meditationskissen. Lesen Sie in unserem separaten Artikel über deren Nutzungsmöglichkeiten.

Bodenkissen werden auch für Meditation genutzt
Bodenkissen werden auch für Meditation genutzt

Körnerkissen/Wärmkissen

Kirschkernkissen zum Wärmen oder Kühlen
Kirschkernkissen zum Wärmen oder Kühlen

Körnerkissen können als Wärmespeicher fungieren und bei diversen Beschwerden helfen. Abgesehen davon spenden sie auch generell wohltuende Wärme, die sie einige Zeit lang speichern können. Es kommen unterschiedliche Füllungen in Frage, wie etwa

  • Rapssaat
  • Dinkelkorn oder
  • Weizenkorn.

Am bekanntesten dürfte das Kirschkernkissen sein. Modelle, die mit elektrischem Strom aufgewärmt werden, bezeichnet man als Heizkissen.

Kuschelkissen

Während Zierkissen vornehmlich der Dekoration dienen und außer dem optischen Effekt kaum einen Nutzen haben, sorgen Kuschelkissen erst für die richtig gemütliche Atmosphäre. Sie finden auf der Couch oder dem Lieblingssessel Platz und können beispielsweise auch zum Lesen oder Dösen genutzt werden. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Motive und Formen - informieren Sie sich hier.

Stillkissen

Das Stillkissen kann, wie der Name schon sagt, beim Stillen eingesetzt werden, indem der Säugling optimal gestützt wird und die richtige Liegeposition erhält. Doch auch generell bietet es sowohl für die Mutter als auch für das Kind einige Vorzüge und unterstützt beispielsweise die Entspannung sowie das Schlafen.

Schwangere Frau liegt seitlich schlafend und an ein Stillkissen geschmiegt im Bett
Schwangere Frau liegt seitlich schlafend und an ein Stillkissen geschmiegt im Bett

Verschiedene Kissenmaterialien im Überblick

Kissen sollen individuellen Ansprüchen gerecht werden und beispielsweise für eine bequeme und gesunde Schlafposition sorgen. Das richtige Kissen zu finden, ist aber manchmal gar nicht so einfach.

Eine wichtige Rolle spielt des Material des Kissens. Man sollte sich daher zunächst vor Augen führen, mit welchen Materialien man bisher gute Erfahrungen gemacht hat. Aber auch Alternativen lohnt es sich zu testen.

Materialunterschiede gibt es sowohl bei Füllungen als auch bei Bezügen von Kissen. Jedes Material hat spezifische Eigenschaften und die damit verbundenen Vor- und Nachteile.

Es gibt Materialien, die sich insbesondere für warme Nächte oder für Personen eignen, die schnell schwitzen. Andere Materialien strahlen dagegen Wärme und Gemütlichkeit aus, während wiederum andere gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzen - je nach Art des Kissens und dessen Verwendung.

Füllungsmaterial

Daunen und Federn

Daunen und Federn gibt ist unterschiedlichen Qualitätsstufen
Daunen und Federn gibt ist unterschiedlichen Qualitätsstufen

Die Materialien der Füllung kann man nach ihrer Härte einteilen. Daunen und Federn sind weich, die Kissen geben dem Druck des Kopfes also nach.

Im Gegensatz zu Federn sind Daunen hochwertiger, was sich auch darin zeigt, dass sie eine stützende Funktion erfüllen. Ferner speichern Daunen Wärme und werden daher besonders im Winter gerne genutzt.

Polyester und Schaumstoff

Formstabiler als Daunen- und Federkissen sind Kissenfüllungen aus Polyester und Schaumstoff. Aber auch diese beiden Materialien unterscheiden sich. Polyester ist weich und Schaumstoff dagegen hart.

Letztgenanntes Material hat zudem die Eigenschaft, thermoaktiv zu sein. Schaumstoff reagiert auf Wärme und Gewicht und passt sich somit Nacken- und Kopfbereich an.

Schaumstoffflocken

Letztlich gibt es noch Füllungen aus Schaumstoffflocken, die weich und nachgiebig sind. Auch Watte ist ein gängiger Füllstoff, wird aber in erster Linie in Deko-Kissen verwendet.

Kissenbezüge

Baumwolle

Auch Kissenbezüge gibt es in den unterschiedlichsten Materialien. Baumwolle beispielsweise hat hautsympathische und kühlende Eigenschaften und ist zudem sehr widerstandsfähig und leicht zu pflegen.

Microfaser

Neben Baumwolle ist vor allem Microfaser als Kissenbezug beliebt. Dieses Material ist nämlich für Allergiker geeignet, es wirkt temperaturregulierend und ist zudem äußerst weich und geschmeidig.

Seide und Satin im Sommer, Biber im Winter

Als Sommerbezug eignen sich vor allem Seide und Satin. Diese dünnen, glatten Stoffe haben eine kühlende Wirkung. Im Winter dagegen wird gerne auf Biber-Bezüge zurückgegriffen. Biber ist kuschelig weich und speichert Wärme.

Das Material der Kissenbezüge kann nach Vorlieben gewählt werden
Das Material der Kissenbezüge kann nach Vorlieben gewählt werden

Tipps zum Kissenkauf

Viele Menschen klagen heutzutage über Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich. Die Ursache hierfür kann auch ein falsch gewähltes Kopfkissen sein.

Schließlich verbringen wir gut ein Drittel des Tages im Bett und für einen erholsamen Schlaf ist das richtige Kissen unabdingbar. Doch auch, wenn es sich nicht um ein Kopfkissen zum Schlafen handelt, gibt es einige Tipps, die man beim Kauf beachten sollte.

Die Wahl des richtigen Kopfkissens

Die Auswahl an Kopfkissen im Fachhandel ist enorm. Ob weich, medium oder fest, Daunen, Mikrofaser oder Schaumstoff, es gibt alles was das Herz begehrt. Das macht die Auswahl natürlich nicht leichter.

Kein Mensch ist gleich und somit sind natürlich auch die Schlafhaltung und die Stellung der Wirbelsäule von Mensch zu Mensch verschieden. Ein Seitenschläfer und ein Bauchschläfer benötigen vollkommen unterschiedliche Kissen.

Auch Faktoren wie Körpergewicht oder Matratzenart spielen bei der Auswahl der passenden Kopfkissenhöhe und der Kissenstärke eine wichtige Rolle. Deshalb gibt es nicht das eine perfekte Kissen. Vielmehr ist Ausprobieren nötig um das individuell beste Kissen für sich zu finden.

Eine gute Möglichkeit für eine angenehme Kopfkissenhöhe sind Kissen mit einer regulierbaren Füllmenge. So kann genau die Menge an Füllmaterial entnommen werden, bis die Höhe des Kissens optimal ist.

Auch bei der Wahl des Materials ist Vorsicht geboten. Kopfkissen sind ideale Brutstätten für Pilze. So ist eine gute Durchlüftung die Voraussetzung dafür, dass Wärme und Feuchtigkeit optimal abtransportiert werden können. Zudem sollten Kopfkissen aufgrund der Pilzentwicklung mindestens einmal im Monat gewaschen werden.

Ein gutes Kissen sollte Kopf und Nacken stützen. Federkissen sind hierfür nicht geeignet.

Außerdem sollte ein gutes Kopfkissen nicht unter die Schultern rutschen. Die besten Voraussetzungen dafür liefern Kissen der Größe 40x80cm.

Das Kissen sollte einen optimalen Abstand zwischen Kopf und Matratze garantieren. Ist dies der Fall werden Wirbelsäule, Muskeln, Bänder und Sehnen entlastet.

Prüfen Sie ihr Kopfkissen und lassen Sie sich von einem Fachmann im Bettengeschäft beraten. Hier können Sie auch nach Herzenslust probeliegen und so Ihr eigenes perfektes Kissen finden.

Tipps zum Kauf sonstiger Kissen

Die Wahl des Kopfkissens sollte mit am gründlichsten durchdacht werden, schließlich nutzt man dieses zum Schlafen. Dementsprechend hochwertig und vor allem auch wohltuend sollte es ausfallen.

Beim Zierkissen sollte in erster Linie die Einrichtung und Dekoration der Wohnung bzw. des Zimmers, in dem das Kissen Verwendung finden soll, betrachtet werden. Nun kommt es entweder darauf an, es harmonisch in die Einrichtung einzubringen, oder aber es als Highlight irgendwo zu platzieren, wo es sofort auffällt - zudem spielen auch persönliche Vorlieben in Sachen Farben und Geschmack eine Rolle.

Gleiches gilt im Prinzip für den Kauf des Bodenkissens. Bei diesem sollte auch abgewägt werden, ob man es auch für den Außenbereich nutzt - in diesem Fall sollten andere Materialien gewählt werden. Still- und Wärmekissen werden bei speziellem Bedarf gekauft. Eine Beratung im Fachladen ist im Prinzip immer zu empfehlen - besonders Allergiker sollten generell auf verträgliche Materialien achten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • sleeping beauty © Amir Kaljikovic - www.fotolia.de
  • Beautiful woman lying and sleep on the snowy bed © Valua Vitaly - www.fotolia.de
  • sessel © andreas reimann - www.fotolia.de
  • Sweet home © IKO - www.fotolia.de
  • Klangschale05 © Björn Wylezich - www.fotolia.de
  • frau drückt kissen © pix4U - www.fotolia.de
  • Pregnant woman sleeping peacefully in the bedroom © ambrozinio - www.fotolia.de
  • federleicht © Herbie - www.fotolia.de
  • Kissen © dudek - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema