Lyocell/Tencel und Schafschurwolle

Lyocell/Tencel ist ein Markenname der österreichischen Firma Lenzing AG in der gleichnamigen Stadt im Bundesland Oberösterreich. Wie das Wort sagt, ist die Schafschurwolle das Produkt aus der Schafschur.

Kleines Mädchen unter weißer Bettdecke auf dem Rücken liegend im Bett

Lyocell

Die Regeneratfaser Lyocell besteht aus Cellulose. Die wird aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen durch chemische Prozesse hergestellt. Die Füllwaren Lyocell werden aus Eukalyptusholz hergestellt, das forstwirtschaftlich nachhaltig angebaut wird.

Die generische Bezeichnung der Faser ist Lyocell, und vertrieben wird sie unter der Marke Tencel. Die Fasern sind trocken- sowie nassfest, weich und feuchtigkeitsabweisend. Ihre Oberfläche ist glatt und fühlt sich seidig an.

Bettdecken mit Füllwaren aus Lyocell kombinieren viele Vorteile anderer Füllungen aus Tierhaaren oder Pflanzen. Das wird durch eine mikrofeine Faserstruktur möglich. Sie nimmt Feuchtigkeit direkt auf und gibt sie schnell an die Raumluft ab. Das sorgt für ein angenehmes Schlaf- und Bettdeckenklima.

Ideal für Allergiker

Lyocell/Tencel ist maschinell bei sechzig Grad Celsius waschbar und darüber hinaus auch trocknergeeignet. Besonders Allergiker begrüßen diese Handhabung - sie haben jederzeit Einfluss auf die Staub- und Keimfreiheit sowie auf die Sauberkeit ihrer Bettdeckenfüllung.

Wärmeeigenschaften

Der Wärmeeffekt ist vergleichbar mit dem von Schafschurwolle, also sehr hoch. Der Benutzer sollte sich zu den Füllwaren Lyocell/Tencel über die verschiedenen Wärmeklassen informieren.

Oftmals sind zwei saisonal getrennte Bettdecken im Ergebnis wie eine Kombibettdecke. Das Material Lyocell/Tencel ist sehr wärmespeichernd. Das kann in warmen Sommernächten unangenehm werden. Durch Bettwäsche aus frischem Batist lässt sich der Schlaf jedoch recht angenehm gestalten.

Schafschurwolle

Wer an der Nordseeküste die Schafherden weiden sieht, verbindet mit diesem Anblick sicherlich nicht die Füllwaren für seine heimische Bettdecke. Doch Schafwolle gehört zu den begehrten und viel verwendeten Bettdeckenfüllungen.

Schafschurwolle bedeutet, dass die Schafwolle nach der Schur verarbeitet wird. Die Wolle ist dicht gekräuselt und von der Konsistenz her sehr fest. Sie ist in dem Sinne undurchlässig, so wie sie es am Körper der Tiere auch ist. Die Wolle schützt sie vor Kälte, Wärme und Feuchtigkeit.

Dementsprechend reagieren die Füllwaren aus Schafschurwolle auch auf den menschlichen Körper unter der Bettdecke. Die wirkt klimatisierend und luftdurchlässig. Ihr Selbstreinigungseffekt ist recht groß.

Wärmeeigenschaften

Die Wärmeklasse für diese Füllwaren richtet sich weitgehend nach der Füllmenge. Die schwankt zwischen knapp einem und zwei Kilogramm für Sommer beziehungsweise Winter.

Für besonders kalte Nächte empfiehlt es sich, beide Bettdecken an von den Herstellern dafür vorgesehenen Bändchen miteinander zu verknüpfen. Das ergibt eine einzige wärmende und gleichzeitig luftdurchlässige Bettdecke aus Schafschurwolle.

Das zwischen den beiden Bettdecken entstehende Luftpolster hilft beim Regulieren der Temperatur.

Pflege

Etwas aufwändig ist die Pflege der Bettdeckenfüllung. Empfohlen wird eine Handwäsche bei bis zu dreißig Grad Celsius. Um die Naturfaser der Schafschurwolle zu schonen, sollte ausschließlich ein rückfettendes Wollwaschmittel verwendet werden. Hierzu sollte die Hausfrau alle Anweisungen des Herstellers genauestens beachten.

Das anschließende natürliche Trocknen an der Luft sorgt dafür, dass die Bettdecke danach wieder so wird, wie sie vorher war.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Grundinformationen und Tipps zu Bettdecken

Zu diesem Artikel

  • 153 Bewertungen
  • 12890 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?a=23464&s=5

Einsortiert in die Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Bedtime © Hallgerd - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema

Bettdecken: Bettdecken richtig waschen

Bettdecken richtig waschen

Jede Bettdecke braucht eine individuelle Pflege, aber stets lohnt sich viel Aufwand und Mühe, damit die Qua...