Winterurlaub - Möglichkeiten und Entscheidungshilfen

Im Winter zieht es die Urlauber vor allem ins Gebirge zum Skifahren, Snowboarden oder Rodeln. Attraktive Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Winterurlaub gibt es viele. Nicht jeder mag die Kälte, und wer über das nötige Kleingeld verfügt, wählt einen weiter entfernten Ort, um dort im Winter einen Sommerurlaub zu verbringen. Lesen Sie über die vielfältigen Möglichkeiten in Sachen Winterurlaub.

Kreative Ideen für den Urlaub im Winter

Im Winter verreisen

Die meisten Urlaube werden im Sommer sowie im Winter gemacht. Dabei gibt es viele Menschen, die die warme Jahreszeit bevorzugen und ebenso diejenigen, die sich bei Schnee und Kälte so richtig wohlfühlen.

Beide Jahreszeiten haben ihre Vorzüge. Schön ist, dass man den Winterurlaub für beide Seiten nutzen kann.

Im Winter zu verreisen, kann in Form eines Urlaubs im Schnee besonders toll sein. Hierbei hat man unterschiedliche Möglichkeiten. So kann man sich sportlich auf die nächste Piste stürzen, oder ganz gemütlich mit seinem/seiner Liebsten Schneespaziergänge machen und sich dabei ein gemütliches Ferienhäuschen mieten.

Wenn es draußen ungemütlich ist, kommt der richtigen Ferienunterkunft eine große Bedeutung zu. Hier lässt es sich besonders gut entspannen. Vor allem für diejenigen, die ein paar romantische Tage mit dem Partner verbringen möchten, ist dieser Urlaub gut geeignet. Auch der Besuch von Weihnachtsmärkten bietet sich in diesem Zusammenhang an.

Wer es dementsprechend ruhig angehen möchte, kann sich auch für ein Hotel mit Wellnessangeboten entscheiden. Der Besuch einer Therme oder Sauna macht im Winter noch viel mehr Spaß.

Ebenso für Paare, aber auch für Familien und größere Gruppen geeignet, ist der Skiurlaub. Hier kommen besonders die sportlichen Urlauber, aber auch die, die in Sachen Party etwas erleben möchten, auf ihre Kosten. Für die Kleinen gibt es je nach Region auch spezielle Betreuungsangebote; so kann beispielsweise unter Gleichaltrigen das Skifahren erlernt werden.

Wer im Winter in den Skiurlaub fährt, hat häufig die einzige Gelegenheit, einmal so richtig viel Schnee zu sehen, denn je nachdem wo man wohnt, fällt der Schneefall oftmals recht mager aus. Als Nachteil könnte man ansehen, dass man eine Menge Kleidung mitnehmen und sich stets warm anziehen muss. Zudem ist es je nach Urlaubsgestaltung notwendig, sich in Sachen Wintersport entsprechend auszurüsten.

Es gibt zahlreiche Menschen, für die der Skiurlaub das Highlight jeden Jahres darstellt. Andere kommen mit den kalten Temperaturen nicht zurecht und machen aus dem Winterurlaub einen Sommerurlaub.

Dies ist heutzutage dank bezahlbarer Flüge relativ einfach. Dafür muss man noch nicht einmal ungewöhnlich lange reisen. Sommerurlaube im Winter sind beliebt. Dank einer immer größer werdenden Anzahl an an entsprechenden Reiseangeboten kann man sich, vorausgesetzt, man hat das passende Kleingeld, das ganze Jahr über an der Sonne erfreuen.

Wer im Winter Sonne tankt, kann seinem Immunsystem etwas Gutes tun. Auch der Psyche wird die Wärme im Winter guttun. Zudem muss man keine Unmengen an Kleidung mitnehmen. Als nachteilig könnte sich erweisen, dass es einem nach dem Urlaub schwerfällt, wieder in den kalten Alltag zurück zu kehren.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, die Angebote zahlreich - im Folgenden haben wir einige Ideen für Sie zusammengestellt...

Tipps für den sportlichen Winterurlaub

Die Winterzeit ist auch die Zeit der Wintersportorte, der Berge und des Schnees. Sofern genug von der weißen Pracht vorhanden ist, kann man in einem Wintersportort

Die Auswahl an Möglichkeiten für einen interessanten Winterurlaub ist also groß. Wer den ganzen Tag am liebsten auf der Piste verbringt, sollte sich ein Skihotel oder eine Skihütte als Urlaubsdomizil auswählen. Auf diese Weise sind kurze Wege garantiert.

Bei der Planung des Winterurlaubs sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Skigebiet und die Unterkunft auch wirklich den individuellen Wünschen entsprechen. So gibt es spezielle Regionen für Familien-, Wellness- oder Partyurlauber.

Die Alpen

Zu den klassischen Zielen für einen Winterurlaub im Schnee gehören die Alpen. Vor allem österreichische Wintersportorte wie

ziehen Jahr für Jahr unzählige Touristen an. Ebenso findet man in der Schweiz, in Frankreich sowie im italienischen Südtirol eine Vielzahl an attraktiven Skigebieten. Doch auch in Deutschland gibt es viele interessante Ziele für eine schöne Winterreise.

Winteurlaub in Deutschland

Ein Winterurlaub in Deutschland bringt den Vorteil mit sich, dass man nicht allzu weit reisen muss. Außerdem braucht man keine Auslandskrankenversicherung abschließen und muss sich nicht mit fremden Sitten und Gebräuchen vertraut machen. Auch die Kosten für die Anreise sind zumeist niedriger.

Vor allem für Menschen, die nur ein paar Tage Zeit für ihre Reise haben, ist ein Winterurlaub in Deutschland zu empfehlen. Die deutschen Wintersportorte haben, je nach Wetterlage, für jeden Geschmack etwas zu bieten. So kann man

betreiben. Großer Beliebtheit erfreuen sich unter anderem

  • das Berchtesgadener Land
  • Oberbayern
  • das Allgäu
  • der Bayerische Wald
  • das Fichtelgebirge
  • der Frankenwald
  • das Erzgebirge
  • der Thüringer Wald
  • der Harz
  • das Sauerland und natürlich
  • der Schwarzwald.

Oberbayern und Allgäu

Besonders zu empfehlen ist ein Winterurlaub in Oberbayern und im Allgäu. Dort befinden sich die größten zusammenhängenden Skiregionen von Deutschland, in denen Wintersportler auf ihre Kosten kommen.

Skiurlaub macht zufrieden und glücklich
Skiurlaub macht zufrieden und glücklich
Garmisch-Partenkirchen

Als deutsches Wintersportzentrum gilt Garmisch-Partenkirchen. Hier gibt es viele Möglichkeiten zum

Familien mit Kindern finden dort zudem zahlreiche Kinderskilifte und Kinderskischulen. Freunde des Eiskletterns sollten nach Pfronten reisen, wo sich ein Eiskletterturm befindet, der eine Höhe von 16 Metern erreicht.

Mittelgebirge

Ebenso kann sich ein Abstecher in die deutschen Mittelgebirge lohnen. Ein beliebtes Ziel im Winter ist der Harz mit dem Skigebiet Braunlage. Die dortigen Loipen gelten als Paradies für Langläufer.

Thüringer Wald und Erzgebirge

Auch der Osten Deutschlands eignet sich vortrefflich für einen Winterurlaub. Besonders attraktiv sind der Thüringer Wald und das Erzgebirge mit seinem Wintersportzentrum Oberwiesenthal.

Der Fichtelberg bietet sowohl Skiläufern als auch Snowboardern hervorragende Möglichkeiten. Darüber hinaus sind mehrere Eis- und Rodelbahnen vorhanden. Weitere interessante Ziele für einen Winterurlaub sind

Nicht jeder kann sich im Urlaub jedoch mit Kälte und Schnee anfreunden...

Im Winter in den Sommerurlaub

In den dunklen und kalten Monaten des Jahres ziehen sich die Menschen in die warmen Häuser zurück und träumen von einem Urlaub in der Wärme. Wer kann, flieht vor dem Winter in die Sonne - und die ist gar nicht so weit weg, wie viele Menschen denken.

Nahziele in Europa und Nordafrika

Zu den klassischen Urlaubsgebieten zum Überwintern gehört Mallorca. Die spanische Baleareninsel eignet sich vortrefflich zum Sonne tanken und lässt sich per Flugzeug schnell erreichen. Auch für Familien werden günstige Pauschalreisen angeboten.

Auf den griechischen Inseln wird es erst spät Herbst und je weiter die Inseln im östlichen Mittelmeer liegen, desto milder ist das Klima. Zu den beliebtesten Winterzielen in Europa gehört deshalb die Insel Zypern.

Etwas exotischer sind Reisen nach Israel und Jordanien. Israels Hotspot für Partygänger ist die moderne Metropole Tel Aviv; im Königreich Jordanien wird vor allem Aqaba von Touristen besucht. Beide Länder haben einen kleinen Küstenstreifen am Roten Meer, wo sich Taucher und Sonnenanbeter treffen.

Nordafrika lockt mit exotischen Zielen. Interessant sind die marokkanischen Königsstädte und die Sonnenstrände auf der tunesischen Halbinsel Djerba.

Mitten im Winter Sonne zu tanken macht immer mehr Menschen glücklich
Mitten im Winter Sonne zu tanken macht immer mehr Menschen glücklich

Inselurlaub auf allen Weltmeeren

Etwas weiter entfernt aber irgendwie trotzdem nah sind die Inselgruppen im Atlantik. Die Azoren und Kanaren liegen vor der afrikanischen Westküste. Sie gehören zu den bevorzugten Winterzeilen in der EU.

Während die Azoren mit der Hauptinsel Madeira eher ursprünglich sind und vor allem Natururlauber und Wanderer anziehen, sind die kanarischen Ziele für Badeurlauber und Wassersportler. Fuerteventura und Teneriffa gehören zu den meistbesuchten Inseln der Inselgruppe.

Sogar das Wasser ist in den Monaten November und Dezember noch angenehm warm. Allerdings sollte man bedenken, dass das Klima auf den verschiedenen Inseln im Winter unterschiedlich ausfallen kann.

Im Indischen Ozean liegen die Inselgruppen der Seychellen und Malediven. Auf den kleinen Atollen finden Urlauber mit entsprechendem Budget ihr ganz persönliches Urlaubsparadies unter Palmen, das mit wunderschönen Sandstränden und kristallklarem Meer lockt. Kultur und spektakuläre Natur erleben Reisende auf der Gewürzinsel Sansibar oder auf der "Insel der Götter" Bali.

In der Karibik liegen zahllose wunderschöne Inseln mit ganz unterschiedlichen Facetten, die Urlauber am besten durch Inselhopping oder Kreuzfahrten kennenlernen können. Sehr weit von Europa entfernt ist die so genannte "Südsee".

Das Gebiet liegt im südlichen Pazifik. Wer dorthin reist, findet neben traumhaften Inseln mit den schönsten Stränden der Erde auch

  • ursprüngliche Vulkane
  • Regenwälder
  • Tauchspots und
  • ausnehmend freundliche Menschen, die einen entspannten Lebensstil pflegen.

Besonders schön ist es auf den Fidschi-Inseln und im Samoa Archipel. Touristisch stärker vermarktet werden die Hawaii-Inseln und Tahiti. Ein besonders beliebtes Reiseziel im Winter ist außerdem Costa Rica mit seinen wunderschönen Stränden und reizvollen Nationalparks.

Fernreisen nach Afrika und Asien

Afrika ist das Traumziel vieler Menschen. In Südafrika ist eine Reise entlang der Südküste empfehlenswert. Safaris werden vor allem in den ostafrikanischen Nationalparks veranstaltet.

Diese Reisen können mit Badeurlaub an der Ostküste verbunden werden. Auch Namibia ist ein lohnendes Ziel in Afrika.

Zu den meist besuchten asiatischen Ländern gehört sicher Thailand. Ruhiger, weniger kommerziell und mindestens genauso schön ist der tropische Süden Vietnams. Wer beim Weihnachtsshopping richtig zuschlagen möchte und dabei eine Stadt der Superlative erleben will sollte unbedingt Singapur besuchen.

Die Inselgruppe der Philippinen ist fast noch ein Geheimtipp, denn Massentourismus findet nur auf den Hauptinseln statt. Abseits davon warten

  • kilometerlange Strände
  • Reisterrassen und
  • dichte Regenwälder

auf Trekkingurlauber, Wassersportler und Individualisten.

Noch ein Tipp für Weltenbummler: Den weltweit größten Pool hat das chilenische Ferienresort San Alfonso del Mar in der Küstenstadt Algarrobo. Diese künstliche Lagune ist spektakuläre acht Hektar groß. Sie hat eine Länge von einem Kilometer.

Urlaubszeit ist Schlemmerzeit - viele Menschen beklagen die Gewichtszunahme, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommen; besonders in den kälteren Monaten tendiert man dazu, mehr zu essen...

In den Ferien der Fitness treu bleiben

Halbjahresferien. Das ist die Zeit der Zeugnisse und Winterurlaube. Und wenn man Glück hat, ist sogar beides schön.

Einmal davon abgesehen, dass die Zeugnisausgabe immer eine Herausforderung an den Blutdruck darstellt, wartet der lang ersehnte Winterurlaub mit anderen Gefahren für Ihre Fitness auf.

  • Ein reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • zuckerüberfrachtete Desserts und
  • verlockende Cocktail-Drinks

wohin das Auge auch blickt.

Obwohl es natürlich wichtig ist, in den Ferien eine Auszeit zu nehmen und einfach zu relaxen, kann exzessiven Schlemmen über zwei Wochen hinweg die Anzeige Ihrer Waage im heimischen Badezimmer drastisch nach oben schrauben. Dazu sind zwei Wochen lang genug, um Sie aus den schwer angewöhnten Fitness-Lebensstil herauszuwerfen und Sie auf lange Sicht aus dem gesundheitlichen Takt zu werfen. Wir haben einige Tipps für Sie, wie Sie in den Ferien entspannen können und trotzdem Ihre Fitness nicht über Bord werfen müssen.

Tipp #1: Lassen Sie es beim Frühstück krachen

Wenn Sie schon schummeln müssen, und in den Ferien raten wir dringend dazu, dann tun Sie es so früh wie möglich am Tag. Studien haben gezeigt, dass ein ausgiebiges Frühstück dabei helfen kann, Fressattacken für den Rest des Tages zu vermeiden. Und wenn Sie ihre Sünden vornehmlich am frühen Morgen begehen, haben Sie den kompletten Tag, um alles dafür zu tun, das außergewöhnliche Plus an Kalorien durch Sport oder ausschweifendes Shopping wieder nah an den gewohnten Soll-Zustand zu bringen.

Tipp #2: Planen Sie bewusst sportliche Aktivitäten ein

Auf einer Liege am Sonnendeck zu liegen und dem alpinen Treiben adretter Pistenhasen zuzusehen, kann jede Menge Spaß machen. Mehr Spaß macht es jedoch, wenn Sie sich von Zeit zu Zeit mit in das Getümmel stürzen und Ihren entspannten Organismus auf Trab bringen. Nutzen Sie die Ferien, um all jene körperlichen Bewegungsmöglichkeiten auszuprobieren, die Sie in der Heimat niemals machen könnten. Und wenn Sie sich mit

  • Schneewandern
  • Eislaufen und
  • Abfahrtsski

fit halten, machen vielleicht auch die adretten Pistenhasen mit.

Tipp #3: Buchen Sie ein Hotel mit Fitnessraum

Hotels mit einem eigenen Gym sind in der Regel nicht viel teurer als jene Unterbringungsanstalten, die den Fitnesstrend wohlmeinend ignorieren. Natürlich müssen Sie nicht das gleiche Trainingsprogramm absolvieren, das Sie von zuhause her kennen. Aber ein Fitnessraum macht es leicht, am frühen Morgen zehn bis zwanzig Minuten auf den Ergometer den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Genug, um in Form zu bleiben und dennoch zu wenig, um den Urlaub mit fehlgeleiteten Ambitionen zu versalzen. Wenn Sie kein kostengünstiges Hotel mit einem Gym finden können, versuchen Sie dort unterzukommen, wo Sie evtl. ein Schwimmbecken nutzen können. Und falls Sie ein Familienmensch sind, können Sie das Training im Pool gemeinsam mit ihren Kindern zum riesigen Familienspaß gestalten.

Tipp #4: Haben Sie eigene Snacks dabei

Bei langen Besichtigungstouren oder intensiven Eishockey-Matches gegen die Hotelbelegschaft macht sich schon einmal der Hunger für Zwischendurch bemerkbar. Um nicht bei dem nächsten Kiosk einen überteuerten Schokoriegel erwerben zu müssen, sollten Sie sich einen kleinen Snack stets in die Tasche packen.

reichen vollkommen aus, um das Magenknurren bis zum Dinner in Zaum zu halten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • paysage sous la neige © KCI1 - www.fotolia.de
  • happy ski couple © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de
  • beach © Radovan Kraker - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema