Erlebnisreise - Wichtige Maßnahmen zur Gesundheitsvorsorge vor Reiseantritt

Zwei Hände ziehen eine Spritze mit einem Impfwirkstoff auf

Gesund bleiben auf der Abenteuerreise

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Abenteuerreisen verschiedener Art erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Man weiß nicht immer, was einen erwartet, und stellt sich neuen Herausforderungen. Die Gesundheitsvorsorge vor Antritt einer Abenteuerreise sollte man dabei jedoch bereits abgehakt haben, um böse Überraschungen zu vermeiden. Lesen Sie, was Sie in Sachen Gesundheitsvorsorge vor Antritt einer Erlebnisreise beachten sollte.

Abenteuerreisen gibt es in verschiedenen Formen. Dazu gehören zum Beispiel

Nicht immer sind solche Reisen frei von Risken. Vor allem der Gesundheitsaspekt ist zu beachten, wenn es in exotische Gefilde geht.

Vorbereitungen vor Reisebeginn

Vor einer Abenteuerreise ist es grundsätzlich wichtig, sich gut über

  • das Reiseziel
  • die Reiseroute und
  • die Unterbringungsmöglichkeiten

zu informieren. Wer eine Reise plant, denkt nur selten daran, dass er dabei auch einmal krank werden kann.

Zieht es einen in die Ferne, ist eine gute Gesundheitsvorsorge jedoch unerlässlich.

Menschen, deren Gesundheit bereits angegriffen ist, sollten von einer strapaziösen Abenteuerreise lieber absehen und eine weniger beschwerliche Reiseform wählen. Keinesfalls dürfen die eigenen Kräfte überschätzt werden.

Trekkingreisen gelten zum Beispiel als ungeeignet für Menschen, die unter

leiden. Bei Erkrankungen wie

bedarf es einer besonderen Vorbereitung.

Am besten ist es, vor Beginn der Reise, den Hausarzt aufzusuchen, um sich von ihm gründlich durchchecken zu lassen. Dieser kann auch wichtige Informationen über Schutzimpfungen liefern, die man beispielsweise vor einer Reise in tropische oder subtropische Regionen benötigt. Zahlreiche Infos zum Thema Gesundheit erhält man zudem von den Veranstaltern von Abenteuerreisen.

Reiseapotheke

Ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Reiseplanung spielt die Reiseapotheke. Diese sollte stets nach den individuellen Bedürfnissen zusammengestellt werden. Wer also regelmäßig bestimmte Medikamente einnehmen muss, sollte diese in ausreichender Anzahl dabei haben, denn nicht immer lassen sich die benötigen Präparate im Ausland beschaffen.

Darüber hinaus ist die Grundausstattung der Reiseapotheke zu beachten. Dazu gehören vor allem Arzneimittel gegen

Beim Bestücken der Reiseapotheke sollte man sich beraten lassen
Beim Bestücken der Reiseapotheke sollte man sich beraten lassen

Ebenso wichtig sind

Vor der Reise sollte sich der Reisende über die Zollbestimmungen bei Flugreisen informieren. Dabei ist darauf zu achten, dass die Menge der mitgeführten Arzneimittel der Reisedauer entspricht, um Probleme mit dem Zoll zu vermeiden.

Impfungen

Rechtzeitig vor Reisebeginn gilt es, sich bei

darüber zu informieren, welche Impfungen für das Reiseziel erforderlich sind. Im Impfpass lässt sich feststellen, welche Impfungen noch Gültigkeit besitzen. Zahlreiche Impfungen können auch bei einer kurzfristigen Reiseplanung noch vorgenommen werden; besser ist es jedoch, sich bereits mindestens sechs Wochen vor Reiseantritt darum zu kümmern, da bei vielen Impfungen der Schutz erst nach einiger Zeit greift und andere wiederum mehrmals durchgeführt werden müssen.

Zu den Impfungen, die auf jeden Fall sinnvoll sind, zählen:

Zudem gibt es einige Ipfungen, welche in bestimmten Ländern vorgeschrieben sind, beispielsweise gegen Gelbfieber und Meningokokken. Und schließlich werden einige Impfungen auch als zusätzlicher Schutz in gewissen Ländern angesehen; hierzu zählen wiederum die Impfungen gegen

Wie bereits erwähnt, komtm es dabei immer darauf an, wohin die Reise geht - eine pauschale Impfempfehlung kann daher nicht gegeben werden.

Der Impfpass als wichtige Orientierungshilfe für benötigte Impfungen
Der Impfpass als wichtige Orientierungshilfe für benötigte Impfungen

Krankenversicherung

Ebenfalls vor Reiseantritt sollte man sich bei seiner Krankenkasse erkundigen, ob und in welchem Umfang der Krankenschutz auch im Ausland besteht. Manchmal kann es sinnvoll sein, eine zusätzliche Reisekranken- und Rückholversicherung abzuschließen.

Besonders der Rücktransport kann schnell teuer werden, da er bei vielen Krankenversicherung nicht enthalten ist. Urlauber sollten in diesem Zusammenhang darauf achten, dass es sich um einen "sinnvollen und vertretbaren", nicht jedoch lediglich um einen "notwendigen" Rücktransport handelt.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Injection © DXfoto.com - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Reiseapotheke - first aid travel kit 03 © Lianem - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Tetanus vaccination © Keith Frith - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema